Management von Softwareprojekten

Technische Konzeption einer Webseite und Aufwandschätzung


Hausarbeit, 2011

24 Seiten, Note: 1,2


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Technische Konzeption für die Digitalisierung und Präsentation der zehn Bücher
Digitalisierung
Bücher digitalisieren
Ausgabe der Digitalisierten Bücher
Dateiausgabe
Nachbearbeitung und Konvertierung der Buchseiten mit Photoshop
Images in PDF umwandeln
Präsentation
Funktionen der Webseite / Grundlegender Aufbau
Funktionen/Struktur der Startseite
Buch Seite anzeigen - Definition der Funktionen
Impressum + rechtliche Hinweise + Kontakt
Caching der HTML-Seiten
Einpflegen der Dateninhalte / Datenbank
Server Konfiguration
Medien-Dateien vor Fremdverlinkung schützen
Registrierung der Domain

2. Aufwandsschätzung
Digitalisierung der zehn Bücher
Digitale Nachbearbeitung der Bilder
PDF-Datei erstellen
Webseite programmieren - Frontend
Webseite programmieren - Backend
Server Installation
Auslieferung des Projektes
Gesamtaufwand des Projektes:

3. Konzeption des Netzwerkes im Schloss
Rahmenbedingungen
Fragestellung: Was ist zu beachten?
Umsetzung / Konzeption der Netzwerke
Webserver
Protected - Network
Open - Network
Print - Server

1. Technische Konzeption für die Digitalisierung und Präsentation der zehn Bücher

Digitalisierung

Bücherdigitalisieren

Für das Digitalisieren der zehn Bücher kommt der Buchscanner „ScanRobot" der Firma Treventus zum Einsatz. Diese technische Lösung wurde ausgewählt, weil der ScanRobot auch für ältere Bücher (laut Hersteller um das 14. Jahrhundert - also vor dem Buchdruck) geeignet ist. Durch das spezielle Scanverfahren ist der Einsatz einer Glasplatte, wie bei den gebräuchlichen Buchscannern, zum Glätten der Buchseiten nicht mehr nötig - die Seiten werden per Luftzug angesaugt und per Luftstoß umgeblättert, dadurch sind Buch schonende und "absolut verzerrungsfreie Aufnahmen"1 möglich.

Bei einer realen Projektplanung müsste man im natürlich noch abklären, ob sich der ScanRobot auch mieten lässt, da ja die Problematik auftritt, dass der Scanner nur während des Projektes benötigt wird und ein Kauf das Budget sprengen würde (Kaufpreis:

70.000C , Stand 2007). Eine weitere Möglichkeit wäre zum Beispiel den ScanRobot nach Abschluss des Projektes wieder zu veräußern. Ein zusätzlicher Punkt, der abgeklärt werden müsste, wäre die Versicherung der Bücher während der Durchführung des Scannens. Da diese mittelalterlichen Handschriften wertvolle Unikate sind, sollte vor der Projektdurchführung auch abgeklärt werden, wie sich die Bücher vor etwaige Beschädigungen schützen lassen.

Für die weitere Planung der technischen Umsetzung wird angenommen, dass sich alle zehn Bücher (Buchcover + Buchseiten) für das automatische Digitalisieren mit dem ScanRobot eignen. (In der Realität wäre dies stark abhängig von dem Zustand der einzelnen Bücher, z.B. dem maximalen Öffnungswinkel, ohne es zu beschädigen oder der Seitendicke, dem Format, etc...)

Da diese mittelalterlichen Bücher als Handschriften vorliegen, ist nur ein bildliches Digitalisieren möglich - die Texte werden demzufolge als Bilder gespeichert.

Ausgabe derDigitalisierten Bücher

Der ScanRobot unterstützt eine Vielzahl an Ausgabeformaten2, für die Digitalisierung der Buchseiten wird zunächst das PNG-Format (Portable Network Graphics) verwendet - da es eine verlustfreie Bildkompression verwendet. Die Webseite wird später die einzelnen Buchseiten in zwei Qualitätsstufen anbieten. Hierzu wird im Kapitel „Digitale Nachbearbeitung" Näheres erläutert.

Der ScanRobot bietet zwar die Möglichkeit, die digitalisierten Seiten automatisch zu einem PDF-Buch zusammenzufassen, dies wird aber aus folgenden Gründen abgelehnt. Erstens sollte die Möglichkeit bestehen, die einzelnen Grafiken der Buchseiten manuell nach zubearbeiten, zweitens ist es für die spätere Integration der Bücher in die Webseite nötig die einzelnen Seiten als Image-Dateien - neben den PDF-Büchern - zur Verfügung zu haben.

Während des Scan-Vorgangs muss natürlich sichergestellt sein, dass jede Seite korrekt - also ohne grobe Bildstörungen - eingescannt wird, besonders da bei älteren Büchern der Zustand der einzelnen Seiten stark variieren kann.

Dateiausgabe

Bei meiner Untersuchung ließ sich nicht recherchieren, in welcher Struktur genau der ScanRobot die einzelnen Bucherseiten ausgibt - für das Projekt wird angenommen, dass die Dateinamen einfach hochgezählt werden, also z.B.:

OOJmage.png, 01_image.png, 02_image.png Die einzelnen Seiten eines Buches werden jeweils in einem gesonderten Ordner abgespeichert.

Nachbearbeitung und Konvertierung derBuchseiten mit Photoshop

Für das Projekt wird nur der ScanRobot von der Firma Treventus verwendet, auf die angebotene Software ScanGate wird verzichtet. Die Einarbeitungszeit für die Mitarbeiter aus der Grafikabteilung ist hier der Hauptgrund, neben den zusätzlichen Kosten, die durch den Kauf von ScanGate entstehen würden. Für das Projekt wird angenommen, dass die beauftragte Firma Personal zur Verfügung hat, das sich professionell mit Photoshop auskennt und die Firma auch entsprechende Lizenzen von Photoshop besitzt.

Ziel dieses Arbeitspaketes ist es, die digitalisierten Bilder auf ein einheitliches Farbschema und angemessene Kontraste zu überprüfen und ggf. zu korrigieren , sodass alle Bücher einheitlich sind.

Des weiteren sollten die einzelnen Buchseiten auf Bildstörungen, wie z.B. Unschärfe kontrolliert und nachbearbeitet werden.

Dieses Arbeitspaket hat eine starke Abhängigkeit zum Arbeitspaket „Digitalisierung der Bücher" - es startet bereits, wenn das erste Buch komplett digitalisiert worden ist. Zudem wird das Arbeitspaket „Digitalisierung der Bücher" erst abgeschlossen, wenn das letzte Buch nachbearbeitet ist- so wird die Möglichkeit erhalten notfalls eine Buchseite ein zweites Mal zu scannen, wenn bei der Nachbearbeitung festgestellt wird, dass die Qualität nicht dem gewünschtem Standard entspricht - z.B. durch Bildstörungen, die beim Scannen entstanden sind und sich nicht retuschieren lassen.

Ist die digitale Nachbearbeitung der Bücher abgeschlossen, wird die optimale Auflösung (bei 96dpi) der Image-Dateien je Buch bestimmt und als JPG-Datei in zwei Qualitätsstufen abgespeichert - 96dpi, da die Bilder nur für die Anzeige auf dem Bildschirm, und nicht zum Drucken, optimiert werden. Als Rahmenbediengung lässt sich jedoch nur die maximal Dateigröße definieren, da je nach Farbinformation der einzelnen Seiten und Format der Bücher (was im Mittelalter natürlich noch nicht standardisiert war) der Speicherverbrauch unterschiedlich ist.

Für die normalen „low-quality" Bilder sollte die Dateigröße je Seite nicht größer als 200 Kilobyte sein - für die „high-qualty" Bilder wird als Grenze zwei Megabyte gesetzt. Es sollte ein vernünftiges Verhältnis zwischen Auflösung und Kompressionsgrad gefunden werden, damit die Bilder nicht zu klein werden und die Quanitsierungsfehler die visuelle Wahrnehmung nicht zu stark beeinträchtigen.

Das Nachbearbeiten der Bilder kann man aller Voraussicht nach automatisieren, so muss man z.B. das Farbschema nur pro Buch korrigieren - auch die Auflösung und der Kompressionsfaktor der einzelnen JPG - Dateien muss nur einmal pro Buch und Qualitätsstufe festgelegt werden. Danach wird diese Konvertierung für alle Dateien per Makro3 durchgeführt.

Images in PDF umwandeln

Nach erfolgreicher Digitalisierung werden die einzelnen Buchseiten zu einer PDF-Datei konvertiert. Für die PDF-Bücher wird es aber nur die „low quality "-Stufe geben, ansonsten würde die Größe der PDF-Datei jeden vernünftigen Rahmen sprengen. Zu dieser Einschätzung kommt man, wenn man von einer durchschnittlichen Seitenanzahl von 1000 Seiten je Buch ausgeht - hier würde sonst bei der „high-quality"-Stufe eine Dateigröße von zwei Gigabyte entstehen. Geht man von einer durchschnittlichen Dateigröße von 200KB pro Seite aus, ergeben diese immer noch eine Dateigröße von ca.200MB - was aber bei den heutigen durchschnitllichen Download-Geschwindigkeiten im Internet noch zu vertreten ist.

Zum Konvertieren der Image Dateien in eine PDF Datei wird ein beliebiges PDF- Konvertierungstools verwendet. Die einzige Anforderung, die das Programm erfüllen muss, besteht darin, die einzelnen Images nach dem Dateinamen zu sortieren, damit die Sortierung der Buchseiten nicht manuell erfolgen muss.

Präsentation

Funktionen der Webseite / Grundlegender Aufbau

Die Webseite soll über zwei grundlegende Funktionen verfügen. Zum einen wird es dem Webseiten-Besucher möglich sein, die einzelnen PDF-Bücher herunterzuladen und zum anderen über die Webseite einzelne Seiten eines Buches anzuschauen.

Für die Umsetzung der Webseite wird das Framework Ruby on Rails verwendet.

Anmerkung - Absprache mit dem Grafen: Es wird angenommen, dass der Graf damit einverstanden ist, dass für die Medien auf der Webseite (PDF-Bücher, Images der einzelnen Seiten) kein digitaler Kopierschutz (DRM4 ) implementiert wird. Als Grund wurde seitens der mit dem Projekt beauftragten Firma angegeben, dass ein DRM-System erheblich die Benutzerfreundlichkeit einschränkt und zum anderen es selbst mit hohem Aufwand nicht möglich ist, digitale Medien hundertprozentig zu schützen. Es wurde mit dem Grafen vereinbart, dass lediglich ein rechtlicher Hinweis auf der Webseite darauf hinweist, dass die bereitgestellten Bücher nur zum privaten Gebrauch verwendet werden dürfen und eine gewerbliche Nutzung nur mit Genehmigung durch den Grafen (dem Webseiten-Betreiber) erfolgen darf - hierbei wird die Annahme gemacht, dass dies die „Gemeinnützigkeit der Webseite" nicht verletzt.

Des weiteren wurde mit dem Grafen vereinbart, dass sämtliche Medien (also alle PDF- Dateien und die Image-Dateien) nur über seine Webseite abrufbar sind und somit eine Fremdverlinkung unterbunden wird. Dies bezieht sich aber nur auf die Verlinkung, um zusätzlichen Traffic - welche nicht direkt von der Webseite kommt - auf dem Server zu unterbinden. Das Herunterladen der Medien soll - wie oben schon erwähnt - ja nicht unterbunden werden. Auf diesen Punkt wird bei der Server-Konfiguration noch genauer eingegangen.

[...]


1 http://www.monitor.co.at/index.cfm/storvid/8989_Nie_mehr_Umblaettem-Treventus_Erfolgsstorv_mit_Scanroboter

2 http://www.treventus.com/products/scanrobotr-20-mds.html (siehe: Storage formats)

3 http://de.wikipedia.org/wiki/Makro

4 http://de.wikipedia.org/wiki/Digitale_Rechteverwaltunj?

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
Management von Softwareprojekten
Untertitel
Technische Konzeption einer Webseite und Aufwandschätzung
Hochschule
Hochschule Furtwangen  (Digitale Medien)
Veranstaltung
Management von Softwareprojekten
Note
1,2
Autor
Jahr
2011
Seiten
24
Katalognummer
V169812
ISBN (eBook)
9783640883028
ISBN (Buch)
9783640883240
Dateigröße
666 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Projektmanagement, Softwareprojekte, technische Konzeption einer Websetie, Hausarbeit
Arbeit zitieren
Lukas Kanngießer (Autor), 2011, Management von Softwareprojekten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/169812

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Management von Softwareprojekten



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden