Eine Betrachtung der Figuren Echo und Arachne in Christoph Ransmayrs Roman "Die Letzte Welt" unter literaturtheoretischen Aspekten


Seminararbeit, 2008

15 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


INHALTSVERZEICHNIS

A. Einleitung

B. Literaturtheoretische Aspekte in den Figuren Echo und Arachne
I. Einführung der Figur Echo - Das Buch der Steine
II. Einführung der Figur Arachne - Das Buch der Vögel
III. Echo und Arachne im Spiegel der Gender Studies
1. Echo im Patriarchat
2. Arachne als Feministin
IV. Echos und Arachnes Überlieferung unter dem Aspekt des Radikalen Konstruktivismus
V. Echos und Arachnes Kommunikation als Fehlleitungen im Sinne der Rezeptionsästhetik
VI. Arachne als Symbol der Prozessästhetik

C. Fazit

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Eine Betrachtung der Figuren Echo und Arachne in Christoph Ransmayrs Roman "Die Letzte Welt" unter literaturtheoretischen Aspekten
Hochschule
Universität Augsburg  (Philologisch-Historische Fakultät)
Veranstaltung
Proseminar "Christoph Ransmayr"
Note
1,0
Autor
Jahr
2008
Seiten
15
Katalognummer
V193806
ISBN (eBook)
9783656190363
ISBN (Buch)
9783656191650
Dateigröße
547 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
eine, betrachtung, figuren, echo, arachne, christoph, ransmayrs, roman, letzte, welt, aspekten, Ransmayr
Arbeit zitieren
Christina Rossi (Autor:in), 2008, Eine Betrachtung der Figuren Echo und Arachne in Christoph Ransmayrs Roman "Die Letzte Welt" unter literaturtheoretischen Aspekten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/193806

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Eine Betrachtung der Figuren Echo und Arachne in Christoph Ransmayrs Roman "Die Letzte Welt" unter literaturtheoretischen Aspekten



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden