Das Bild des Bösen untergräbt das Böse - Die Darstellung des Bösen in 'M – Eine Stadt sucht einen Mörder'


Seminararbeit, 2010

22 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhalt

1.Einleitung

2.Das Böse – Die Darstellung des Täters
a)Wie und wodurch charakterisiert sich der Mörder Hans Beckert?
b)Welche Motive unterstreichen die Charakterdarstellung?

3.Das Bild des Bösen - Der Schatten des Täters
a)Die Stadtbevölkerung
b)Die Polizei
c)Die Kriminellen

4.Genrespezifik und Einflüsse

5.Schlussbemerkung

6.Filmquelle

7.Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 22 Seiten

Details

Titel
Das Bild des Bösen untergräbt das Böse - Die Darstellung des Bösen in 'M – Eine Stadt sucht einen Mörder'
Hochschule
Technische Universität Dresden  (Institut für Germanistik)
Veranstaltung
Einführung in die Filmanalyse
Note
1,3
Autor
Jahr
2010
Seiten
22
Katalognummer
V190415
ISBN (eBook)
9783656149156
ISBN (Buch)
9783656149071
Dateigröße
576 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
bild, bösen, böse, darstellung, eine, stadt, mörder
Arbeit zitieren
Eric Jänicke (Autor:in), 2010, Das Bild des Bösen untergräbt das Böse - Die Darstellung des Bösen in 'M – Eine Stadt sucht einen Mörder', München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/190415

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Das Bild des Bösen untergräbt das Böse - Die Darstellung des Bösen in 'M – Eine Stadt sucht einen Mörder'



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden