Modellierung eines Adoptionsprozesses

Vorgang einer Adoption - inkl. Modell


Hausarbeit (Hauptseminar), 2010

15 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Der Adoptionsvorgang

1. Textuelle Beschreibung des Adoptionsprozesses

2. Der Adoptionsvorgang als Modell
2.1 Legende
Kritik
Reflektion über die gewählte Arbeitsmethode

1. Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK)

2. Erweiterte ereignisgesteuerte Prozesskette (eEPK)

3. Business Process Modeling Notation (BPMN)

4. Vorgangskettendiagramm (VKD)

5. Fazit

Einleitung

Im folgenden Dokument wird der Ablauf einer Adoption beschrieben und modelliert.

Zunächst wir der Ablauf textuell erläutert und im Anschluss daran als Modell dargestellt.

Diese Reihenfolge soll hervorheben, dass ein komplexer Verwaltungsvorgang „vereinfacht“ dargestellt werden kann.

Als Modellierungswerkzeug wurde zunächst „ARIS Express“ verwendet, da mit jenem Programm der komplexe Vorgang übersichtlich dargestellt werden kann.

Allerdings ergaben sich beim exportieren des Modells in ein Word Dokument Probleme, so dass der bereits in ARIS modellierte Prozess mit Hilfe der in Word zur Verfügung stehenden Symbole nachgebildet wurde. Jener Prozess ist äußerst lang und geht über mehrere Seiten, was die Übersichtlich- und Verständlichkeit beeinträchtigt. Aus diesem Grunde stelle ich den Prozess als PDF-Datei zur Verfügung, um ihn auf diese Weise verständlicher erscheinen zu lassen. Der Vollständigkeit halber habe ich das seitenlange Modell jedoch trotzdem in dieses Word Dokument eingefügt.

Eine Legende des Modells ist jenem beigefügt, in der die einzelnen Formen und Farben zum Verständnis beitragend erläutert werden.

Weiterhin enthält das Dokument eine kritische Auseinandersetzung mit meiner Arbeits- bzw. Vorgehensweise und der gewählten Modellierungsmethode. Dazu werden vorab die verschiedenen Methoden dargelegt und anschließend erörtert, aus welchem Grund ich mich für die erweiterte Ereignisgesteuerte Prozesskette entschieden habe.

Letztlich ist noch anzumerken, dass die Operatoren nicht direkt an die Objekte angeschlossen werden dürften, sondern eine Kante die Verbindungsstelle darstellen müsste. Allerdings stellte ich diesen Fehler erst im Nachhinein fest, so dass es mir nicht mehr möglich war diesen Fehler zu beheben, da sich ansonsten der gesamte Prozess verschoben hätte. In der beigefügten PDF-Datei änderte ich diesen Fehler jedoch.

Der Adoptionsvorgang

1. Textuelle Beschreibung des Adoptionsprozesses

Zunächst muss sich das Paar, das ein Kind zu adoptieren beabsichtigt, darüber im Klaren sein, ob eine Adoption für sie überhaupt in Frage kommt.

Bestehen Bedenken, so sollte man Familie, Freunde oder Verwandte in das Vorhaben mit einbeziehen und ausführlich über eine mögliche Adoption diskutieren. So können gegebenenfalls die Bedenken beseitigt oder aber von dem Wunsch einer Adoption abgeraten werden.

Besteht nun endgültig Klarheit über den Kinderwunsch mittels Adoption, muss sich das Paar an die Adoptionsvermittlungsstelle des örtlichen Jugendamtes wenden. Dort wird ein Informationsgespräch vereinbart. Nach diesem Gespräch verschafft sich der Adoptionsvermittler den ersten Eindruck über das Paar, das ein Kind adoptieren will. Außerdem hat das Elternpaar nun alle Informationen erhalten und kann sich ausgiebig damit befassen. Dabei kann es jedoch vorkommen, dass der Wunsch einer Adoption verworfen wird, da man gegebenenfalls neue Informationen erhalten hat, die einem eine Adoption unmöglich machen (beispielsweise Kosten). Allerdings kann dieses Gespräch den Kinderwunsch durch Adoption auch verstärken, indem zum Beispiel Unklarheiten oder Ängste durch das Informationsgespräch beseitigt werden konnten.

Besteht weiterhin der Wunsch ein Kind zu adoptieren, müssen notwendige Adoptionsunterlagen ausgefüllt und alle weiteren Unterlagen beschafft werden.

Ist dies erledigt, stellt die Adoptionsvermittlungsstelle eine allgemeine Eignung zur Aufnahme eines Adoptivkindes fest. Daraufhin ist das Paar offiziell „Bewerber für ein Adoptivkind“. Enthalten die vorgelegten Unterlagen bestimmte Voraussetzungen nicht, wie zum Beispiel, kein Eintrag im polizeilichen Führungszeugnis oder ein Gesundheitsattest, so wird eine Eignung zur Aufnahme eines Adoptivkindes abgelehnt, womit eine Adoption für dieses Paar ausgeschlossen ist.

Den Bewerbern stehen nun die Möglichkeiten offen, darauf zu warten, ob sich die Adoptionsvermittlungsstelle an sie wendet, um ein Kind zu adoptieren und/oder selber eine Bewerbung an die auswärtige Adoptionsvermittlungsorganisation zu schreiben. Ferner können die Bewerber in dieser Zeit ein „Bewerberseminar“ besuchen, in dem sie auf ihre zukünftige Aufgabe als Adoptiveltern hinlänglich vorbereitet werden.

Im Anschluss daran fragt die Adoptionsvermittlungsstelle bei dem jeweiligen Paar an, ob sie ein bestimmtes Kind adoptieren möchten.

Besteht der Wunsch ein bestimmtes Kind zu adoptieren (beispielweise ein Nachbarkind, welches in schlechten Verhältnissen aufwächst und die zukünftigen Eltern es durch die Adoption aus jenen „retten“ möchten), wird zunächst geprüft, ob für dieses Kind eine Einwilligung zur Adoption (z.B. der leiblichen Eltern) vorliegt. Besteht eine solche Einwilligung nicht, so kann dieses Kind nicht adoptiert werden. Das Paar hat nun die Möglichkeit, von seinem bestimmten Kinderwunsch zurückzutreten und sich ein Kind von der Vermittlungsstelle zuweisen zu lassen oder die Adoption generell zu verwerfen, da für sie nur genau dieses Kind als Adoptivkind in Frage kam.

Liegt eine Einwilligung zur Adoption vor, so besteht die Möglichkeit dieses Kind zu adoptieren.

Besteht von Anfang an kein Wunsch für ein bestimmtes Kind, so wird dem Paar ein Kind, welches möglicherweise, nach den Ansichten der Vermittlungsstelle, zu der Familie passen könnte, zugewiesen.

Auf die letzten beiden Fälle (Einwilligung liegt vor, Kind wird zugewiesen) folgt die Kennenlernphase.

Fällt jene negativ für die Eltern, das Jugendamt oder aber das Kind (soweit es seinen Willen bereits äußern kann) aus, können die Eltern gegebenenfalls eine erneute Zuweisung eines Kindes beantragen oder ganz von einer Adoption absehen. Wird ihnen ein anderes Kind zugewiesen, beginnt erneut die Kennenlernphase.

Fällt jene positiv für die Eltern, das Jugendamt oder das Kind aus, können sich die Eltern zur Aufnahme des Kindes entscheiden.

Die Vermittlungsstelle erteilt dann die Erlaubnis zur Aufnahme des Kindes.

Im Anschluss daran kommt das Kind in die Familie. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Adoptionspflege, welche ein Jahr dauert.

Ist dieses Jahr vorbei und verlief negativ, so wird der Vorgang der Adoption entweder abgebrochen oder beginnt erneut mit der Zuweisung eines anderen Kindes.

Verlief es jedoch positiv von beiden Seiten (Eltern und Jugendamt/Kind), können die Eltern einen Aufnahmeantrag zur Annahme des Kindes bei einem Notar stellen.

Der Notar schickt daraufhin den Antrag zum zuständigen Vormundschaftsgericht und die Adoptionsvermittlungsstelle gibt eine Stellungnahme zur geplanten Adoption bei dem Selbigen ab.

Das Gericht beschließt dann entweder das Ende der Adoptivpflege und erklärt damit die rechtliche Aufnahme des Kindes oder aber verwehrt die Adoption aus bestimmten Gründen.

Wird der Adoption nicht statt gegeben, so müssen dem Gericht erhebliche Einwände gegen die Adoption vorliegen, welche es dem Elternpaar nicht mehr möglich machen, ein Kind zu adoptieren. (Beispielsweise eine Verurteilung während des Adoptionsprozesses etc.)

Wird die Adoption rechtlich zugelassen, so ist das Paar nun ein Adoptivelternpaar.1

[...]


1 http://www.rechtspraxis.de/adoption.html; „Adoptionsverfahren“; letzter Aufruf der Seite: 28.05.10 um 12:19 Uhr

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Modellierung eines Adoptionsprozesses
Untertitel
Vorgang einer Adoption - inkl. Modell
Hochschule
Hochschule Rhein-Waal
Note
1,0
Autor
Jahr
2010
Seiten
15
Katalognummer
V194784
ISBN (eBook)
9783656200932
ISBN (Buch)
9783656205869
Dateigröße
1988 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Adoption, Adoptionsvorgang
Arbeit zitieren
Darina Köhler (Autor), 2010, Modellierung eines Adoptionsprozesses, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/194784

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Modellierung eines Adoptionsprozesses



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden