Social Business - Die Weltwirtschaft im Wandel

Praxisbeispiel Baobab Social Business gGmbH


Wissenschaftlicher Aufsatz, 2011

23 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Methodik und Abgrenzung

3. Die Baobab Social Business gGmbH
3.1. Weitere Aktivitäten

4. Social Business im Deutschland der Gegenwart
4.1. Social Business im deutschen Kontext
4.2. Armut in Deutschland und die (Mit-) Verantwortung deutscher Unternehmen
4.3. Sozialpartnerschaften in Deutschland
4.4. Die Vertrauensfrage
4.5. Fazit

5. Social Business und die Wirtschaftskommunikation

6. Schlusswort

7. Literaturverzeichnis

8. Quellenverweise

9. Abbildungsverzeichnis

1 Einleitung

“Let's bring the methods of business to the task of solving social problems such as poverty and create - Grameen Social Businesses!”

(Zitat: Prof. Dr. Mohammad Yunus)

Sie sind Reformer mit sozialer Mission. Sie sind Menschen zwischen Bill Gates und Mutter Theresa, die gesellschaftliche Probleme erkennen und mit innovativen und kreativen unternehmerischen Ideen zu lösen versuchen. Sie wollen mehr als Gewinnmaximierung, sie wollen in erster Linie die Welt verbessern.1 Diese ungewöhnlichen Unternehmer engagieren sich überall dort, wo Menschen Hunger und Elend leiden.

Der Grund für dieses Engagement? Selbstverwirklichung mit einer Mission zu verbinden? Vielleicht die Suche nach Sinn und Inhalt - vor allem in ihrer täglichen Arbeit?

Fast sieben Milliarden Menschen leben auf dieser Erde. Mehr als eine Milliarde Menschen, circa 1/5 der Weltbevölkerung, leben in extremer Armut mit weniger als 1,25 Dollar pro Tag zum Überleben2. 30.000 von ihnen sterben täglich!3

Hunger und Elend sind die größten Probleme der Gegenwart. Trotz Massenelends und gewaltsamen Konflikten gibt es ihn noch: den Traum von einer besseren Welt. Über einen Zeitraum von 10 Jahren sollen aktuell jährlich rund 80 Milliarden Dollar in die armen Regionen der Erde als ‘Hilfe zur Selbsthilfe’ unbürokratisch investiert werden.

Diese Probleme weltweit auszulöschen war nicht und die Vision und Mission eines ehrenamtlichen Sozialarbeiters, sondern eines gewinnorientierten Geschäftsmanns - Wirtschaftsprofessor Dr. Mohammad Yunus. Der Vater des Mikrofinanzkonzepts gehörte mit der Gründung der Grameen Bank 1983 zu den Pionieren des Social Business. Er investierte mittels der Vergabe von Mikrokrediten in die unternehmerischen Fähigkeiten der Ärmsten dieser Welt - mit enormen Erfolg: Von seinem Modell der Mikrofinanzierung sowie seiner Idee des Social Business profitieren bis heute über eine halbe Milliarde Menschen. Yunus bezeichnet diesen Unternehmer-Typus als „Social Business Entrepreneur“. (ebd.) 2006 erhielt er für sein soziales Engagement den Friedensnobelpreis; das war nur der Anfang.4

Social Business bedeutet jedoch nicht nur eine reine Mikrofinanzierung, wie ein Beipiel der Baobab Social Business gGmbH im weiteren Verlauf dieser Arbeit zeigen wird.

Das Social Business zählt zu den höchst gelobten Unternehmensformen der aktuellen wirtschafts-, unternehmens-, sozialsethischen Debatte weltweit. Angesichts der Wirtschafts- und Finanzmarktkrise der Jahre 2008 und 2009 erfuhr das Thema der sozialen Verantwortung von Unternehmen auch in der öffentlichen Diskussion zunehmende Aufmerksamkeit. Längst geht es dabei nicht mehr bloß um einen “freiwilligen”` Beitrag als Corporate Social Responsibility (CSR) Kampagne einzelner Unternehmen zu den ökologischen und sozialen Brennpunkten in ihrem Umfeld, sondern es rückt die Frage nach den Kriterien einer sozial verantwortlichen Geschäftspolitik der Unternehmen selbst in den Vordergrund.5

2 Methodik und Abgrenzung

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich in den Kapiteln 3 - 5 mit Praxisbeispielen national und multinational agierenden Social Business Unternehmen, sowie Analysen bezüglich deren Zukunftschancen in Deutschland, sowie mögliche Einflussmöglichkeiten der Wirtschaftskommunikation.

Jegliche Informationen basieren auf einer qualitativen Literaturanalyse aus den fach- und themenrelevanten Bereichen. Dabei wurden besonders Informationsquellen mit wirtschafts-, und kommunikationswissenschaftlichen sowie sozialethischen Grundlagen ausgewertet und schriftlich zusammengefasst.

3 Die Baobab Social Business gGmbH

Dieses Kapitel beschäftigt sich mit der Darstellung des Social Business Konzepts am Beispiel der Baobab Social Business gGmbH6 (wird im weiteren Text als “Baobab” bezeichnet).

Ein Social Business ist eine besondere Form des Wirtschaftens. Es unterscheidet sich von einem normalen Unternehmen in zwei Merkmalen7:

- das Unternehmensziel des Social Business ist die Verbesserung sozialer oder gesellschaftlicher Probleme. Anstelle der üblicherweise angestrebten Gewinnmaximierung geht es um die Maximierung der positiven sozialen Auswirkungen des Wirtschaftens.
- darüber hinaus verzichten die Investoren eines Social Business auf ihren üblichen Anteil an den Gewinnen des Unternehmens und erhalten ausschliesslich ihre investierten Beträge zurück. Darüber hinausgehende Gewinne verbleiben für wirtschaftliche und soziale Investitionen im Unternehmen.

Von diesen beiden Eigenheiten abgesehen, ist ein Social Business wie jedes andere Unternehmen gestaltet: Das Unternehmen ist gewinnorientiert ausgerichtet und soll effizient und effektiv wirtschaften, um so auf dem Markt bestehen zu können. (ebd.)

Ein Social Business ist demzufolge eine soziale Problemlösung mit profitablem Modell. Dass Gewinnmaximierung jedoch als allein glücklich machendes Wirtschaftsprinzip nicht ausreicht wird spätestens seit dem Beginn der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise von niemandem mehr in Frage gestellt. Der durch die Krise eingeleitete Prozess der wirtschaftspolitischen Neuorientierung offenbart ein großes Potential für soziale Unternehmensmodelle, die nicht an spekulativen Gewinnen interessiert sind, sondern durch gesundes Wirtschaften nachhaltig Arbeitsplätze schaffen und damit soziale und gesellschaftliche Probleme verbessern können. (ebd.)

Dies gilt insbesondere für Baobab. Die Gründer der Baobab Social Business gGmbH, Halima und Andreas Triebel, gründeten im Jahr 2001 den gemeinnützigen Verein “Baobab Family e.V.”. Der Schwerpunkt des Vereins liegt in der Hilfe zur Selbsthilfe für Straßen- und Waisenkinder in Kenia. Von 2001 bis heute wurde das Tätigkeitsfeld so erweitert, dass der Verein mittlerweile auch Aufklärungsmaßnahmen über die Immunschwächekrankheit AIDS sowie Maßnahmen zur Unterstützung der vom HI-Virus Erkrankten durch die Sicherung der Grundbedürfnisse, Kleinkreditprogramme oder Ausbildungsprogramme unterstützt.

Am 19. April 2010 folgte die Gründung der Baobab Social Business gGmbH.

Baobab deckt ihre administrativen Kosten neben der Akquise von Spenden und dem Aufbau eines Förderkreises auch durch wirtschaftliche Aktivitäten ab, wie zum Beispiel den Verkauf von eigenen fair gehandelten Produkten, Veranstaltung von Konzerten und die Veröffentlichung von Audio-CD’s. Diese unterschiedlichen Standbeine sollen von Anfang an eine finanzielle Stabilität garantieren, und die gGmbH und ihre Partner vor möglichen wirtschaftlichen Veränderungen schützen.8

Ihre Investoren sind Teilhaber ohne Stimmrecht an Baobab Social Business gGmbH. Ihre monetären Einlagen sind geschützt und werden (frühestens nach 2 Jahren) vollständig zurückgezahlt. Die Investoren verzichten auf eine Gewinnausschüttung auf das von Ihnen eingezahlte Kapital. Ihr Gewinn wird stattdessen investiert, um in Entwicklungsländern dauerhaft Arbeitsplätze zu schaffen.9

Ziel der Baobab gGmbH ist es, soziale Unternehmensformen in Ländern mit Entwicklungsbedarf und den Fairen Handel im Allgemeinen zu fördern. Durch die Unterstützung externer Initiativen sollen bereits bestehende Strukturen genutzt sowie neue aufgebaut werden. Der Schwerpunkt liegt hierbei besonders in der Schaffung von Arbeitsplätzen in Ländern, die im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit besondere Unterstützungen benötigen.10

Es geht hierbei insbesondere auch darum, dass sich notleidende Menschen sich eine eigene Existenz aufbauen und durch selbstgeneriertes Einkommen die Möglichkeit zu bieten die Armutsgrenze zu überwinden können. (ebd.)

Die Baobab gGmbH realisiert dieses Ziel im Rahmen ihres fairen Handelns unter Anderem mit ihrem Hauptabsatzprodukt, dem “Baobab-Getränk11. Die dafür benötigte Hauptzutat - die Frucht “Baobab” - kommt aus einem nachhaltigen, biologischen Anbau in Malawi (Afrika). (ebd.)

Geerntet wird diese Frucht von einheimischen Bauern. Bei dem Vertrieb nach Deutschland wird auf große Zwischenhändler verzichtet, um den Bauern einen “fairen” Verkaufspreis zu ermöglichen (Fair Trade).12

Dieses Fair Trade Konzept der Baobab gGmbH agiert auf der Basis des Handels zum gegenseitigen Vorteil, um Impulse in Entwicklungsländer zu initiieren. Kleinbauern, Handwerkern und anderen Produzenten wird somit die Möglichkeit gegeben, ihre Produkte zu einem angemessenen Preis zu verkaufen. Dies ist möglich, da für Fair Trade- Produkte Preise über Weltmarktniveau gezahlt werden, und somit mehr Geld entlang der Wertschöpfungskette zurückfließt. Dadurch ist für die malawianischen Bauern die Baobab- Frucht zu einem wertvollen Handelsgut und einer sicheren Einnahmequelle geworden.13

Mit den Verkaufserlösen wird es diesen Familien ermöglicht, sich gesund zu ernähren, ihre Kinder zur Schule zu schicken und medizinische Basisleistungen in Anspruch zu nehmen.

Die Baobab gGmbH achtet sehr stark auf die Einhaltung internationaler Umwelt- und Sozialstandards - insbesonders auf das vorherrschende Arbeitsumfeld eines Fair Trade- Produzenten, wie zum Beispiel des Baobab-Bauerns in Malawi. Dieses muss so strukturiert sein, dass keine Gefährdung der Arbeiter gegeben ist und die Gesundheit aller Beteiligten nicht beeinträchtigt wird. Kinder- und Sklavenarbeit ist verboten. Zudem engagiert sich Baobab dafür, die Gleichberechtigung der Frauen anzuerkennen und diese in den Entwicklungsländern gezielt zu fördern. Des Weiteren legt Baobab großen Wert auf Dialog, Transparenz und Respekt zwischen sich und seinen Geschäftspartnern und strebt nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel.

Das Ziel der Baobab gGmbH ist es, ihre Partner und Lieferanten langfristig zu stärken, so dass sie sich unabhängig auf den Weltmärkten behaupten können; um die Entstehung von Abhängigkeiten zu vermeiden. Der Aufbau langfristiger, transparenter Geschäftsbeziehungen versetzt zum Beispiel die Baobab-Bauern schließlich in die Lage, über einen längeren Zeitraum bestimmte Einnahmen fest einplanen zu können. Dies ermöglicht ihnen, die erzielten Erlöse zu investieren, mehr Arbeiter einzustellen und die Qualität ihrer Produkte zu erhöhen - kurz gesagt, sich zu entwickeln. (ebd.)

[...]


1 Quelle: http://reset.to/knowledge/social-entrepreneurs-reformer-%E2%80%9Evon-unten%E2%80%9C

2 Quelle: http://reset.to/knowledge/das-ph%C3%A4nomen-armut

3 Quelle: http://www.armut.de/

4 Vgl. Kümmel, Antje (2009): Social Business - Sozialunternehmer wollen die Welt ändern, fundraiser-magazin.de (Winter 2009), S. 44-45

5 Vgl. Aßländer, Michael S. / Löhr, Albert (2010): Corporate Social Responsibility in der Wirtschaftskrise - Reichweiten der Verantwortung.

6 Quelle: http://basobu.de/uber-uns/

7 Quelle: http://basobu.de/fakten/social-business/

8 Vgl. ebd., Seite 4

9 Quelle: http://basobu.de/sozial-investieren/

10 Quelle: http://basobu.de/

11 Quelle: http://baola.de/

12 Quelle: http://copino.files.wordpress.com/2011/06/copino_einladung-baobab1.pdf

13 Quelle: http://basobu.de/fakten/fair-trade/

Ende der Leseprobe aus 23 Seiten

Details

Titel
Social Business - Die Weltwirtschaft im Wandel
Untertitel
Praxisbeispiel Baobab Social Business gGmbH
Hochschule
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Veranstaltung
Einführung in die Wirtschaftskommunikation
Note
1,3
Autor
Jahr
2011
Seiten
23
Katalognummer
V176723
ISBN (eBook)
9783640981847
ISBN (Buch)
9783656057420
Dateigröße
1204 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Social Business, Social Media, Unternehmenskommunikation, CSR, Business Devolpment
Arbeit zitieren
Henry Kressmann (Autor), 2011, Social Business - Die Weltwirtschaft im Wandel, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/176723

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Social Business - Die Weltwirtschaft im Wandel



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden