Populärkultur in Heinrich Manns "Professor Unrat"


Hausarbeit, 2006

7 Seiten, Note: 1,0


Inhaltsangabe oder Einleitung

Ziel dieser Arbeit ist es, den Roman „Professor Unrat“ von Heinrich Mann in bezug auf die Populärkultur zu untersuchen. Dabei beschränke ich mich auf den Ort des Variétés, das in diesem Roman vorkommt. Es handelt sich um den „Blauen Engel“, in dem Professor Unrat und die Künstlerin Fröhlich aufeinandertreffen. Da ich mich auf die Passagen beschränke, die aus der personalen Sicht Unrats geschildert werden und andere, aus der Sicht Lohmanns zum Beispiel, vernachlässige, kommt in dieser Arbeit nur die Wahrnehmung der Figur des Professor Unrat vom „Blauen Engel“ zur Geltung.

Details

Titel
Populärkultur in Heinrich Manns "Professor Unrat"
Hochschule
Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Note
1,0
Autor
Jahr
2006
Seiten
7
Katalognummer
V160888
ISBN (eBook)
9783640739202
ISBN (Buch)
9783640739219
Dateigröße
457 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Heinrich Mann, Professor Unrat, Populärkultur, Variété, Deutsch, Germanistik
Arbeit zitieren
Harald Kienzler (Autor:in), 2006, Populärkultur in Heinrich Manns "Professor Unrat", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/160888

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Populärkultur in Heinrich Manns "Professor Unrat"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden