Die Rolle des Suchmaschinenmarketing im Online-Marketing


Studienarbeit, 2008
30 Seiten, Note: 3,0

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung
1.1 Zielsetzung
1.2 Aufbau der Arbeit

2 Online-Marketing
2.1 Geschichte und aktueller Stand
2.2 Definition und Ziele
2.3 Online-Marketing Maßnahmen

3. Suchmaschinenmarketing
3.1 Begriffsdefinition und Abgrenzung
3.2 Wie funktioniert das Suchmaschinenmarketing beim Menschen
3.3 Das Potenzial des Suchmaschinenmarketing
3.4 Die Demographie der Internetnutzer in Deutschland
3.5 Die Suchmaschinen
3.6 Der Markt des Suchmaschinenmarketing
3.7 Die Entwicklung und die Kosten des Suchmaschinenmarketing
3.8 Webcontrolling und Analysierbarkeit

4. Die Bedeutung des Suchmaschinenmarketing im Onlinemarketing

5. Fallbeispiel Google
5.1 Wissenswertes
5.2 Ziele und Unternehmensphilosophie
5.3 Neueste Techniken und Angebote
5.4 Zukunft und Ausblick

6 Zusammenfassung und Ausblick

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichis

Abbildung 1: Internetbenutzer Weltweit (Quelle: Miniwatts Marketing Group, (2008Q1), www.internetworldstats.com, Zugriffszeit Montag 19.Mai.2008)

Abbildung 2: OVK Werbestatistik 2004-2007 (Quelle: Nielsen Media Research (Stand 2007))

Abbildung 3: Begriffsdefinition des Suchmaschinen-Marketings (Quelle: Yvonne von Bischopinck und Michael Ceyp, (2007):Suchmaschinenmarketing, Kapitel 3 Seite 5)

Abbildung 4: Eyetracking Studie über Google (Quelle: Thomas Wagner, www.mi-service.de, Suchmaschinenoptimierung - Magie oder Handwerk ?, Seite 5)

Abbildung 5: OVK Werbestatistik 2007 mit Prognose für 2008 (Quelle: Nielsen Media Research (Stand Januar 2008))

Abbildung 6: Internetnutzer in Deutschland und Österreich (Quelle: AGOF e.V. / CATI-Studie für D.AIM, Intergral für Ö, (Stand 2Q 2005))

Abbildung 7: Nutzung von Suchmaschinen (Quelle: www.webhits.de (Stand 14.05.2008))

Abbildung 8: Wahrnehmung organischer Suchergebnisse in Abhängigkeit von der Position (bei google) (Quelle: Erwin Lammenett (2006), Praxiswissen Online-Marketing, Kapitel 8 Seite 3)

Abbildung 9: Monatliche Entwicklung der Bruttoinvestitionen in der klassischen Onlinewerbung für 2007 in Mio. Euro, (Quelle: OVK, Nielsen Media Research (Stand Jan.2008))

Abbildung 10: Streuverluste der Kommunikationsinstrumente im Online-Marketing, (Quelle: Yvonne von Bischopinck und Michael Ceyp (2007), Suchmaschinenmarketing, Kapitel 5 Seite 8)

Abbildung 11: Kosten der Neukundengewinnung, (Quelle: Yvonne von Bischopinck und Michael Ceyp (2007), Suchmaschinenmarketing, Kapitel 5 Seite 9)

Abbildung 12: Bilaterale Beziehung Suchmaschinen-Marketing - Marketing-Mix, (Quelle: Yvonne von Bischopinck und Michael Ceyp (2007), Suchmaschinenmarketing, Kapitel 5 Seite 10)

Abbildung 13: Branchen-Potenziale in puncto Online-Informationssuchende und Online-Käufer, (Quelle: OVK, Nielsen Media Research (Stand Jan.2008))

1 Einleitung

1.1 Zielsetzung

Das Ziel dieser wissenschaftlichen Arbeit ist es, zu zeigen welche Rolle das Suchmaschinenmarketing im Onlinemarketing spielt. Des Weiteren werden die Methoden und Techniken erklärt, die eingesetzt werden um eine Internetseite bei gängigen Suchmaschinen wie Google oder Yahoo erfolgreich zu positionieren. Zu diesem Zweck wird beschrieben was Onlinemarketing und Suchmaschinenmarketing ist

Als folgende Maßnahme werden die verschiedenen Onlinemarketingmethoden beschrieben und per Grafiken veranschaulicht. Die Tragweite, die die verschiedenen Marketingmethoden haben und welche Rolle vor allem das Suchmaschinenmarketing einnimmt. An Beispielen aus aktuellen Fachzeitschriften sowie Internetquellen und Büchern wird der Einsatz von Suchmaschinenmarketing geschildert und die Bedeutung, für die Firmen die Suchmaschinenmarketing betreiben, erklärt und an Beispielen klargemacht. Besonders der betriebswirtschaftliche Aspekt wird dabei hervorgehoben und mit verschiedenen Fakten und Statistiken belegt.

Der Kernpunkt unserer Arbeit ist es, aufzuzeigen wie sich das Suchmaschinenmarketing in den letzten Jahren entwickelt hat und welche Rolle es heute im Online-Marketing einnimmt.

1.2 Aufbau der Arbeit

Der Aufbau der Arbeit verfolgt eine ganz klare Zielsetzung. Von der Einleitung über den Hauptteil bis zum Ende dieser Arbeit soll ein klares Muster erkennbar sein und den Leser somit in einer logischen Reihenfolge der Themengebiete durch diese Arbeit führen. Aus diesem Grund sind wir zuerst auf das Onlinemarketing an sich eingegangen und haben verschiedene Onlinemarketing Maßnahmen erklärt und einige Zahlen zur jungen Geschichte des Onlinemarketing angeführt.

Um einen ausreichenden Einblick in das Suchmaschinenmarketing zu gewährleisten klären wir zuerst den Begriff Suchmaschinenmarketing und erläutern die Funktionsweise. Auf das Potenzial des Suchmaschinenmarketing, die Demographie und die Suchmaschinen wird in den nächsten Punkten verdeutlicht welche Bedeutung das Suchmaschinenmarketing hat. Um einige Fakten zum Markt zu nennen wird auf die betriebswirtschaftliche Relevanz eingegangen und die Marktentwicklung über eine Statistik verdeutlicht.

Um die Frage zu erörtern in welche Richtung sich das Suchmaschinenmarketing entwickelt hat gehen wir auf Themen wie auf aktuelle Umfragen bei Marketing Experten zum Thema Suchmaschinenmarketing ein. Auf die Analysierbarkeit und auf die Kostenstruktur sowie auf die Streuung der Kosten bei den verschiedenen Online-Marketing-Maßnahmen wird in diesem Kapitel auch eingegangen.

Als nächster und wichtigster Punkt der Arbeit wird die Rolle des Suchmaschinenmarketing im Onlinemarketing klar gestellt und somit die eigentliche Fragestellung zum Thema beantwortet. Hier wird einerseits der Blick aus betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten sowie aus Marketingtechnischen Betrachtungsweisen und Geschäftsprozesssichtweise erklärt und anhand von Fakten belegt.

2 Online-Marketing

2.1 Geschichte und aktueller Stand

„Die weltweite Erfolgsgeschichte des Internet geht weiter.“

(Bernhard Rohleder, 2007, http://www.bitkom.org/46074_46069.aspx)

Das Internet hat sich in den letzten Jahren stets entwickelt und ist aus dem heutigen Geschäftsleben nicht mehr wegzudenken. Im März 2008 benutzten laut der Miniwatts Marketing Group 1.407.724.920 Menschen weltweit das Internet. Fast jeder fünfte Mensch auf der Erde benutzt heute das Internet. Aus kaufmännischer Sicht sind das hervorragende Voraussetzungen um das Internet als Werbeplattform für das eigene Unternehmen zu nutzen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Internetbenutzer Weltweit (Quelle: Miniwatts Marketing Group, (2008Q1), www.internetworldstats.com, Zugriffszeit Montag 19.Mai.2008)

Die Werbung im Internet ist in Deutschland ein relativ neuer und stetig wachsender Markt. Laut dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) belaufen sich die Online-Werbeumsätze im Jahre 2007 auf 2,71 Mrd. Euro. Ein großer Teil der Werbeumsätze liegt im Bereich des Suchmaschinenmarketing, auf das wir später noch genauer eingehen. Die folgende Grafik verdeutlicht welch großen Stellenwert das Suchmaschinenmarketing im Online-Marketing eingenommen hat.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: OVK Werbestatistik 2004-2007 (Quelle: Nielsen Media Research (Stand 2007))

2.2 Definition und Ziele

Da das Internet eine noch relativ junge Vergangenheit hat und das Werben im Internet ein total neuer Markt ist, sind noch keine genaueren Definitionen möglich.

Viele Unternehmen haben jedoch schon begriffen das Online-Marketing ein unglaublich großes Marktpotenzial hat.

Es stellt sich die Frage was Online-Marketing überhaupt ist?

Jörg Eugster definiert das Online-Marketing in seinem Buch „Online-Marketing – Wie fischt man Kunden aus dem Internet“ so:

„Online-Marketing umschreibt alle Maßnahmen und Instrumente, welche die neuen Medien und Technologien ermöglichen. Online Marketing kann die klassischen Medien als ein weiterer Channel im Marketing-Mix sinnvoll ergänzen und dadurch mehr Reichweite erzielen, insbesondere bei Zielgruppen, welche über die klassischen Medien kaum mehr erreichbar sind. Dank den vielfältigen Targeting-Möglichkeiten (z.B. Behavioral-Targeting und Contextual-Advertising) können die Streuverluste im Vergleich zum klassischen Zielgruppenfokus weitgehend minimiert werden. Auswertungen von Online-Kampagnen sind in Echtzeit möglich. Online-Werbung ist die Werbung auf Webseiten mit Werbemitteln in diversen Formaten.“ (Jörg Eugster, 2007, http://www.onlinemarketingbuch.info/onlinemarketinggrund.html)

Online-Marketing ist kein eigenständiges Marketing. Es entwickelt sich eher immer mehr zu einem Teil des gesamten Marketing. Im Internet kann man durch das Einsetzen von verschiedenen neuen Informationssystemen eine sehr große Masse erreichen. Ein großer Vorteil des Online-Marketing ist, dass Reaktionen der Kunden viel leichter und schneller messbar sind. Das Ziel des Online-Marketing ist eine möglichst große Masse auf die eigene Webseite zu lenken und sie dort zum Kunden zu machen.

2.3 Online-Marketing Maßnahmen

Im Online-Marketing kommen verschiedene Maßnahmen und Instrumente zum Einsatz. Jörg Eugster teilt die Online-Marketing-Maßnahmen in folgende Kategorien ein:

- Standardisierte Werbeelemente (z.B. Banner und Buttons)
- E-Mail-Marketing
- Mobile Marketing
- Suchmaschinenmarketing
- Diverse Online-Werbeformen (alle anderen Formen wie z.B. Affiliate etc.)

Standardisierte Werbeelemente sind z.B. Banner und Buttons. Beim Banner-Marketing werden meist Flash- oder Grafikdateien auf die Webseite platziert.

Diese Dateien enthalten Hyperlinks, die den Verbraucher auf die werbende Internetpräsenz lenken soll.

Beim E-Mail-Marketing, versucht man den Verbraucher durch gezielte Werbung in E-Mails zu erreichen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Werbung in E-Mails zu platzieren, wie z.B. Banner in E-Mails einbauen, Kleinanzeigen im Text oder als kompletter Werbetext.

Mit Mobile-Marketing möchte man vor allem jüngere Menschen erreichen. Durch kabellose Mobilfunktechniken wie z.B. UMTS oder Wireless-Lan Hotspots, häufig in Bibliotheken, Flughäfen und Bahnhöfen, werden die Verbraucher direkt angesprochen.

Es gibt noch diverse Online-Werbeformen wie z.B. Affliate-Marketing.

„Der Partner (Affiliate) bewirbt Produkte oder Dienstleistungen

anderer Unternehmen (Merchant ) auf seiner oder einer ganz bestimmten

Website. Er erhält für jede Transaktion oder jeden Verkauf, der durch

seine Werbemaßnahem generiert wird, eine Provision.“

(Erwin Lammenett - Praxiswissen Online-Marketing)

Es gibt verschiedene Arten der Provision, wie z.B. Bezahlung pro Klick (Pay-per-Click), Bezahlung pro Interessent (Pay-per-Lead), Bezahlung pro Kauf des Kunden (Pay-per-Sale) u.v.m.

[...]

Ende der Leseprobe aus 30 Seiten

Details

Titel
Die Rolle des Suchmaschinenmarketing im Online-Marketing
Hochschule
Hochschule der Medien Stuttgart  (Fakultät Information und Kommunikation)
Note
3,0
Autor
Jahr
2008
Seiten
30
Katalognummer
V201315
ISBN (eBook)
9783656281344
ISBN (Buch)
9783656282242
Dateigröße
930 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Suchmaschinenmarketing, Onlinemarketing, SEA, SEO, google, adwords, adsense, webcontrolling, analyse, e-mail marketing, mobile marketing, affiliate marketing, SEM, suchmaschinenoptimierung, keyword-advertising, streuung von kosten
Arbeit zitieren
Christian Knotik (Autor), 2008, Die Rolle des Suchmaschinenmarketing im Online-Marketing, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/201315

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Rolle des Suchmaschinenmarketing im Online-Marketing


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden