Buchvorstellung (richtiges Zitieren)

"Theorien der Sozialen Arbeit, eine Einführung" von Ernst Engelke, Stefan Borrmann und Christian Spatscheck


Rezension / Literaturbericht, 2010
4 Seiten

Leseprobe

Ich möchte mich in dieser Hausarbeit mit dem Buch "Theorien der Sozialen Arbeit, eine Einführung" von Ernst Engelke, Stefan Borrmann und Christian Spatscheck näher beschäftigen. Der Autor des vorliegenden Buches, erschienen 1998 im Lambertus Verlag verfasste das Vorwort eigenständig. Mittlerweile wurde die 5. Auflage (2009) veröffentlicht. Es umfasst 539 Seiten.

Zuerst werden wir uns mit dem formalen Aufbau des Fachbuchs beschäftigen, danach stelle ich kurz den Inhalt, Engelkes Definition von Theorie und die Theorien dar. Meine persönliche Bewertung bildet den Schluss der Hausarbeit.

Aufbau und Inhalt

Das Buch ist klar und übersichtlich gegliedert, es finden sich einzelne Fotos oder Illustrationen von den „wichtigsten“ Autoren der Zeitgeschichte zu den Theorien der Sozialen Arbeit. Auf Seite 19 findet sich eine Zeittafel "TheoretikerInnen der Sozialen Arbeit" genannt.

Der Aufbau des Buches gliedert sich im Wesentlichen in vier Hauptteile:

Im ersten Teil („Zur Einführung“) werden wichtige Beweggründe und Kriterien für die Auswahl und Darstellung der verschiedenen Theorien vorgestellt und diskutiert. Demnach gehören wissenschaftliche Theorien der Sozialen Arbeit „genauso zum Selbstverständnis und zur Grundlage professionellen Handelns von SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen wie die Reflexion der eigenen Praxis anhand dieser Theorien.“ (Engelke,Ernst.Theorien der Sozialen Arbeit.S.11 ff Lambertus.Freiburg.1998.5 Auflage 2009) Darüber hinaus können Theorien nach Ansicht der Autoren auch dazu dienen „Ist-Situationen (zu) erklären und Soll-Vorstellungen möglich (zu) machen sowie ein Verständnis für historische Prozesse und Zusammenhänge (zu) schaffen.“ (Engelke,Ernst.Theorien der Sozialen Arbeit.S.17.Lambertus.Freiburg.1998.5 Auflage 2009) Weil aber solche Theorien als „Lebensprodukte“ (Borrmann,Stefan.Theorien der Sozialen Arbeit.S.21.Lambertus.Freiburg.1998.5 Auflage 2009) oftmals auf der Basis persönlicher Erlebnisse und Erfahrungen entstanden sind, wollen die Autoren sich nicht nur an den „bei Theoriedarstellungen üblichen Kategorien“ orientieren, sondern „im Rahmen des hier Möglichen auch den historischen und den biographischen Kontext skizzieren, in dem die Theorien entstanden sind.“ (Borrmann,Stefan.Theorien der Sozialen Arbeit.S.21 Lambertus.Freiburg.1998.5 Auflage 2009) Auf diese Weise entsteht schließlich ein siebenteiliger Leitfaden (s.o.), anhand dessen die einzelnen Theoretiker/innen und ihre jeweiligen Theorien vorgestellt werden

Im zweiten Teil („Teil I: Vom Armutsideal bis zur Gemeinschaftserziehung. Frühe Theorien und Programme der Sozialen Arbeit“) weisen die Autoren zunächst einleitend darauf hin, dass ihrer Ansicht nach die Wurzeln der Sozialen Arbeit bis in das hohe Mittelalter (Mitte des 12. bis Mitte des 14. Jahrhunderts) zurückreichen, auch wenn die verschiedenen Theoretiker ihre Theorien nicht als „Theorien der Sozialen Arbeit verstanden haben“ (Spatscheck,Cristian.Theorien der Sozialen Arbeit.S.34.Lambertus.Freiburg.1998.5 Auflage 2009) mögen: Insbesondere um seitens der Profession Soziale Arbeit „eine engstirnige Fixierung auf Tagesfragen (zu) verhindern und das Selbstbewusstsein der Profession (zu) stärken“ (ebd.), werden von ihnen neun Theorien zur Darstellung ausgewählt: Thomas von Aquin, Jan Luis Vives, Jean Jacques Rousseau, Adam Smith, Johann Heinrich Pestalozzi, Thomas Robert Malthus, Johann Hinrich Wichern, Otto von Bismarck, Paul Natorp.

[...]

Ende der Leseprobe aus 4 Seiten

Details

Titel
Buchvorstellung (richtiges Zitieren)
Untertitel
"Theorien der Sozialen Arbeit, eine Einführung" von Ernst Engelke, Stefan Borrmann und Christian Spatscheck
Hochschule
Hochschule Koblenz (ehem. FH Koblenz)
Autor
Jahr
2010
Seiten
4
Katalognummer
V163744
ISBN (eBook)
9783640793211
Dateigröße
512 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Buchvorstellung, Zitieren), Theorien, Sozialen, Arbeit, Einführung, Ernst, Engelke, Stefan, Borrmann, Christian, Spatscheck
Arbeit zitieren
Simon Mönikes (Autor), 2010, Buchvorstellung (richtiges Zitieren), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/163744

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Buchvorstellung (richtiges Zitieren)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden