Work-Life-Balance und familiengerechte Arbeit

Bedeutung und Notwendigkeit


Hausarbeit, 2010

20 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Einleitung

Work-Life-Balance

Begriff Work

Begriff Life

Begriff Balance

Definition Work-Life-Balance

Definition familiengerechte Arbeit

Unterschiede W-L-B und familiengerechte Arbeit

Notwendigkeit

Schwierigkeiten, Grenzen, Risiken

W-L-B Maßnahmen

Maßnahmen zu intelligenten Verteilung der Arbeitszeit im Lebensverlauf

und zu einer ergebnisorientierten Leistungserbringung.

Maßnahmen zur Flexibilisierung von Zeit und Ort der

Leistungserbringung

Maßnahmen, die auf Mitarbeiterbindung zielen

Auditierungsverfahren: Wie familienfreundlich ist ein

Unternehmen?

Fazit

Quellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Lebensrad

Abbildung 2 Effekte innerhalb und außerhalb der Unternehmen

Abbildung 3 : Die Bausteine der Work-Life-Balance

Abbildung 4: Instrumente zur Bindung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen

Abbildung 5: Auditierungsverfahren

Einleitung

In der Zeit des technischen Fortschritts, der demographischen Entwicklung, der Finanzkrise und der Globalisierung geraten Arbeitnehmer und Arbeitgeber unter einen immer weiter ansteigenden Druck. Es werden höhere Erwartungen an sie gestellt. Diesen Anforderungen können Mitarbeiter nur gerecht werden, wenn sie zusammen mit dem Unternehmen einen gemeinsamen Weg finden, ein Gleichgewicht zwischen Beruf und Privatleben herzustellen. Gelingt es ihnen, diese Balance zu finden, werden sie motivierter und engagierter an die Erledigung ihrer Aufgaben gehen und somit die hohen Erwartungen des Arbeitgebers und der Gesellschaft stillen.

In dieser Ausarbeitung werden wir zunächst die Begriffe Work-Life-Balance und familiengerechte Arbeit definieren, um dann die Notwendigkeit solcher personalpolitischen Instrumente klären zu können. Wir werden Unterschiede und Schwierigkeiten dieser Konzepte erarbeiten. Anhand einiger Maßnahmen werden wir die Work-Life-Balance näher erläutern und durch das Auditierungsverfahrens werden wir die Frage, „Wie familienfreundlich ist ein Unternehmen?“, klären.

Work-Life-Balance

Der Begriff Work-Life -Balance spiegelt einen momentanen Trend wieder, der seinen Ursprung in den USA hat. Es ist ein Begriff, “der die Sehnsucht des flexiblen, mobilen, arbeitsorientierten und manchmal auch arbeitsfixierten Menschen nach dem “gelingenden Leben” zum Ausdruck bringt.”1 Gemeint ist hier der Ausgleich zwischen Arbeit und Privatleben.

Im Folgenden werden wir die drei Wortbestandteile der Work-Life-Balance einzeln betrachten und definieren, um dieses Konzept besser verstehen zu können.

Der Begriff Work

Der Begriff “Work” bedeutet übersetzt “Arbeit” und ist aus dem Althochdeutsch “Mühe” oder “Plage” entstanden. Er ist ein Instrument zur Existenzsicherung und wird nach Gabler wie folgt interpretiert: Arbeit ist eine “zielgerichtete, soziale, planmäßige und bewusste, körperliche und geistige Tätigkeit. “2

In der Arbeitswelt geht es nur um Sachverhalte, die für den Beruf oder die berufliche Stellung von Nutzen sind. Private Angelegenheiten, wie Schwangerschaft und die daraus resultierenden Elternzeit oder Krankheit werden als störend angesehen und stellen Kosten für das Unternehmen dar.

Heutzutage ist die Arbeit für viele Menschen nicht einfach nur noch eine Möglichkeit der Existenzsicherung, sie ist auch ein Faktor geworden, der Spaß machen soll, da wir die Hälfte unseres Lebens bei der Arbeit verbringen. Die Menschen wollen motiviert, unterhalten und gefördert werden und möchten mit der Arbeit einen Ort, an dem sie Freundschaften finden und sich verwirklichen können. Sie wollen wahrgenommen und respektiert werden.

Die Arbeit unterteilt sich in die drei Bereiche Arbeitszeit, Arbeitsaufgaben und Arbeitsort.3

Der Begriff Life

Der Begriff „Life“ bedeutet „Leben“ oder „Lebensweise“ und steht in dieser Ausarbeitung für die Zeit, die nicht auf der Arbeit verbracht wird, weshalb sie auch als Nicht-Arbeitszeit bezeichnet werden kann. Es gibt Definitionen aus dem biologischen, medizinischen und rechtlichen Bereich. Im Allgemeinen ist mit dem Wort „Leben“ das Dasein von Organismen gemeint, die die Eigenschaften des Stoffwechsels, des Wachstums und der Vermehrung aufweisen. Es beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod.

Das Wort „Leben“ wird auch mit dem Wort „Freizeit“ in Verbindung gebracht. Eine allgemeine Definition gibt es nicht. Unserer Meinung nach ist Freizeit die Zeit, die übrig ist, wenn wir alle Tätigkeiten wie z.B. Hausarbeit, Einkaufen etc. erledigt und unsere Bedürfnisse wie Essen, Schlafen und Trinken befriedigt haben.

Der Begriff Balance

Der englische Begriff „Balance“ besitzt im Deutschen dieselbe Bedeutung und die gleiche Schreibweise. Ein Synonym könnte das Wort „Ausgleich“ oder „Gleichgewicht“ darstellen.4

In Bezug auf die Work-Life-Balance ist damit der Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben gemeint. Es ist gemeint, dass alle Bereiche, die Belastung, Anstrengung, Erholung oder Entspannung im Einklang sein müssen. Ein Arbeitnehmer5, der einem hohen Maß an Belastung ausgesetzt ist, muss dieser Last mit viel Entspannung und Erholung entgegenwirken können.

Definition W-L-B

Aufgrund der Definition und Übersetzung der drei Wortbestandteile lässt sich die Work-Life-Balance nun genauer betrachten. Dieses Arbeit-Leben-Gleichgewicht- Modell benötigen wir heute, um unser Berufsleben und seine Facetten in Einklang mit unserem Privatleben (Familie, Freunde, Freizeit, Hobbys, Gesundheit) zu bringen. Ist diese Ausgeglichenheit zwischen unsere Arbeit und unserer Freizeit nicht gegeben, kann es schnell zu gesundheitlichen Problemen, Unzufriedenheit und Demotivation kommen.6

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Lebensrad

Quelle:(http://www.hergesellconsulting.de/coaching.htm,31.05.2010)

Diese Abbildung zeigt ein Lebensrad mit den Bestandteilen, die im Leben des Menschen eine große Rolle spielen.

Karriere und Geld sind genauso wichtig wie bspw. Freunde und Familie oder die Gesundheit. Je runder dieser Kreis ist, desto ausbalancierter ist unser Leben. Die Unternehmen erkennen immer mehr, wie wichtig die Balance zwischen Beruf und Privatleben für ihre Mitarbeiter ist und interessieren sich aufgrund dieser Tatsache vermehrt für die Bedürfnisse ihrer Angestellten.

Dieses Interesse ist durch die Erkenntnis entstanden, das die Arbeitnehmer sich von privaten Umständen oder Geschehnissen in der Ausführung ihrer Arbeit beeinflussen lassen.

Somit wird für die Unternehmen deutlich, dass sie diese Umstände mehr berücksichtigen und mit einplanen müssen.

Definition familiengerechte Arbeit

Mit familiengerechter Arbeit meint man die Bedeutsamkeit und Stellung der Familie gegenüber dem Unternehmen und der Arbeit, d.h. dass die Familie heutzutage eine wichtige Position im Leben der Menschen einnimmt.

Für die Unternehmung bedeutet diese starke Stellung eine Umstrukturierung der Arbeitszeiten. Auch die Familienförderung spielt nun eine wichtige Rolle. Das Sinken der Geburtenrate, auf der anderen Seite jedoch die hohe Alterserwartung, sind demographische Veränderungen, die dafür ausschlaggebend sind, dass es zu einem Rückgang des Erwerbspotentials und somit auch zum Mangel an qualifizierten Fachkräften kommen kann.

Weitere Gründe für einen Nachwuchskräfterückgang, ist z.B. der Verzicht auf Kinder. Immer mehr Paare entschließen sich gegen Kinder oder schieben ihren Kinderwunsch auf unbestimmte Zeit hinaus. Der Grund dafür, liegt oft in der Angst um den Arbeitsplatz, der finanzielle Ruin und in der Frage nach dem Wiedereinstieg in den Beruf. Eine schwerwiegende Folge für die Unternehmen in der Zukunft in der Mangel an potentiellen Arbeitnehmern und Nachwuchskräften.

Der Arbeitgeber sollte der Familie daher eine wichtige Rolle im Alltag der Mitarbeiter zugestehen und sie fördern und unterstützen.

Die Arbeitszeiten und der Arbeitsort müssen flexibilisiert werden. Dies geschieht in Form von Teilzeit-, Tele-, Gleitarbeit oder Sabbatical.

Mit Familienförderung oder Familienservice ist die Unterstützung der Familie und ihre Angehörigen gemeint. Maßnahmen dafür können betriebliche Kindergärten, die Unterstützung bei der Suche nach Kindergartenplätzen, die Elternzeit, Altenbetreuung, Beratung in Scheidungsfällen oder die Lebensberatung sein. Bei der Elternzeit sollte das Unternehmen, vor allem in der heutigen Zeit, auch die Väter mit berücksichtigen, da oft von der geteilten Elternzeit die Rede ist. Das bedeutet, dass im ersten Lebensjahr des Kindes die Mutter und ab dem zweiten Lebensjahr der Vater die Elternzeit in Anspruch nimmt, somit wird beiden ein schneller und einfacher Wiedereinstieg in den Beruf ermöglicht.7

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2 Effekte innerhalb und außerhalb der Unternehmen

Quelle:(http://www.ihs.ac.at/pdf/soz/wlb_prognos.pdf S.26,31.05.2010)

Unterschied Work-Life-Balance und familiengerechte Arbeit

Anhand der Definitionen und Maßnahmen möchten wir nun einige Unterschiede zwischen diesen beiden Konzepten erläutern. Da in der Literatur jedoch von einem Zusammenhang zwischen diesen beiden Modellen gesprochen wird und die familiengerechte Arbeit als eine Maßnahme der Work-Life-Balance angesehen wird, werden wir uns hierbei auf unsere eigenen Auffassungen berufen. Der wesentliche Unterschied liegt in dem Ziel der einzelnen Modelle. Das Work-Life- Balance-Konzept soll einen Ausgleich zwischen dem Beruf und dem Privatleben schaffen, dabei sind vor allem die Freizeit und die Selbstverwirklichung des Arbeitnehmers gemeint.

Bei der familiengerechten Arbeit geht es darum, dem Mitarbeiter ein gewisses Maß an Familienleben zu gewähren, d.h. das Unternehmen akzeptiert die vorrangige Stellung der Familie und unterstützt diese, anstatt den Angestellten unter Druck zu setzen.

[...]


1 Vgl.:Badura, B.: Betriebliche Gesundheitspolitik: Der Weg zur gesunden Organisation S. 378

2 http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/arbeit.html,28.05.2010

3 Vgl.:Michalk S., Nieder P., Erfolgsfaktor Work-Life-Balance S.19

4 Duden, 2001, S.65

5 zu besseren Lesbarkeit nehmen wir nur auf ein Geschlecht Bezug, es sind aber beide Geschlechter angesprochen und gemeint

6 Vgl.:Michalk S., Nieder P., Erfolgsfaktor Work-Life-Balance S.21

7 Vgl.: Kolb, M., Personalmanagement: Grundlagen-Konzepte-Praxis (2008) S.141

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Work-Life-Balance und familiengerechte Arbeit
Untertitel
Bedeutung und Notwendigkeit
Hochschule
Hochschule Wismar
Note
2,0
Autor
Jahr
2010
Seiten
20
Katalognummer
V162948
ISBN (eBook)
9783640768271
ISBN (Buch)
9783640768691
Dateigröße
821 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Work-Life-Balance, Arbeit, Bedeutung, Notwendigkeit
Arbeit zitieren
Mandy Jantzen (Autor), 2010, Work-Life-Balance und familiengerechte Arbeit, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/162948

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Work-Life-Balance und familiengerechte Arbeit



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden