Ökonomische und ökologische Aspekte des Energieträgers Atomkraft


Wissenschaftlicher Aufsatz, 2011

7 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Klimawandel und Ölpreisanstieg führten weltweit zu einem Comeback des Energieträgers Atomkraft. Diese Entwicklungen stellen die Welt vor gewaltige Herausforderungen. Betroffen wären einzelne Haushalte, sowie ganze Volkswirtschaften. Sehr viele Länder planten den Bau von zusätzlichen Reaktoren, doch das atomare Unglück in Japan des Atomkraftwerks Fukushima rücken den Fokus wieder auf die Gefahren, die mit Atomkraftwerken verbunden sind, in den Vordergrund.

In den vergangenen letzten Jahren hat sich der Preis für Rohöl pro Barrel vervielfacht. Diese Entwicklung ist auch auf dem Energiemarkt zu verzeichnen. Gründe für diesen Verlauf der Preise sind die endlichen Vorkommen der fossilen Energieträger, wie beispielsweise Öl, Gas, Kohle und nicht zuletzt das Uran. Der in Deutschland im Jahre 2001 entschiedene Atomausstieg wurde beispielsweise bei einem Ölpreisstand, der bei 10 Dollar lag, entschieden. Im Jahre 2008 lag dieser schon bereits bei über 140 Dollar. Durch diese Entwicklungen und die dramatischen Veränderungen auf den Energiemärkten erlebte die Atomkraft eine neue Renaissance. Noch vor einigen Jahren hingegen, nach dem Unfall im Atomkraftwerk „Three Miles Island“ und der Katastrophe von Tschernobyl, schien die Kontroverse endgültig zu Lasten der Atomenergie entschieden zu sein. Doch auch der Klimawandel hat neue Befürworter der Atomenergie aus der Ökoszene generiert.

Im folgenden Abschnitt werden die ökologischen Aspekte der Kernenergie betrachtet.

Die Atomkraft ist eine vergleichsweise kohlendioxidarme Technik zur Energieerzeugung. „Um die Erderwärmung zu stoppen, plädieren führende Umweltaktivisten, wie Greenpeace-Gründer Patrick Moore oder der britische Grünen-Guru James Lovelock, für die Nukleartechnik als „sauberste, sicherste und klimafreundlichste aller alternativen Energieformen“. Selbst der weltweit einflussreichste Umweltpropagandist, der frühere US-Vizepräsident Al Gore, misst der Kernkraft mittlerweile vorsichtig einen „kleinen Teil zur Lösung des Klimaproblems“ bei.“1 Bei der Gewinnung von Strom durch Atomkraft fällt zwar das Treibhausgas Kohlendioxid an, welches unter anderem für den Klimawandel verantwortlich ist, allerdings sind die Mengen vergleichsweise gering. Hauptgrund für diese Emissionen ist der Bau des Kraftwerks. Um dies zu verdeutlichen werden Braunkohlekraftwerke mit 1150 Gramm Kohlendioxidausstoss pro Kilowattstunde und Gaskraftwerke mit 400 Gramm mit den Atomkraftwerken mit einem Ausstoss von lediglich 32 Gramm pro Kilowattstunde verglichen. Die CO² - Bilanz eines Atomkraftwerkes ist demnach relativ gut. Damit die Klimaerwärmung nicht zur Menschheitskatastrophe wird, muss der Ausstoss an Treibhausgasen bis 2050 um die Hälfte gesenkt werden. Das entspricht ungefähr dem Verbrauch eines Fünftels des Durchschnittsdeutschen. Um dies realisieren zu können, müsste der Anteil der Energie, welche aus Atomkraftwerken gewonnen wird, laut Experten der IEA von derzeit 17% auf 25% steigen.

[...]


1 Bethke, Philip; Dohmen, Frank (2008): Kernkraft - ja bitte?. Der Spiegel (2008) 28. S.22.

Ende der Leseprobe aus 7 Seiten

Details

Titel
Ökonomische und ökologische Aspekte des Energieträgers Atomkraft
Hochschule
Fachhochschule Nordwestschweiz  (Wirtschaftsingenieurwesen)
Note
1,3
Autor
Jahr
2011
Seiten
7
Katalognummer
V182922
ISBN (eBook)
9783656072409
Dateigröße
468 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Note wurde in das deutsche Notensystem konvertiert. Im schweizerischen Notensystem (6=sehr gut) wurde die Arbeit mit 5,7 bewertet.
Schlagworte
Atomenergie, Energiemarkt, Energieerzeugung, Tschernobyl, Fukushima, Kohlendioxid, Klimawandel, Emissionen, Umweltkatastrophen, Kernkraftwerk, Kernschmelze, Energiehunger, Energiekonzerne, Energiepreise, Ölpreis, Nukleare Unfälle, Tepco, Super-GAU, intelligente Stromnetze, Energiespeicherung, Energiequellen
Arbeit zitieren
Matthias Gut (Autor), 2011, Ökonomische und ökologische Aspekte des Energieträgers Atomkraft, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/182922

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ökonomische und ökologische Aspekte des Energieträgers Atomkraft



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden