Vor- und Nachteile einer Dienstleistungsgesellschaft


Essay, 2011

4 Seiten


Leseprobe

Der genau Arbeitsauftrag der Vorlesung vom 17.02.2011 lautete: „Diskutieren Sie Vor‐ und Nachteile der Entwicklung zu einer Dienstleistungsgesellschafft“. Zunächst ist der Versuch einer Definition von „Dienstleistungsgesellschaft sinnvoll. Nach Brockhaus ist eine solche Gesellschaftsform eine „Form der hoch entwickelten Gesellschaft, in der nicht mehr die industrielle Fertigung die sozioökonomischen Strukturen (Arbeits- und Lebensbedingungen, Wertesystem) bestimmt, sondern ein vielfältig strukturierter Dienstleistungssektor“ (Brockhaus-Enzyklopädie online, 2005). Eine einheitliche Definition existiert jedoch nicht. Offen bleibt bei der obigen Definition eine genauere Erklärung des Begriffes „Dienstleistung“ selbst. Im Unterschied zu den Sachgütern zeichnen sich Dienstleistungen durch Immaterialität, Vergänglichkeit (keine Lagerfähigkeit), Standortgebundenheit (keine Transportfähigkeit), Gleichzeitigkeit von Produktion und Verbrauch aus. Eine Dienstleistungen kann man zusätzlich noch zwischen der Personengebundenen (Frisieren, Körperpflege oder Arztbesuch) und der Produktgebundenen (Reparaturkosten, Reinigungen, Werbung usw.) Dienstleistung unterscheiden. Im Verlauf der letzten 200 Jahre fand eine stetige Veränderung der 3 Wirtschaftssektoren statt. Zum Anfang war der wichtigste Sektor der landwirtschaftliche (primäre) Sektor. Der weitaus größte Teil der Menschen arbeitete also im landwirtschaftlichen Sektor. Mit der Industriellen Revolution verlagerte sich der Schwerpunkt auf den industriellen Sektor (sekundärer Sektor).

Eine weitere Wende erfuhr die Gesellschaft im 20. Jahrhundert. Innerhalb kürzester Zeit verlagerte sich der wirtschaftliche Schwerpunkt nun auf den Dienstleistungssektor (tertiärer Sektor). Handel, Verkehr und Nachrichtenübermittlung stellen den Großteil der erbrachten Dienstleistungen in Deutschland dar, doch durch die zunehmende Vernetzung und Globalisierung erfahren Dienstleistungen wie Finanzierung, Vermietung und Unternehmensdienstleistungen einen großen Bedeutungsgewinn. Die Rationalisierung der Produktion stellt ein Merkmal einer Dienstleistungsgesellschaft dar. Die Produktion von Werten orientiert sich hierbei stark an die Nachfrage und der Wirtschaftlichkeit. Durch ihre hohe Flexibilität kann sich das Angebot der Dienstleistungen schnell an die Bedürfnisse der Konsumenten anpassen. Zudem fallen in dieser Gesellschaftsform die Produktion und der Konsum zusammen. Der Handwerker, zu Beispiel, verrichtet seine Arbeit direkt beim Kunden. Durch die Rationalisierung der Produktion sind Dienstleistungen stets zweckgebunden und der Dienstleistende wird seine Handlungen so ausführen, dass ein vergleichsweise optimales Ergebnis erzielt wird. Entsprechend entwickeln sich mit der Zeit immer mehr Dienstleistungen um alle Bedürfnisse der Gesellschaft erfüllen zu können. In der kapitalistischen geprägten Marktwirtschaft fördert die Aussicht auf guten Umsatz den Willen neue Dienstleitungen zu etablieren. Aus den erwähnten Gegebenheiten resultieren einige Vor- und Nachteile für die Gesellschaft.

[...]

Ende der Leseprobe aus 4 Seiten

Details

Titel
Vor- und Nachteile einer Dienstleistungsgesellschaft
Hochschule
Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg
Autor
Jahr
2011
Seiten
4
Katalognummer
V186885
ISBN (eBook)
9783656099963
Dateigröße
398 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Dienstleistungsgesellschaft, Gesellschaftlicher Wandel
Arbeit zitieren
Bachelor of Arts Michael Estel (Autor), 2011, Vor- und Nachteile einer Dienstleistungsgesellschaft, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/186885

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Vor- und Nachteile einer Dienstleistungsgesellschaft



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden