Die Gestaltung von Arbeitsräumen und -plätzen (Unterweisung Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2011
25 Seiten, Note: 1,0
Anonym

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Eigenständigkeitserklärung

1. Beschreibung der Ausgangssituation
1.1 Die Auszubildenden
1.2 Vorkenntnisse

2. Lernziele als pädagogischer Hintergrund
2.1 Lernziele
2.2 Bereiche des Lernziels
Kognitives Lernziel
Psychomotorisches Lernziel
Affektives Lernziel

2.3 Die Ausbildungsmethode und allgemeine Rahmenbedingungen
2.4 Zeitliche Eingliederung
2.5 Die Wahl des Ausbildungs- und Führungsstils
2.6 Didaktische Grundsätze
Prinzip Förderung der Aktivität
Grundsatz der Altersgerechtheit
2.7 Lernhilfen und Arbeitsmittel

3. Durchführung
Begründung der Ausbildungseinheit

4. Ausbildungsnachweis

Anlagen

1. Beschreibung der Ausgangssituation

Die Auszubildenden erlernen den Beruf „Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation“ (§1 Ausbildungsordnung). Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre.

1.1 Die Auszubildenden

Die acht Auszubildenden befinden sich im fünften Monat ihres ersten Ausbildungsjahres. Vor Beginn ihrer Ausbildung haben sie die Mittlere Reife bzw. die Fach- oder Allgemeine Hochschulreife erworben. Die Auszubildenden sind 16 bzw. 17 Jahre alt. Aufgrund dieser Tatsache wird noch das Jugendarbeitschutzgesetz angewendet.

1.2 Vorkenntnisse

Durch Abstimmung mit dem Berufschullehrer ist mir als Ausbilder bekannt, dass im Fach Textverarbeitung das 10-Finger-Schreibsystem seit längerem vermittelt und durch eigenes Beobachten bereits gut beherrscht wird. Sowohl in der Berufsschule als auch im Ausbildungsbetrieb wurden Fertigkeiten im Umgang mit MS Office vermittelt. Mit den betrieblichen Arbeitsmitteln sind die Auszubildenden vertraut.

Es ist zu erkennen, dass aufgrund der unterschiedlichen Bildungsabschlüsse verschie dene Lernniveaus vorhanden sind und es leistungsschwächere Auszubildende gibt.

Diese Lehrmethode ist den Auszubildenden bekannt, sie wurde in der Vergangenheit bereits mehrmals durchgeführt.

2. Lernziele als pädagogischer Hintergrund

Lernziele beschreiben ein erstrebendes Endverhalten des Menschen nach einem Lernprozess. Durch die Unterscheidung der Lernziele in Richt-, Grob- und Feinlernziel wird die Konkretisierung des Lernziels deutlich.

2.1 Lernziele

Richtlernziele:

Die Auszubildenden erwerben gemäß der Ausbildungsordnung für Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation und des darin enthaltenen Ausbildungsberufsbildes (§3) Fertig- keiten und Kenntnisse der Bürowirtschaft sowie der Organisation des Arbeitsplatzes.

Groblernziele:

Die Auszubildenden sollen lernen, wie laut Arbeitsstättenverordnung und dazugehörigen Richtlinien Arbeitsräume und Arbeitsplätze möglichst optimal gestaltet werden.

Feinlernziele:

Nach der folgenden Ausbildungseinheit sind die Auszubildenden in der Lage, präzise Angaben über optimale Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit, optimale Lichtverhältnisse etc. zu machen.

Sie sollen erlernen, wie Bildschirmarbeitsplätze nach ergonomischen Gesichtspunkten eingerichtet werden können, so dass es für die menschliche Gesundheit förderlich ist und Belastungen minimiert bzw. beseitigt werden.

2.2 Bereiche des Lernziels

Kognitives Lernziel

Die Auszubildenden sollen in der Lage sein, nach Berücksichtigung gesetzlicher Bestimmungen und ergonomischen Grundsätzen Möglichkeiten zur Gestaltung von Arbeitsräumen und Arbeitsplätzen zu erläutern. Sie lernen verschiedene Arten von Belastungen am Arbeitsplatz und deren Maßnahmen zur Vorbeugung kennen.

Psychomotorisches Lernziel

Bei dieser Lehrmethode werden psychomotorische Lernziele eher vernachlässigt, da die theoretische Wissensvermittlung im Vordergrund steht.

Affektives Lernziel

Die Lernenden sollen die Bereitschaft zur richtigen und optimalen Gestaltung von Ar- beitsräumen und Arbeitsplätzen erlangen. Sie sollen zu der Erkenntnis kommen, dass dies von größter Bedeutung für das Wohlbefinden und die Gesundheit eines jeden Mit arbeiters ist.

2.3 Die Ausbildungsmethode und allgemeine Rahmenbedingungen

Die Auszubildenden erarbeiten sich das Thema „Die Gestaltung von Arbeitsräumen und Arbeitsplätzen“ mit Hilfe der Lehrmethode „Leittextmethode - Modell der vollständigen Handlung“ im Gruppenarbeitsraum.

Diese Methode fördert insbesondere Schlüsselqualifikationen wie Eigenverantwortung und Problemlösungsfähigkeit. Es arbeiten jeweils vier Auszubildende zusammen. Dies fördert Teamfähigkeit und Kompromissfähigkeit. Jeder Gruppenteilnehmer soll aktiv an der Arbeit teilnehmen. Die Kommunikation zwischen den einzelnen Teammitgliedern wird dabei ebenfalls gefördert.

Diese Vorgehensweise wurde bereits zweimal durchgeführt und ist den Auszubildenden vertraut.

Da sich die Lernenden im ersten Lehrjahr befinden, halte ich als Ausbilder diese Methode für sinnvoll, um sie zu einer selbständigen Arbeitsweise (selbständiges Planen, Durchführen und Kontrollieren des Themas) heranzuführen. Eine direkte Hilfe entfällt. Das Thema ist überwiegend theoriebezogen, alle dafür benötigten Hilfsmittel stehen bereit.

Die Ausarbeitung erfolgt schriftlich und fördert zusätzlich den Umgang mit MS Office.

2.4 Zeitliche Eingliederung

Die Auszubildenden beginnen mit der eigentlichen Bearbeitung nach der Erstellung der Zielplanung um 9 Uhr und haben für die Bearbeitung des Themas volle zwei Stunden Zeit. Für die Methode sind insgesamt etwa vier Stunden geplant, da zwei Lehrgespräche stattfinden.

Die gewählte Zeit am Vormittag entspricht der größten physiologischen Leistungsbereitschaft. Erfolgreiches Lernen ist somit gewährleistet.

2.5 Die Wahl des Ausbildungs- und Führungsstils

Da ein Lernauftrag stets auf Eigeninitiative und Selbständigkeit der Auszubildenden ba-siert, erscheint mir erfahrungsgemäß der demokratische Führungsstil als am besten geeignet. Mit den Auszubildenden besteht ein partnerschaftlicher und kooperativer Füh rungsstil, was in diesem Zusammenhang sehr wichtig ist. Die Lernenden sehen sich als gleichwertige Partner und steigern somit ihr Selbstwertgefühl, was zudem in der Grup penarbeit gefördert wird.

Für die Auszubildenden möchte ich als Vorbild, Vertrauter und Interessenvertreter agie- ren. Dennoch möchte ich als Vorgesetzter und Respektperson wahrgenommen werden.

Für Fragen und Anregungen stehe ich den Auszubildenden offen zur Verfügung - selbstverständlich auch während der Bearbeitung, um Fragen zu beantworten. Dabei achte ich aber stets darauf, dass ich nicht zu viel Hilfestellungen gebe.

2.6 Didaktische Grundsätze

Da ich bei dieser Ausbildungsmethode die Auszubildenden relativ selbständig arbeiten lasse, muss darauf geachtet werden, dass die didaktischen Prinzipien trotzdem vermittelt werden können.

Prinzip Förderung der Aktivität

Die Ausbildung soll darauf ausgerichtet sein, die Auszubildenden an eine möglichst selbständige Arbeitsweise heranzuführen. Bei der gewählten Lehrmethode und Gruppenarbeit ist dies gewährleistet.

Grundsatz der Altersgerechtheit

Das Thema ist Grundlage für die Ausbildung und den Beruf. Als solches ist es nicht zu schwierig für die Lernenden, da alle Hilfsmittel zur Verfügung stehen und somit für alle Auszubildenden zu bearbeiten ist.

Grundsatz der Zielklarheit

Den Auszubildenden wurde die Vorgehensweise vor der Bearbeitung erläutert. Die schriftliche Aufgabenstellung liegt jedem Auszubildenden vor.

[...]

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Die Gestaltung von Arbeitsräumen und -plätzen (Unterweisung Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation)
Note
1,0
Jahr
2011
Seiten
25
Katalognummer
V175383
ISBN (eBook)
9783640969913
Dateigröße
466 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Schlagworte
Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation, Gestaltung von Arbeitsräumen und Arbeitsplätzen, Leittextmethode, Modell der vollständigen Handlung, AEVO, Ada kaufmännisch, praktische Prüfung, Ausbildereignungsprüfung, Unterweisung, Unterweisungsentwurf, Unterweisungskonzept, Ausbilderschein
Arbeit zitieren
Anonym, 2011, Die Gestaltung von Arbeitsräumen und -plätzen (Unterweisung Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/175383

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Gestaltung von Arbeitsräumen und -plätzen (Unterweisung Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden