Real Academia Española vs. lateinamerikanisches Spanisch. Die Beziehung zwischen spanischen und amerikanischen Akademien


Hausarbeit (Hauptseminar), 2008

7 Seiten, Note: 1,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

In unserer heutigen Zeit gilt es als selbstverständlich, dass die hispanophone Welt eine Einheit darstellt, die nicht nur aus Spanien besteht, sondern auch Teile des amerikanischen Kontinents umfasst und sich bis in den Pazifischen Ozean zu den Philippinen erstreckt.
Aus der Tatsache, dass die hispanophonen Länder geographisch über die Weltkugel verstreut liegen, ergibt sich, dass eine sprachkulturelle Institution von Nöten ist, die Normen fixiert, die verschiedene Varietäten berücksichtigen.

Hierbei stellt die Real Academia Española (RAE) unter den diversen sprachkulturellen Institutionen die etablierteste und damit einflussreichste Instanz dar.

Details

Titel
Real Academia Española vs. lateinamerikanisches Spanisch. Die Beziehung zwischen spanischen und amerikanischen Akademien
Hochschule
Universität Siegen
Veranstaltung
El español- lengua en contacto
Note
1,3
Autor
Jahr
2008
Seiten
7
Katalognummer
V199051
ISBN (eBook)
9783656254362
ISBN (Buch)
9783656825623
Dateigröße
430 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Linguistik, lateinamerikanisches Spanisch, Sprachakademie, real academia espanola
Arbeit zitieren
Christina Müller (Autor:in), 2008, Real Academia Española vs. lateinamerikanisches Spanisch. Die Beziehung zwischen spanischen und amerikanischen Akademien, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/199051

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Real Academia Española vs. lateinamerikanisches Spanisch. Die Beziehung zwischen spanischen und amerikanischen Akademien



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden