Erörterung zum Thema: Fernsehen mach die Klugen klüger und die Dummen dümmer


Referat / Aufsatz (Schule), 2009

4 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Erörterung zum Thema „Fernsehen mach die Klugen klüger und die Dummen dümmer“

Fernsehen mach die Klugen klüger und die Dummen dümmer! Nur eine Redewendung oder die absolute Wahrheit. Aus aktuellen Studien ist bekannt, dass manche Medien zur Volksverdummung dienen. Die meisten Eltern meinen, dass man vom Fernsehen dumm wird, andere dagegen sagen, es bildet. Wen bildet es und wen nicht? Welche Sendungen sind lehrreich und welche nicht? Wie viel fernsehen ist gut und was ist ungesund? Gestern erst hat meine Mutter gesagt, ich solle lieber mal etwas Sinnvolles tun, anstatt die Simpsons zu gucken. Hat sie recht, ist es wirklich sinnlos fernsehen zu gucken? Mit dieser Erörterung möchte ich diese Hülle an Fragen beantworten um zu versuchen der Wahrheit etwas näher zu kommen und den wahren Sachverhalt zu klären und mich nicht nur auf unwissenschaftliche Redewendungen stützen, sondern die Sache von einer ganz anderen Seite und aus einem völlig neuen Licht zu betrachten.

Zuerst würde man denken, ja, die Sendungen hängen davon ab, ob man sich weiterbildet oder nicht, die Meinung der Leute ist, dass es typisch für Schlaue ist, Sendungen auf Arte oder N24, Dokumentationen und Reportagen, eben Bildungsfernsehen anzuschauen und angeblich typisch für Dumme, Sendungen wie Zeichentrickfilme oder Telenovelas, noch schlimmer solch überflüssige Sendungen wie „Gülcans Traumhochzeit“ oder „Das Perfekte Promi Dinner“. Meine Meinung ist, aus solchen Sendungen kann man nichts lernen. Jedoch sind andere der Meinung, aus ersteres könnte man seine eigene Hochzeit planen und schauen, wie man mit seinem Partner am besten umgeht und aus zweiteres, wie man kulinarische Gaumenkitzler zubereitet.

Es kommt immer darauf an, was man von einem Programm aufnimmt, man kann eine Dokumentation sehen und nur die Hälfte davon mitkriegen und man kann eine Telenovela sehen und sich merken wie z.B. der Bürgermeister von Berlin heißt (â–ºVerliebt in Berlin [Telenovela]). Einige sagen, es kommt af die Interessen der Leute an, was sie interessiert, das behalten sie sich auch. Andere wiederum meinen, dass es auf die Qualität der Sendungen ankommt, ob eine Dokumentation für Leute niederen, mittleren oder hohen Niveaus gedacht ist. Ob sie viele Fachbegriffe enthalten oder ob sie leicht verständlich sind. Sendungen sind für mich allgemein lehrreich, wenn sie keine Story enthalten, sondern nur reine Fakten.

[...]

Ende der Leseprobe aus 4 Seiten

Details

Titel
Erörterung zum Thema: Fernsehen mach die Klugen klüger und die Dummen dümmer
Hochschule
Friedrich-Schiller-Gymnasium, Calbe (Saale)
Note
1,0
Autor
Jahr
2009
Seiten
4
Katalognummer
V170492
ISBN (eBook)
9783640900404
Dateigröße
398 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Fernsehen, Erörterung, Fernsehen macht die Klugen klüger und die Dummen dümmer, freie Erörterung
Arbeit zitieren
Sebastian Hüttl (Autor), 2009, Erörterung zum Thema: Fernsehen mach die Klugen klüger und die Dummen dümmer, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/170492

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Erörterung zum Thema: Fernsehen mach die Klugen klüger und die Dummen dümmer



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden