Planung einer Unterrichtsreihe: die europäische Integration


Hausarbeit (Hauptseminar), 2002

10 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Sachanalyse

didaktische Perspektive

Sozialformen & methodisches Vorgehen

Unterrichtsverlaufsplanung

Literaturverzeichnis

Sachanalyse

Geschichte- eine Wissenschaft, welche die Vergangenheit durchleuchtet und auf Themen trifft, die erstens längst passiert und zweitens als Geschehnisse abgeschlossen sind. Es ist also ein Schulfach, dass meist auf unstrittige Tatsachen- und aus diesen eine Auswahl trifft. Was zweifellos ein Problem darstellen kann, wenn man die Wichtigkeit dieser Ereignisse kategorisieren und sie in den Unterricht einbauen muss. Der politische Unterricht dagegen, zumindest wenn er die Aktualität erreichen will, hat es mit offenen Situationen zu tun, wo selbst Tatsachen umstritten sind und Parteilichkeiten wie unterschiedliche Interpretationen im Vordergrund stehen. Dennoch würde ein Politikunterricht, ohne ein in die Zeitgeschichte hinein ragender möglichst intensiver Geschichtsunterricht, eigentümlich isoliert und würde quasi in der Luft hängen. Deshalb sind auch geschichtliche Grundlagen in der Politik beziehungsweise im Fach Sozialkunde unabdingbar. Aber trotz dieses engen Verhältnisses hat der politische Unterricht doch völlig andere Aufgabenfelder. So soll er zum Beispiel Schülern helfen ihren eigenen Standort in politischen Kontroversen zu finden, sowie auf der Grundlage politischen Sach- und Reflexionswissens kommunikativer Fähigkeiten ausbilden und orientiert an demokratischen Grundwerten im politischen Rahmen sich als mündige Bürger zu verhalten. Es geht also darum, den Schülern die Fähigkeit zu geben, die einfallenden Informationen aufzunehmen, sie zu verarbeiten und zu speichern, um danach begründet politisch urteilen zu können. In folgenden Stichpunkten habe ich die daraus resultierenden speziellen Fähigkeiten aufgelistet:

- eigene Meinungen und Voreinstellungen zu politischen Sach- und Problembereichen im Unterricht durch Konfrontation mit neuen Erkenntnissen und mit bisher vertrauten Sichtweisen kritisch überprüfen
- bei politischen Urteilen zwischen Sach- und Werturteilen unterscheiden
- eigene Meinungen und Werturteile in kontroversen Diskussionen sachlich vertreten, dabei aber unter Umständen auch strategisch argumentieren können, um Mitschüler zu überzeugen
- und andere politische Auffassungen als die eigene im Sinne eines Perspektivwechsels tolerieren

Wenn also der Lehrplan eine Durchleuchtung des Themas der europäischen Integration fordert, und er die folgenden Inhalte dazu vorgibt:

- historische Entwicklung der europäischen Integration
- europäische Integration im Alltag, leben, lernen und arbeiten im europäischen Binnenmarkt
- politisches System der EU
- und Alternativen der künftigen Entwicklung der europäischen Integration

ist es Aufgabe des Lehrkörpers, die oben stehenden Aufgaben der Sozialkunde in dieses Problemfeld einfließen zu lassen. Es sollte allerdings bedacht werden, dass Europa noch Gegenstand anderer Unterrichtsfächer ist, und dass der Lehrer wirklich nur auf die politische Dimension eingeht.

Es scheint aber dennoch wichtig auf die geschichtliche Entwicklung einzugehen, denn die heutige europäische Union ist keineswegs das Resultat einer geradlinig verlaufenden historischen Entwicklung. Vielmehr war die Integration äußerst kompliziert und mit einigen Rückschlägen versehen. Deshalb ist es auch wichtig, den Schülern die Hindernisse und Probleme zu verdeutlichen. Denn sie dürfen die heutige europäische Gemeinschaft, in die sie hinein gewachsen sind, und die sie als selbstverständlich ansehen nicht als solches hinnehmen, sondern sie sollten wirklich den Wert dieser Entwicklung erkennen und schätzen.

Politik auf europäischer Ebene greift immer mehr in das normale Alltagsleben der Bürger und deren Mitgliedstaaten ein. Die anvisierte Erweiterung der EU, sowie die Reform der europäischen Integration sind gegenwärtig Schlüsselbegriffe in der Diskussion und werden das Gesicht der EU erheblich verändern, aber für die Menschen bleibt sie jedoch weiterhin ein fernes Gebilde, das nur schwer zu durchschauen ist. Und die europapolitischen Entscheidungen sowie die europäische Gesetzgebung bestimmen immer verstärkter unseren Alltag. Die soziale, interkulturelle und berufliche Kompetenz soll in verschieden Teilbereichen verstärkt werden. Dennoch darf es keine kritiklose stupide Vermittlung der Inhalte geben. Der Schüler soll eigene differenzierte Standpunkte über nationale, europäische und internationale Zusammenhänge, über deren Ursachen und Auswirkungen, sowie über Probleme und Chancen der Zusammenarbeit entwickeln. Er soll zum Beispiel den Prozeß der zunehmenden Einigung wahrnehmen (Türkei, Polen). Oder dass sein Leben und sein unmittelbarer Alltag mit diesem Prozeß verbunden ist (europäisches Bewußtsein entwickeln).

Abschließend kann man sagen, dass die Unterrichtsreihe letztlich dazu beitragen soll, den Schülern ihren ganz persönlichen Standpunkt zur und in der EU besser erkennen zu lassen und ihre Interessen gegenüber der europäischen Politik und deren Entscheidungsträgern in den politischen Institutionen formulieren können.

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Planung einer Unterrichtsreihe: die europäische Integration
Hochschule
Universität Erfurt  (Politikwissenschaft)
Veranstaltung
Fachdidaktik - Sozialkunde
Note
1,7
Autor
Jahr
2002
Seiten
10
Katalognummer
V20442
ISBN (eBook)
9783638243124
ISBN (Buch)
9783638788601
Dateigröße
408 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Planung, Unterrichtsreihe, Integration, Fachdidaktik, Sozialkunde
Arbeit zitieren
Steffen Knäbe (Autor), 2002, Planung einer Unterrichtsreihe: die europäische Integration, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/20442

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Planung einer Unterrichtsreihe: die europäische Integration



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden