Das Bild der Frau in der Frühen Neuzeit

Kein unschuldiges Opfer der Hexenverfolgung, sondern eine listige und neidische Täterin?


Hausarbeit (Hauptseminar), 2007

12 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Einleitung

A. Quellenanalyse
A.I. Einteilung von Frauen
I.1. Gute Geister
I.2. Böse Geister
A.II. Welche Frauen wurden vom Teufel ausgesucht?
A.III. Mängel der Frau
III.1. Bosheit
III.2. Schwäche
III.3. Ruchlosigkeit
A.IV. Gründe der Hexenausbreitung
IV.1. Sicherung des Lebensunterhalts
IV.2. Rachegedanke
IV.3. Streitsucht

B. Quelleninterpretation
B.I. Die Frau als Chimäre

Schlussbemerkung

Quellen- & Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Das Bild der Frau in der Frühen Neuzeit
Untertitel
Kein unschuldiges Opfer der Hexenverfolgung, sondern eine listige und neidische Täterin?
Hochschule
Universität Paderborn  (Historisches Institut)
Note
2,0
Autor
Jahr
2007
Seiten
12
Katalognummer
V168192
ISBN (eBook)
9783640851133
ISBN (Buch)
9783640851324
Dateigröße
458 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
bild, frau, frühen, neuzeit, kein, opfer, hexenverfolgung, täterin
Arbeit zitieren
Theresa Roth (Autor:in), 2007, Das Bild der Frau in der Frühen Neuzeit, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/168192

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das Bild der Frau in der Frühen Neuzeit



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden