Die Internationalen Brigaden und der Krieg in Spanien 1936 - 1939


Seminararbeit, 2012

27 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

EINLEITUNG

1. Literatur und Forschung

2. Zielsetzung, Methoden und Begrifflichkeiten

I. DER GRÜNDUNGSMYTHOS
1. Die Motive der „Spanienkämpfer“
2. Über sie Spontanität der Kriegsfreiwilligen
3. Fazit

II. DER MYTHOS MADRID
1. Die Bedeutung Madrids
2. Die militärische Befähigung der Interbrigaden
3. Mythos Madrid - ein Résumé

III. DIE INTERNATIONALITÄT DER BRIGADEN
1. Das Miteinander der Nationalitäten
2. Zusammenfassung

SCHLUSSBETRACHTUNG

ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS

QUELLEN- UND LITERATURVERZEICHNIS

Ende der Leseprobe aus 27 Seiten

Details

Titel
Die Internationalen Brigaden und der Krieg in Spanien 1936 - 1939
Hochschule
Universität Leipzig  (Historisches Seminar)
Note
2,0
Autor
Jahr
2012
Seiten
27
Katalognummer
V205303
ISBN (eBook)
9783656322955
ISBN (Buch)
9783656325109
Dateigröße
528 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Spanischer Bürgerkrieg, 1936 - 1939, Franco, Internationale Brigaden, Kommunismus, Internationalismus, Madrid, Albacete, Freiwillige, Antifaschismus
Arbeit zitieren
Sebastian Röder (Autor:in), 2012, Die Internationalen Brigaden und der Krieg in Spanien 1936 - 1939, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/205303

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Internationalen Brigaden und der Krieg in Spanien 1936 - 1939



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden