Organisiertes Verbrechen: Korruption als sozio-ökonomisches globales Phänomen


Wissenschaftlicher Aufsatz, 2011

19 Seiten


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Korruption in der Forschung
2.1 Theoretisches Fundament
2.2 Stand der Forschung

3 Korruptionsbekämpfung
3.1 Maßnahmen gegen Korruption
3.2 Ethisches Dilemma

4 Schlussfolgerungen und Ausblick

Literaturverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1 Einleitung

Korruption äußert sich als ein vielfältiges Phänomen, welches bereits alle Ebenen der heutigen Gesellschaft durchlaufen hat. In den Medien vergeht kein Tag ohne neue Korruptionsfälle und Spekulationen. Korruption entpuppt sich fast schon als Unterhaltungsfaktor und wird mittlerweile als ein alltägliches Phänomen in vielen unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft angesehen.1 Dies zeigt sich insbe- sondere am Beispiel Griechenland und deren Bestechungsgeld. Laut einer aktuel- len Studie von Transparency International zahlten griechische Haushalte 2009 insgesamt 787 Millionen Euro Bestechungsgeld. Pro Jahr bezahlt jeder Bürger durchschnittlich 1355 Euro Schmiergeld im Finanzwesen, beim Führerschein, im Bildungswesen und in vielen anderen Branchen.2 Die drohende Staatspleite wird vermutlich dem opportunistischen korrupten Verhalten der Bürger ein Ende set- zen und folglich neue Regeln fordern. Griechenland wird allgemein als Parade- beispiel alltäglicher Korruption angesehen.3 Ein weiteres aktuelles und brisantes Thema ist die drohende Klima-Korruption, welche durch die hohen Investitionen seitens der Industrieländer ausgelöst werden kann. Der aktuelle Klimaschutz er- fordert ein riesiges Investitionsprogramm und damit auch eine immer größere Korruptionsgefahr. Die Geldsummen werden oftmals für eigene Zwecke einge- setzt und dank mangelnder Transparenz erfolgreich verschleiert.4

Korruption ist weitläufiger Natur und zeigt sich nicht nur in Unternehmen son- dern auch im Sport und in der Politik. Inwiefern kann Korruption in der heutigen Gesellschaft minimiert werden und mit welchen ethischen Aspekten steht Kor- ruption im Zusammenhang. Diese Problematik soll mit Hilfe dieser Forschungs- frage analysiert werden. Insbesondere sozio-ökonomische und auch ethische Aspekte bezüglich Korruption sollen Gegenstand der Betrachtung sein. Der theo- retische Rahmen zur Korruption soll für das allgemeine Verständnis dienen und dabei den Ausgangspunkt weiterer Überlegungen darstellen. Der Fokus soll vor allem auf den bisherigen Stand der Forschung gelegt werden. Der aktuelle For- schungsstand und die detaillierte Literatursichtung sind Punkte, die als sehr wich- tig zu erachten sind und fundamental für den Verlauf dieser Arbeit. Das theoretische Fundament stellt demnach den Ausgangspunkt für die weiterführen- de Analyse über mögliche Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung dar. Dabei sollen insbesondere die ethischen Aspekte untersucht werden und anhand von aktuellen Beispielen untermauert werden.

2 Korruption in der Forschung

In der heutigen Zeit hat sich Korruption als ein sehr einflussreiches, vielfältiges und vor allem sozio-ökonomisches Phänomen entpuppt, dessen Auswirkungen in der Forschung und für die Gesellschaft mehr oder weniger bekannt sind.5 Der Terminus Korruption soll zunächst in einen theoretischen Rahmen gesetzt werden um anschließend die Bedeutung und Auswirkungen von Korruption herauszuarbeiten. Darüber hinaus spielt der Stand der Forschung eine wesentliche Rolle und soll demnach besonders hervorgehoben werden.

2.1 Theoretisches Fundament

Aus wissenschaftlicher Sicht kann nicht wirklich über universell anerkannte Stan- dards und Definitionen bezüglich Korruption gesprochen werden. Die Literatur ist sehr umfassend und detailliert, gibt aber keine elementar wissenschaftlich aner- kannte Definition, die alle Bereiche der Gesellschaft abdecken könnte. Infolgedes- sen scheint der Begriff „Korruption“ zu komplex um eine globale Definition zu liefern. Gerade wegen der weitverzweigten Vernetzung in vielen unterschiedli- chen Bereichen des sozio-ökonomischen Umfelds, muss der Terminus Korruption einer detaillierten und schrittweisen Analyse unterzogen werden.

Eine allgemein anerkannte und häufig zitierte Definition zu Korruption ist die von Nye (1967). Laut Nye ist Korruption definiert als:

„[…] behavior which deviates from the formal duties of a public role because of pri- vate-regarding (personal, close family, private clique) pecuniary or status gains […]”6

Der öffentliche Status und die damit verbundenen formalen Aufgaben zur Erlangung privater Vorteile abweichendem Verhalten spielt hier eine wesentliche Rolle.7 Die Definition von Nye ist demnach sehr auf die öffentliche Position fixiert und vernachlässigt ethische Aspekte wie öffentlicher Schaden in der Gesellschaft und die Bedeutung bzw. Konsequenzen korrupter Handlungen. Ein Verweis auf die mögliche Verletzung öffentlicher Interessen macht Nye im Gegensatz zu anderen Autoren nicht. Für das allgemeine Verständnis gehören zu einem Akt der Korruption logischerweise immer mindestens zwei Akteure.8

Neben Nye hat Transparency International eine verallgemeinerte Definition zum Terminus Korruption veröffentlicht. Laut TI wird Korruption definiert als: “[…] the abuse of entrusted power for private gain.”9 Im Gegensatz zu Nye benutzt TI den Terminus Macht und wird in Zusammenhang mit Korruption gebracht. Dem- nach muss zwischen Macht und Korruption eine positive Korrelation zugrunde liegen. Zudem unterscheidet TI zwischen “according to rule” und “against the rule.”10 Beide Ausprägungsformen von Korruption sollen kurz beschrieben wer- den.

„According to rule“ bedeutet dass Bestechungsgeld für eine bevorzugte Leistung aufgebracht wird, die gesetzlich erlaubt ist. Der Empfänger der Bestechungsgelder kann die bevorzugte Leistung gesetzlich ohne Bedenken durchführen bzw. anbie- ten. Diese Transaktion würde demnach nicht gegen das Gesetz verstoßen.11 (z.B. medizinische Pflege)

„Against the rule“ bezieht sich auf eine Leistung die gesetzlich verboten ist. Der Empfänger von Bestechungsgeld zu Gunsten einer bestimmten Leistung wird die- se Leistung oder diesen Service entgegen dem Gesetz anbieten. Der Empfänger würde demnach gegen das Gesetz verstoßen.12 (z.B gefälschte Ausweise) In beiden Fällen wird Bestechungsgeld zur Erlangung einer bestimmten Leistung bezahlt. Korruption kann sowohl dem Gesetz entsprechend als auch entgegen dem Gesetz in Erscheinung treten.13

Im Allgemeinen beschränken sich Definitionen mehr oder weniger auf wesentli- che Aspekte. Demzufolge sind in den obigen zwei Definitionen auch nur ausge- wählte Aspekte korrupter Transaktionen analysiert worden, wobei Korruption nicht nur für den eigenen Zweck verwendet wird, sondern Korruption auch unter- schiedlicher Natur sein kann. Dabei muss Korruption auch nicht immer negativ sein.14 Svensson (2005) definiert Korruption als „[…] the misuse of public office for private gain.“15 Auch in dieser Definition wird Missbrauch als ein wesentlicher Bestandteil von Korruption angesehen. Missbrauch könnte beispielsweise Beste- chungsgeld oder Unterschlagung von Staatsgeld sein.16 Desweiteren wird ersicht- lich dass Korruption ausschließlich für den privaten Nutzen verwendet wird. Demzufolge würde Korruption nur für private Zwecke eingesetzt werden, um sich dadurch besser zu stellen oder gegebenenfalls einen höheren Status in der Gesellschaft zu erlangen. Korruption kann aber mehrere Gründe haben, die teilweise noch unerforscht sind und auch oft unerwünscht oder sogar tabu sind. Oft wird Korruption auch mit Egoismus gleichgesetzt.17 So sagte einst der König von Ton- ga (1993) „Wo immer es Leute gibt, gibt es Korruption. Wenn sie die Korruption abschaffen wollen, müssen sie die Leute abschaffen.“18 Dieses Zitat soll die Hab- gier der menschlichen Natur aufzeigen und vor allem zeigen, dass Korruption als vollkommen menschlich anzusehen ist. Die Literatur hat gezeigt wie vielfältig Korruption definiert und auch analysiert wird. Insgesamt sind Merkmale wie Er- langung eines persönlichen Vorteils, Missbrauch von Macht und Habgier domi- nierend zur näheren Beschreibung von Korruption.

Korruption lässt sich in unterschiedliche Dimensionen aufteilen und umfasst ein breites Forschungsgebiet. Inwiefern Forschungsexperten das Forschungsfeld be- züglich Korruption ausgeschöpft haben und welche Forschungslücken noch ge- schlossen werden müssen, soll Gegenstand der nachfolgenden Überlegungen sein.

2.2 Stand der Forschung

Im Jahr 1975, seit der Veröffentlichung von „The Economics of Corruption“ hat Susan Rose-Ackerman die Untersuchungen in der ökonomischen Korruptionsforschung eröffnet. Viele Korruptionsforscher haben sich seitdem mit Korruption im Bereich der Ökonomie beschäftigt.19

Korruption wird zu einem populären Thema und in vielen Branchen Hauptbe- standteil der aktuellen Forschung. Infolgedessen, verbreitet sich der bisherige Wissensstand und eröffnet neue Forschungspotenziale vor allem im Bereich der Sozialwissenschaften. Hinzu kommt dass 1993 eine internationale Organisation mit dem Namen Transparency International20 gegründet wurde. Eine Organisation die sich der Bekämpfung von Korruption widmet. Seit der Gründung von TI wur- den zahlreiche Publikationen, darunter auch den meist zitierten „Corruption Per- ceptions Index“ veröffentlicht.21

Insgesamt hat sich die Forschung schon sehr detailliert mit der Problematik rund um Korruption beschäftigt und auch viele Themenfelder analysiert. Trotzdem sind sich die Forschungsexperten nicht wirklich einig bezüglich einer adäquaten Defi- nition und einer möglichst effektiven und effizienten Modellierung des Terminus Korruption.22 Im Allgemeinen steht die Forschung in einem Zuordnungskonflikt zwischen öffentlichem und privatem Sektor. Zudem herrscht auch keine eindeuti- ge Einigkeit über die Tatsache dass Korruption ausschließlich für den privaten Nutzen steht.23 Hinzu kommt der moralische Konflikt über mögliche Auswirkun- gen und Ursachen von Korruption. Inwiefern Korruption als positiv oder als nega- tiv interpretiert werden kann, bleibt weiterhin eine brisante Fragestellung unter den Forschungsexperten. Insgesamt herrscht aber Konsens über die Notwendig- keit ethische Aspekte bei der Untersuchung von Korruption mit einfließen zu las- sen.24 Wie im vorherigen Kapitel schon besprochen hat TI für die Forschung die aussagekräftigste Definition geliefert. Eine Definition, die sowohl den öffentli- chen als auch den privaten Sektor mit einbezieht.

[...]


1 Vgl. Yolles, Maurice/Sawagvudcharee, Ousanee (2010), S. 127f.

2 Vgl. Hassel, Florian (2010), o.S.

3 Vgl. Jessen, Corinna (2010), o.S.

4 Vgl. Brenner, Jana (2011), S. 1f.

5 Vgl. Boerner, Kira/Hainz, Christa (2009), S. 214f.

6 Nye, Joseph S. (1967), S. 419.

7 Vgl. ebenda, S. 419f.

8 Vgl. Graeff, Peter (2002), S. 293.

9 Transparency, International (2011), FAQ, o.S.

10 Vgl. ebenda

11 Vgl. Yolles, Maurice/Sawagvudcharee, Ousanee (2010), S. 126.

12 Vgl. ebenda

13 Vgl. ebenda, S. 126f.

14 Vgl. Graeff, Peter (2002), S. 293ff.

15 Svensson, Jakob (2005), S. 20.

16 Vgl. ebenda, S. 20f.

17 Vgl. Graeff, Peter (2002), S. 293ff.

18 Taufa'ahau, Tupou IV (1993), S. 1.

19 Vgl. Rose-Ackerman, Susan (1975), S. 189f.

20 Leitspruch von TI: „the global coalition against corruption“

21 Vgl. Hodgson, Geoffrey M./Jiang, Shuxia (2007), S. 1043f.

22 Vgl. ebenda

23 Vgl. ebenda

24 Vgl. Cuervo-Cazurra, Alvaro (2006), S. 808f.

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Organisiertes Verbrechen: Korruption als sozio-ökonomisches globales Phänomen
Hochschule
Universität Trier
Veranstaltung
Praxisbezogenes Forschungsprojekt - Dirty Work
Autor
Jahr
2011
Seiten
19
Katalognummer
V174434
ISBN (eBook)
9783640949687
ISBN (Buch)
9783640949502
Dateigröße
643 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Jerry Felten Korruption Organisiertes Verbrechen Pbfp Universität Trier
Arbeit zitieren
Bachelor of Science Jerry Felten (Autor), 2011, Organisiertes Verbrechen: Korruption als sozio-ökonomisches globales Phänomen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/174434

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Organisiertes Verbrechen: Korruption als sozio-ökonomisches globales Phänomen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden