Velázquez "Las Meninas"

Eine Kompositionsanalyse


Referat (Ausarbeitung), 2008

10 Seiten, Note: 2,0

Anonym


Leseprobe

Fragenreiches Vorwort:

Selbst bei einer thematischen Einschränkung wie der hier gegebenen Begrenzung auf die Komposition des Bildes ist es schwer, einen Anfang zu finden um ein Bild zu analysieren, das schon mehrfach als das Bild der Bilder beschrieben wurde. Somit findet sich im Ausdruck der Sprache ein Phänomen, das zuvor von den Augen gemacht wurde: Betrachtet man „Las Meninas“ von Velázquez, erscheint es einem immer wieder wie das erste Mal, so vielschichtig, so facettenreich und so reich an Eindrücken ist es. Wie bei einem Puzzle hat man den Eindruck, stets Neues zu entdecken.

Wohin möchte der Maler unsere Aufmerksamkeit lenken? Auf die Infantin, scheinbar im Mittelpunkt hervorragend? Auf den Hofmarschall im Lichtpunkt der geöffneten Türe im Hintergrund? Oder auf sich, den malenden Nebendarsteller im Dunkeln?

Erst nach diesen Überlegungen wirkt der Bezug von Titel zu Darstellung seltsam - „Las Meninas“, die Hofdamen. Für den damit nicht vertrauten Betrachter stellt sich sogleich die Frage, bei welchen der abgebildeten Personen es sich um die benannten Hofdamen handelt.

Letztendlich hält eines jeden Blickes dem Spiegel nicht lange Stand - ist es überhaupt ein Spiegel? Oder nur ein Bild, wie die anderen an der Wand hängenden? Aber wenn es ebenso nur ein weiteres Gemälde wäre, warum verschwindet es nicht im Dunkel, wie die anderen, sondern scheint das Licht der Fenster zu reflektieren? Falls es ein Spiegel ist, was spiegelt sich darin? Die Leinwand, an der Velàzquez gerade malt oder die Personen, die für Velazquez Modell stehen? Zeigt es damit nicht eigentlich uns, die Betrachter, die wir demnach auf der Position der Modelle stehen müssten1 ?

Diese Anhäufung von Fragen, in der eine die nächste ergibt, zeigt wohl deutlich die Vielfalt des Bildes - nicht nur von analytischer Perspektive sondern auch rein von den Eindrücken, die es dem Betrachter unwillkürlich vermittelt. Daher ist es eigentlich unmöglich, strikt nur auf eine Facette, in diesem Falle die Komposition, einzugehen.

Kurze und allgemeine Beschreibung des Bildes

Das fast quadratische Bild misst 318 x 276 cm und entstand 1656. „Seit 1819 befindet es sich im Prado in Madrid“2, jedoch erst seit 1843 unter dem nun bekannten Titel („bis dahin war die Bezeichnung „La Familia“ oder „La Familia di Felipe IV“3 ).

Die einzigen weiteren sicheren Daten sind die Namen der dargestellten Personen die auf die Quelle Palominos zurückgehen. So wissen wir heute, dass es sich bei dem dargestellten Raum um ein Zimmer im alten Alcázar4 handelt, das von Velázquez als Werkstatt benutzt wurde.

Oft wurde das Bild mit Fotografien gleichgesetzt, da es „den Eindruck einer Momentaufnahme (vermittelt); aber dieser Eindruck ist die Wirkung eines kunstvollen Arrangements“5.

Der Künstler stellt sich selbst, malend vor einer im Bild abgeschnittenen Leinwand, auf der linken Seite dar. Mittig posiert die kleine Infantin Margarita, direkt umgeben von ihren Hofdamen Doña Maria Sarmiento (links) und Isabela de Velasco (rechts). Im hinteren Bereich des Bildes blickt der Hofmarschall Don José Nieto von der Treppe in den Raum. Zwischen ihm und der Gruppe mit der Infantin stehen in Nonnentracht Doña Marcela de Ulloa und ein Hofbeamter, der Guardadamas.

[...]


1 Vgl. Searle S. 171

2 Auer, S. 5

3 Auer S. 5

4 Vgl. Warnke S. 154

5 Brandt S. 121

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Velázquez "Las Meninas"
Untertitel
Eine Kompositionsanalyse
Hochschule
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Veranstaltung
Bildbeschreibung: Methodische Einführung in die Kunstgeschichte
Note
2,0
Jahr
2008
Seiten
10
Katalognummer
V162065
ISBN (eBook)
9783640765737
ISBN (Buch)
9783640766130
Dateigröße
446 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Velázquez, Las Meninas, Komposition, Kompositionsanalyse
Arbeit zitieren
Anonym, 2008, Velázquez "Las Meninas" , München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/162065

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Velázquez "Las Meninas"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden