Ausarbeitung zu Dan Browns "Diabolus"


Referat / Aufsatz (Schule), 2008
9 Seiten, Note: 2,0

Leseprobe

1. Informationen zum Autor Dan Brown

Dan Brown unterrichtete Englisch, bevor er sich ganz seiner Tätigkeit als Schriftsteller widmete. Als Sohn eines mehrfach ausgezeichneten Mathematikprofessors und einer bekannten Kirchenmusikerin wuchs er in einem Umfeld auf, in dem Wissenschaft und Religion keine Gegensätze darstellen. Illuminati, der erste in Deutschland veröffentlichte Roman von Dan Brown, gelangte innerhalb kürzester Zeit auf die vordersten Plätze der Bestsellerliste, und sein Meteor setzte sich in wenigen Tagen an die Spitze der amerikanischen Bestsellerliste. Intensive Reisen und Recherchen belegen das große Interesse des Autors an der europäischen Geschichte. Dan Brown ist verheiratet und lebt mit seiner Frau, einer Kunsthistorikerin, in Neuengland.

2. Personencharakteristik

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten123

3. Inhaltsangabe

Sevilla, Spanien, der Exkryptograph der NSA Ensei Tankado liegt im Sterben. Er versucht einen goldenen Ring, den er am Finger trägt, loszuwerden.

Susan Fletcher und Davis Becker liegen zusammen im Bett in Stone Manor. Das Telefon klingelt, Becker geht ran und teilt Susan mit, dass er weg muss. David will sie vom Flieger aus anrufen. Kurz danach ruft Strathmore an, es gibt einen Notfall in der Kryptographieabteilung der NSA. Susan fährt hin, passiert die Sicherheitskontrollen und suchte Commander Strathmore. Sie sieht den TRANSLTR4. Die eingegebenen Codes gehen folgenden Weg: Code → Gaunletfilter5 → TRANSLTR → Ausdruck, Datenbank. Susan, die allein in der Kryptokuppel steht, kann keinen weiter entdecken. Susan läuft zu Strathmores Büro und sucht ihn. Sie ist eine der fähigsten Mitarbeiterinnen der NSA. Niemand Außenstehendes weiß, dass die NSA den TRANSLTR hat, außer die EFF, sie wollen, dass die NSA öffentlich zugibt, dass es eine Superdechiffriermaschine gibt. Susan hat Strathmore gefunden und fragt ihn, wo der Schuh drückt. Er zeigt auf den Bildschirm des TRANSLTR’s. Er sitzt schon seit 15 Stunden an ein und demselben Code. Alle Diagnoseprogramme haben nichts ergeben und durch den Gaunletfilter hat er es wohl auch geschafft. Strathmore befürchtet das schlimmste, ein undechiffrierbarer Code, was mathematisch eigentlich unmöglich ist. Der Algorithmus ist mit sich selbst dechiffriert, eine endlose Programmschleife entsteht. Tankado hat gekündigt, weil er den TRANSLTR als Verletzung der Menschen- und Bürgerrechte angesehen hat. Die NSA hat Angst, dass Tankado seinen Algorithmus auf den Markt bringt. Susan weiß nur noch nicht, dass er tot ist. Sie wissen alle das Tankado einen Komplizen hat: N- Dakota. Er will den Code auf den Markt bringen, wenn Tankado stirbt. Tankado hat Diabolus auf einer Webseite im Internet gestellt, gut ist nur, dass man den Key braucht, um sie zu öffnen. Tankado hatte erst letzten Monat mit Strathmore telefoniert, aber Strathmore nahm ihm nicht ab, dass er einen undechiffrierbaren Code hat. Tankado wollte den Key, an den Meistbietenden verkaufen. Susan schlägt Strathmore vor, mit Tankado Kontakt aufzunehmen, aber Strathmore winkt ab, er erzählt ihr von seinem Tod.

Währenddessen landet der Learjet 60 auf dem Flughafen in Sevilla. Er steigt aus und bekommt einen Umschlag mit 10.000 $ in die Hand gedrückt.

Zur selben Zeit im Sys- Sec6- Abteilung und starrt verblüfft auf den Monitor des TRANSLTR’s, seine Diagnose: Viren. Zu seinem Erstaunen ist auch kein Systemtechniker vor Ort. Diese Abteilung muss immer mit einem Systemtechniker belegt sein. Er fragt sich nur wie der Code durch den Gaunletfilter kam.

Strathmore erzählte Susan derweil, das Tankado an einen Herzinfarkt gestorben ist. Die NSA steht trotzdem als Täter da. Susan findet was im Internet, eine E-Mail Adresse: NDAKOTA@ARA.ANON.ORG. Eine anonyme Adresse. Die Lösung: ein Tracer7. Strathmore erwähnt, dass David wegen Tankados Key nach Spanien musste. Susan ist richtig perplex. Sie explodiert förmlich, dann explodiert Strathmore, denn er hat 15 Stunden auf der Lauer gelegen, und gewartet, dass der TRANSLTR etwas ausspuckt.

[...]


1 Schlüssel, Code

2 Kryptographieabteilung der NSA (Entschlüsselungsabteilung [Dechiffrierabteilung])

3 National Security Agency

4 Ableitung v. Translator (Übersetzer), TRANSLTR= Dechiffriermaschine der NSA

5 Virenfilter der NSA

6 System Security (Systemsicherheit)

7 Tracer: NSA→ARA → Anonyme Adresse → Selbstzerstörung ↓ Lokalisiert Ort ↓ Bericht der Adresse zurück zur NSA

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Ausarbeitung zu Dan Browns "Diabolus"
Hochschule
Friedrich-Schiller-Gymnasium, Calbe (Saale)
Note
2,0
Autor
Jahr
2008
Seiten
9
Katalognummer
V170490
ISBN (eBook)
9783640902422
Dateigröße
1703 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Diabolus, Dan Brown, Dan, Brown, Charakteristik, Personenkonstellation
Arbeit zitieren
Sebastian Hüttl (Autor), 2008, Ausarbeitung zu Dan Browns "Diabolus", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/170490

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ausarbeitung zu Dan Browns "Diabolus"


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden