Konsonanten und Vokalinventar der Kunama Sprache


Hausarbeit, 2003

11 Seiten, Note: 1


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Allgemeine Informationen
- Sprachfamilie und Sprecherzahl
- Ansiedlung, Geschichte und Name
- Wortschatz

2. Kartenmaterial

3. Konsonanten
- Beispiele
- IPA / Vokaltrapez
- Besonderheiten

4. Vokale
- Beispiele

5. Suprasegmentalen
- Tonlagen

6. Eigene Stellungnahme

7. Literaturverzeichnis

1. Allgemeine Informationen

Sprachfamilie und Sprecherzahl

Kunama ist eine Nilo - Saharanische Sprache im Nordosten Afrikas und wird von ca. 100.000 Menschen im Nordwesten von Eritrea gesprochen.

Greenberg (1963) klassifiziert Kunama wie folgt:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die 8 Hauptdialektgruppen des Kunama sind:

1. Marda
2. Barka
3. Aymasa
4. Sokodasa
5. Lakatakura - Tika
6. Takazze - Setiit und Tigray
7. Iliit
8. Bitaama

Diese Studie basiert auf dem Marda Dialekt, nach schriftlichen Vorlagen des amerikanischen Sprachforschers Lionel Marvin Bender aus dem Jahre 1996, dessen Absicht es war eine Up-date Grammatik der Kunama Sprache herauszubringen.

Die umfassendsten voraussgehenden Studien liegen in Deutsch vor von

Reinisch, Leo; 1881-Die Kunama-Sprache in Nordost-Afrika

Ansiedlung, Geschichte und Name

Die Kunama Gesellschaft lebt in einem rauhen rechtwinkligen Gebiet im westlichen Teil von Eritrea, mit dem Gash und Setit Fl ussen im Norden und S uden und der Sudan Grenze im Westen. Im Osten verl angern sich ihre Dorfer bis in die Tigray Provinzen.

Sie kamen ursprunglich vom Suden des Tahazee - Setiit Flukes.

Aus diesem Gebiet sind sie hinausgewandert und siedelten entlang des Sona Flu Ges der Maareb - Gash FluG. Aus arabischen Quellen hervorgehend wird ihre Entstehung auf das 4. bzw 9. Jahrhundert datiert. Im arabischen werden Sie

Baaza oder Baazen genannt,

was auf den Namen ihres einstigen K onigs Baazen zuruckzufuhren ist. Ihre Nachbarn die Nera nennen sie Barya , was Sklave im Amharischen bedeutet. Die beste Wortdeutung fur den Namen ku 'nama stammt von dem deutschen Sprachforscher Leo Reinisch ( 1891)

aus dem arabischen gemischte Menschen
Volk in welchem kein Rangunterschied herrscht.

Die Mardagesellschaft leben im Nordosten des Gebietes, ostlich von Barentu, auf der sudlichen Seite der Asselemba oder Libaan Berge, au Gerhalb der Gebirgsauslaufer des Hochplateaus von Serae. Die machtigsten Hauptlinge der Kunama waren Marda, sodass ihr Dialekt deshalb besondere Geltung hat. Es gibt Spekulationen, das Marda sich moglicherweise auf das amharische Verb „leiten" ; „fuhren" bezieht.

Wortschatz

Die Marda verfugen uber einen reichen Wortschatz. Es ist moglich alle Wortarten wie z.B. Nomen, Verben, Adjektive, Pronomen und die „4Falle" in der Kunama Sprache zu identifizieren. Obgleich es in unterschiedlicher Darstellungsform und Ordnung zu anderen Sprachen vorkommt. Das Subjekt steht am Satzanfang und mit einem Wort werden ganze Satzteile ausgedr uckt.

Beispiel:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Kartenmaterial

Landkarte des Siedlungsgebietes der Kunama

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Konsonanten und Vokalinventar der Kunama Sprache
Hochschule
Johannes Gutenberg-Universität Mainz  (Institut für Ethnologie und Afrikastudien)
Veranstaltung
Einführung in die Phonetik afrikanischer Sprachen
Note
1
Autor
Jahr
2003
Seiten
11
Katalognummer
V157362
ISBN (eBook)
9783640705368
ISBN (Buch)
9783640706006
Dateigröße
862 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Phonetik, Kunama, Nilo-Saharannische Sprache, Konsonanten und Vokale
Arbeit zitieren
Jasmin Stock (Autor), 2003, Konsonanten und Vokalinventar der Kunama Sprache, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/157362

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Konsonanten und Vokalinventar der Kunama Sprache



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden