Lunar? Solar? Kritisch-rationale Untersuchung der Terlusollogie und deren Konsequenzen für die gesangspädagogische Praxis


Diplomarbeit, 2011

50 Seiten, Note: 1,1


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

0 Einleitung

1. Definition Terlusollogie

2. Die wissenschaftliche Methode

3. Kritischer Rationalismus in der Wissenschaftstheorie

4. Zielstellung der Arbeit

5. Ausgangshypothesen

6. Design der Studie
6.1. Quantitative Untersuchung
6.2. Qualitative Untersuchung

7. Durchführung und Analyse der Ergebnisse
7.1. Durchführung der quantitativen Untersuchung
7.1.1. Aufbereitung der Datensätze
7.2. Durchführung der qualitativen Untersuchung
7.3. Analyse der Ergebnisse
7.3.1. Analyse der Ergebnisse der quantitativen und qualitativen Untersuchung
7.3.2. Zusammenfassende Auswertung der Analyseergebnisse

8. Risiken der Terlusollogie
8.1. Inhaltliche Risiken
8.2. Strukturelle Risiken
8.3. Risiken der Terlusollogie in der Gesangspädagogik

9. Konsequenzen für die gesangspädagogische Praxis

10. Gründe für den Erfolg der terlusollogischen Theorie

11. Konsequenzen für die gesangspädagogische Ausbildung

12. Fazit und Ausblick

Literaturverzeichnis

Erklärung

Anhang

Ende der Leseprobe aus 50 Seiten

Details

Titel
Lunar? Solar? Kritisch-rationale Untersuchung der Terlusollogie und deren Konsequenzen für die gesangspädagogische Praxis
Hochschule
Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar  (Gesang/Musiktheater)
Note
1,1
Autor
Jahr
2011
Seiten
50
Katalognummer
V188986
ISBN (eBook)
9783656129196
ISBN (Buch)
9783656130208
Dateigröße
639 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Schlagworte
Terlusollogie, Atemtypen, Lunar, Solar, Hagena, Wilk, Stimme, Gesangspädagogik, Pseudowissenschaft, Logopädie, Sprechstimme, Sprechen, Singen, Gesang, Atemtherapie, Atmung, Einatmer, Ausatmer, Atemtyp, Sprechwissenschaft, Stimmwissenschaft, Musikwissenschaft, Gesangswissenschaft, Instrumentalpädagogik
Arbeit zitieren
Frederik Beyer (Autor:in), 2011, Lunar? Solar? Kritisch-rationale Untersuchung der Terlusollogie und deren Konsequenzen für die gesangspädagogische Praxis, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/188986

Kommentare

  • Gast am 2.3.2017

    Entschuldigung, Tippfehler: schweren Buch und schweren Koffer natürlich...

  • Gast am 2.3.2017

    Man kann und sollte sich mit dem Thema ruhig kritisch auseinandersetzen, warum nicht. Ich habe etwas in der Leseprobe geschmökert und kann mich nicht so richtig entschließen, mind. 17,- € für eine pseudo-wissensch. Arbeit auszugeben, wo ich mich hinterher evtl. nur ärgere, dass ich sie gelesen habe...! Bitte bedenken: es ist lediglich eine Diplomarbeit. Keine langfristig, und bei 500 Befragten nicht wirklich groß angelegte "Studie". Auch wenn auf der Homepage von Herrn Beyer solche Formulierungen wie "Erste wissenschaftliche Untersuchung kommt zu eindeutigem Urteil" zu finden sind. Das besagt lediglich: Herr Beyer kommt zu diesem Urteil. Schon die Aufstellung der Ausgangshypothesen erscheint mir etwas fragwürdig. Natürlich gibt es Vertreter des jeweiligen Typs, die nicht alle ihnen zugeschriebenen Eigenschaften an sich beobachten können!! Und die erste Frage des Fragebogens, ich bitte um Entschuldigung, ist lächerlich: "Gehen Sie zu einem Regal über Kopfhöhe und holen Sie sich ein eher schweres Buch herunter..." Bei einem "eher schwerem Buch" ist es egal, ob man vorher ein- oder ausatmet! Bei einem 20 kg schwerem Koffer sieht das schon anders aus... Wie auch immer, man sollte dieser Arbeit nicht zu viel Bedeutung schenken. Hier wird ganz schön dick aufgetragen und mit wissenschaftl. Begriffen possiert, aber wirklich sehr tief in die Materie eingedrungen scheint der Herr nicht zu sein...

  • Gast am 18.4.2016

    guten tag. ich habe unvoreingenommen mich mit dem thema befasst als ich bei div. wellnessübungen mühe hatte mit dem vorgegebenen einatmen und ausatmen, auch mühe hatte beim tragen die "vorgeschriebene" haltung zu haben, oder bei vorträgen nicht wie vorgeschrieben am pult stehen konnte, sondern mich gehend bewegen musste usw. vieles wird uns vorgegeben ohne zu sehen wie kinder das von selber machen würden, rückenlage, bauchlage, heben, bewegen und vieles mehr! wenn wir kinder sind, hören wir auf die eltern, lehrer, sportlehrer usw,. und wundern uns über müdigkeit,unlust und rückenschmerzen usw. mir hat die bestätigung sehr, sehr gut getan, dinge nach lunarerform tun zu dürfen! und ich bedaure sehr, dass ich damals meine babys, nach den falschen vorschriften, ins bett gelegt habe. trotz beschwerden ist oft eine änderung nicht immer einfach! anerzogen oder frei gelebt, gibt grosse lebens-unterschiede und "falsches" handeln ist oft erst im späteren alter zu erkennen!

  • Gast am 18.11.2014

    Danke für Ihre ausführliche Arbeit. Ich bin selbst Gesangspädagogen und sehe die Atemtypen sehr kritisch. Ihre Arbeit hat das nur bestätigt. Vielen Dank!!

  • Gast am 3.11.2013

    Schade, dass Sie so gegen die Terlusollogie sind. Gleichzeitig hilft die Terlusollogie sehr sehr vielen Menschen in der täglichen Arbeit. Wollen Sie ernsthaft behaupten, dass diese Menschen alle auf dem Holzweg sind? Erfahrene hochkarätige Gesangspädagogen benutzen die TER seit Jahren mit großem Erfolg. Sagen Sie eigentlich, dass das alles Betrüger sind, oder behaupten Sie, dass diese zu dumm sind zu merken, dass es die TER gar nicht gibt?
    Ihre Bemühungen hindern viele Menschen daran, sich der TER unvoreingenommen zu nähern. Bereits vorhandenes Misstrauen allem Neuen gegenüber werden durch Ihre Behauptungen zu handfesten Vorverurteilungen. Es tut mir leid für die Menschen, die dadurch erst wesentlich später den Nutzen der Terlusollogie kennen lernen werden.

  • Frederik Beyer am 23.5.2012

    Richtigstellung. In meiner Arbeit ist mir ein Fehler unterlaufen. So war bislang auf Seite 12 zu lesen, dass Dr. Martin Ulrich nicht bereit gewesen sei, den Fragebogen auszufüllen. Das ist falsch. Martin Ulrich führt zum einen keinen Doktortitel, zum anderen hatte er sich tatsächlich bereit erklärt, auf meine Fragen einzugehen. Ich bedauere den Fehler und bitte um Entschuldigung.

Blick ins Buch
Titel: Lunar? Solar? Kritisch-rationale Untersuchung der Terlusollogie und deren Konsequenzen für die gesangspädagogische Praxis



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden