Unterrichtseinheit: Das sichere Überqueren einer Straße (2. Klasse)


Unterrichtsentwurf, 2002
4 Seiten, Note: 2,0

Leseprobe

Heimat- und Sachunterricht Grundschule 2. Schuljahr

Von Franziska Meier

Meier, Franziska, Studentin für Grundschullehramt

2. Schuljahr

Fach: Heimat- und Sachunterricht

Thema: Das sichere Überqueren einer Straße

Grobziel: Die Schüler sollen die Verkehrszeichen kennen und benennen.

Begründung des Grobziels:

In dieser Einheit sollen Schüler die grundlegenden, für Fußgänger und Fahrradfahrer wichtigsten, Verkehrszeichen kennenlernen, die Bedeutung der einzelnen Schilder kennen und sich dann nach ihnen richten.

Außerdem werden neue Begriffe wie Vorfahrt und Fußgängerüberweg eingeführt, die bei der Besprechung von anderen Lerneinheiten benötigt werden.

Um das Lernziel erreichen zu können, muss die Fähigkeit bestehen, sich Begriffe zu merken und sie in späteren Zusammenhängen wieder anzuwenden.

Das Lernziel “Das richtige Überqueren einer Straße“ ist im Lehrplan der 2. Klasse vorgeschrieben und daher legitimiert.

Richtziele des Heimat- und Sachunterrichts, die besonders behandelt werden:

1. Die Schüler werden über das richtige Verhalten im Straßenverkehr unterrichtet.
2. Die Differenzierfähigkeit wird mit dem exakten Benennen jedes Verkehrsschildes gefördert.
3. Das Speichern und Anwenden von besprochenen Informationen wird geübt.

Feinziele:

1. Die Schüler sollen in der Lage sein, ein Verkehrsschild, an dem sie auf ihrem Schulweg vorbeigehen, zu zeichnen und mit den bereits besprochenen Bedeutungen der einzelnen Verkehrszeichen zu erklären, wie man sich danach richtet.
2. Die Schüler sollen wissen, wie man sich im Verkehr außerdem noch verhalten muss.
3. Die Kinder sollen erkennen, welche Folgen es nach sich zieht, wenn man die Verkehrsschilder nicht beachtet.

Begründung der Feinziele:

Die Schüler befinden sich in ihrer gewohnten Umgebung.

Ein Verkehrszeichen, das sie auf ihrem Schulweg begegnen, wird aufgemalt. Dies fördert die Kreativität und das Gedächtnis der Kinder. Ihre manuellen Fähigkeiten werden hierbei nicht überstiegen.

Die Schüler beschreiben mit Hilfe der besprochenen Bedeutungen, die außerdem noch in ihrem Schulbuch notiert sind, das entworfene Verkehrsschild und erklären vor der Klasse, was man tun muss, wenn man diesem begegnet. Dieses Präsentieren vor ihrer Klasse fördert die Fähigkeit, sich zu artikulieren und die bereits gelernten Begriffe anzuwenden.

Um zu erfahren, wie man sich weiterhin noch im Straßenverkehr verhalten muss, wird sich ein Video über einen Jungen angeschaut und beobachtet, wie er sich im Straßenverkehr verhält und ob er sich richtig verhält. Nach dem Video wird von allen Schülern, die im Kreis sitzen, zusammengetragen, was sie beobachtet haben. Hierbei lernen sie, dass sie den anderen ausreden lassen müssen, bevor sie ihre Gedanken zum Thema preisgeben, und sie lernen durch die Ideen der Mitschüler.

[...]

Ende der Leseprobe aus 4 Seiten

Details

Titel
Unterrichtseinheit: Das sichere Überqueren einer Straße (2. Klasse)
Hochschule
Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Note
2,0
Autor
Jahr
2002
Seiten
4
Katalognummer
V1589
ISBN (eBook)
9783638109864
Dateigröße
358 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unterrichtseinheit, Straße, Klasse)
Arbeit zitieren
Franziska Reichel (Autor), 2002, Unterrichtseinheit: Das sichere Überqueren einer Straße (2. Klasse), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/1589

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtseinheit: Das sichere Überqueren einer Straße (2. Klasse)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden