Weltweite Verfügbarkeit seltener Rohstoffe und deren Relevanz für die deutsche Industrie


Hausarbeit, 2012
25 Seiten

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1 Der Kampf um Rohstoffe

2 Grundlagen seltener Rohstoffe und der deutschen Industrie
2.1 SelteneRohstoffe
2.2 Wichtige Bereiche der deutschen Industrie
2.3 Verwendung seltener Rohstoffe

3 Verfugbarkeit seltener Rohstoffe
3.1 Weltweite Verfugbarkeit seltener Rohstoffe
3.2 Hindernisse in der Beschaffung seltener Rohstoffe
3.2.1 Politische Einflussnahme
3.2.2 Erschliebung neuer Rohstoffquellen

4 Entwicklung eines Handlungsrahmens
4.1 Die deutsche Rohstoffpolitik
4.2 Die europaische Rohstoffpolitik

5 Steigende Relevanz der Versorgung mit seltenen Rohstoffen

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Umsatzanteile der vier grobten Industriezweige am verarbeitenden Gewerbe insgesamt in Deutschland im Jahr 2010

1 Der Kampf um Rohstoffe

Im Jahr 2011 wurde vor allem ein Thema haufig in den Medien erwahnt: Der Wettstreit um Rohstoffe. Durch das begrenzte Vorkommen von fossilen Rohstoffen ist eine Ver- sorgung der eigenen Industrie mit diesen fur alle Industriestaaten von elementarer Be- deutung. Seit dem wachsenden Einfluss der BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) auf den Weltmarkten undim produzierenden Gewerbe wird fur die deutsche Industrie die Beschaffung vonR ohstoffen immer schwieriger. Wahrend im 20. Jahr- hundert noch vermehrt die USA als groBe Wirtschaftsmacht vorherrschten, werden die- se nun von der Volksrepublik China herausgefordert. Der Wettbewerb um Rohstoffe hat sich durch die erweiterte Wettbewerberzahl weiter intensiviert.1 Auf Grund dessen konnte ein rasanter Anstieg der Rohstoffpreise 2011 verzeichnet werden. ,,Rohstoffe waren, sind und bleiben die unverzichtbare Grundlage fur die industrielle Produktion.“2 Besonders durch neue technische Entwicklung im Bereich der Informationsverarbeitung und der Elektronik ist der Bedarf an seltenen Metallen weiter gestiegen. In den kom- menden Jahren wird auch hier mit weiter steigender Nachfrage gerechnet, da in der Au- tomobilbranche seltene Metalle fur den Einsatz vonAkkus fur Elektroautos benotigt werden.3 Eine Sicherung der Rohstoffversorgung ist folglich besonders elementar fur den Standortfaktor Deutschland, da dieser sowohl bei Energierohstoffen als auch bei Metallen beinahe ausschlieBlich an Importe gebunden ist.4

Die folgende Ausarbeitung stellt die deutsche Industrie dar und bezieht sich auf die Ar- ten von Rohstoffen, die von den einzelnen Branchen verwendet werden. Es empfiehlt sich in diesem Zusammenhang zu Beginn einzelne Begriffe des Titels der Seminararbeit zu definieren. Im Folgenden wird auf die Problematik des Bezugs seltener Rohstoffe durch die deutsche Industrie eingegangen und die Handlungsoptionen der Rohstoffpoli- tik werden thematisiert und bewertet. Zuletzt wird ausgefuhrt, wie die deutsche Indust­rie und die Politik anhand der fortschreitenden Entwicklung ihre Rohstoffpolitik aus- richten sollten.

2 Grundlagen seltener Rohstoffe und der deutschen Industrie

Um auf die Problematik seltener Rohstoffe einzugehen, empfiehlt es sich zunachst, das Thema Rohstoffe aus der chemischen Perspektive zu erortern. Es ist festzustellen, wel- che Branchen beziehungsweise Industriezweige die Kernelemente der deutschen Indust­rie bilden.

2.1 Seltene Rohstoffe

Rohstoffe konnen nach dem MaB ihrer Regenerierbarkeit gruppiert werden. Erneuerbare und nicht-erneuerbare Rohstoffe werden dabei unterschieden. Erneuerbare Rohstoffe sind nachwachsende Stoffe wie etwa Pflanzen und anorganische Rohstoffe (Wasser, Luft, Sonne). Die nicht-erneuerbaren Rohstoffe setzen sich aus den fossilen, wie etwa Ol, und den mineralischen Stoffen zusammen. Nicht-erneuerbare Rohstoffe reprasentie- ren die seltenen Rohstoffe, da nur begrenzte Vorrate von ihnen vorhanden sind.5 Diese Arbeit spezialisiert sich hierbei auf mineralische Stoffe, da ihre Vorrate stark begrenzt sind.6 Industriemineralien, Metalle sowie Steine und Erden bilden die Gruppe der mine­ralischen Rohstoffe. Unter diesen ist, laut einer Studie im Auftrag der KfW-Bank, die Versorgung der Industrie mit folgenden Stoffen kritisch. Neben seltene Erden, Gallium, Palladium gehoren dazu Silber, Niob, Indium, Wolfram sowie Zinn, Bismut und Chrom.7,,Zu den ,,sehr kritischen“ Rohstoffen zahlen Germanium, Rhenium und Anti- mon...“.8 Dieser kritische Zustand kann dadurch begrundet werden, dass die Nachfrage das Angebot erheblich ubertrifft. Starken Zukunftsprognosen diese Entwicklung durch anhaltenden sowie steigenden Verbrauch, wahrend kaum neue Vorrate erschlossen wer­den, handelt es sich um kritische Rohstoffe. Im Falle eines ubermaBigen Nachfrage- uberhanges wird sogar von sehr kritischen Rohstoffen gesprochen.9

2.2 Wichtige Bereiche der deutschen Industrie

Als Industrie wird der „Wirtschaftszweig, der die Gesamtheit aller mit der Massenher- stellung von Konsum- und Produktionsgutern beschaftigten Fabrikationsbetriebe eines Gebietes umfasst“ bezeichnet.10 Hinsichtlich Umsatz undBeschaftigungsanzahl ist die Automobilindustrie der grofite deutsche Industriezweig. Ihr Anteil am Gesamtumsatz des verarbeitenden Gewerbes lag 2010bei 20,30 %. Die Statistik fasst hierbei die In- dustrieunternehmen und das verarbeitende Handwerk als verarbeitendes Gewerbe zu- sammen. Auf die Automobilindustrie folgt mit Abstand die Maschinenbaubranche, de- ren Umsatzanteil 11,10 % betragt. Dicht gefolgt wird diese von der Chemischen Indust­rie mit einer Quote von 10,90 % sowie der Elektroindustrie. Diese kann einen Umfang von 10,50 % aufzeigen.11

Abbildung 1

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die Volkswagen AG war 2010 das umsatzstarkste Untemehmen in der deutschen In­dustrie.12 Sie ist somit das Zugpferd der Automobilindustrie. Die Daimler AG und die BMW AG komplementieren das erfolgreiche Trio, wodurch Deutschland zu den fuh- renden Herstellern weltweit in der Automobilbranche gehort.13

Die Maschinenbaubranche ist im Gegensatz dazu keine homogene Branche. Der Ver- band der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer unterteilt den Maschinenbau in 40 Unterbranchen. Dazu zahlt etwa der Bereich der Herstellung von Landmaschinen, aber auch der Grofianlagenbau. Die Beschaftigungsstruktur unterscheidet sich in den zwei fuhrenden Industriezweigen. Wahrend die Automobilbranche von einigen Grofiunter- nehmen dominiert wird, existieren im Maschinenbau in Deutschland circa 7000 Unter- nehmen.14 Mittelstandische Untemehmen sind dabei sehr stark vertreten.15 Mit 939.000 Beschaftigten ist das Maschinenwesen der grofite Arbeitgeber.16

Die deutsche chemische Industrie ist mit einem Jahresumsatz von ungefahr 133 Milliar- den Euro fuhrend in Europa.17 Weltweit stellt sie die viertstarkste Chemieindustrie dar.18

Als letzte der vier grofien Industriezweige ist die Elektroindustrie zu nennen. Sie be- schaftigt etwa 771.000 Mitarbeiter und ist damit hinter dem Maschinenbau der zweit- grofite industrielle Arbeitgeber hierzulande.19 Auch zahlt sie zu den forschungsin- tensivsten sowie innovationsstarksten Branchen in Deutschland.“20

2.3 Verwendung seltener Rohstoffe

Seltene Rohstoffe werden in vielen Industriezweigen benotigt. Die einzelnen Rohstoffe werden dabei in den unterschiedlichsten Branchen verwendet. Besondere Aufmerksam- keit ist dabei auf diejenigen seltenen Rohstoffe zu legen, deren Beschaffung sehr kri- tisch ist. Germanium wird zum einen in der Glasfaserproduktion benotigt. In der Lin- senherstellung wird es hingegen auch fur Infrarotkameras verwendet. Folglich besteht ein hoher Bedarf im Bereich der Elektroindustrie.21 22 Bei der Herstellung von Gasturbi- nen fur Kraftwerke wird eine Rhenium enthaltende Schicht zum Schutz der Bauteile gegen Oxidation sowie gegen Korrosion bei extrem hoher Warme aufgetragen.23 Dieses seltene Ubergangsmetall nimmt damit eine wichtige Position im Bereich der Energie- gewinnung ein und wird im Bereich des Maschinenbaus gebraucht.24 Einen weiteren seltenen und kritischen Rohstoff stellt Antimon dar, das meist in Kornerform aufzufin- den ist.25 Die Herstellung von Legierungen ist auf Antimon angewiesen.26 Bei den kriti­schen Rohstoffen geniefien vor allem die seltenen Erden aufgrund ihrer hohen Preis- volatilitat - also dem standigen Auf und Ab der Preise - aktuell eine hohe Popularitat in den Medien. Im 21. Jahrhundert sind seltene Erden in vielen Branchen unentbehrlich. Sie dienen etwa im Maschinenbau der Herstellung von M agneten fur Windrader. Bei der Produktion von Batterien und Akkus werden sie ebenfalls benotigt. Deshalb spielen sie eine wichtige Rolle in den Zukunftsplanen der Automobilindustrie. Die Metalle der seltenen Erden werden auch in der Informations- und Elektroindustrie eingesetzt.27,,Gallium und Indium werden fur die Dunnschicht-Photovoltaik benotig.“28 Auch sie werden in der Elektroindustrie benotigt, ebenso Wolfram, das fur verschleififeste Werk- zeuge und als Elektrode in Elektronenrohren dient.29 30 Das rotlichweifi glanzende Me- tall Bismut wird bei Legierungen oder Lacken verwendet.31 Ein weiterer seltener Roh­stoff ist das Palladium. Es fungiert als bedeutender Katalysator fur chemische Reaktio- nen und ist bedeutend etwa bei der Produktion von Kfz-Katalysatoren oder Zundker- zen.32

Allgemein ist also festzustellen, dass die Anzahl der unterschiedlichen Elemente, wel- che in den Industriezweigen verarbeitet werden, mit der Zeit kontinuierlich zugenom- men hat. Besonders bei Technologieprodukten hat sich die Rohstoff- und Materialviel- falt enorm gesteigert. In den 1980er Jahren benotigte die Produktion in der Halbleiterin- dustrie 12-16 Elemente. Heute werden circa 60 Elemente genutzt.33

3 Verfugbarkeit seltener Rohstoffe

Ein steigender Lebensstandard, besonders in China, sowie das Wachstum der Erdbevol- kerung fuhren zu einer ansteigenden Nachfrage nach Rohstoffen und in der Folge zu einer Rohstoffknappheit. Damit die deutsche Industrie trotzdem konkurrenzfahig bleibt, ist eine kontinuierliche Versorgung mit Rohstoffen elementar. Die dafur benotigten sel- tenen Rohstoffe sind in verschiedenen Regionen der Erde vorzufinden. Deutschland ist indessen arm an seltenen Rohstoffen und ist folglich in hohem Mafie auf Importe aus dem Ausland angewiesen.34

3.1 Weltweite Verfugbarkeit seltener Rohstoffe

Bei der Verfugbarkeit seltener Rohstoffe ist zwischen unerschlossenen und erschlossen Ressourcen zu unterscheiden. Fur die Industrie stehen letztere im Mittelpunkt, da auf sie sowohl gegenwartig als auch in Zukunft zuruckgegriffen werden wird.35 Aufgrund ge- ringfugiger Vorkommen seltener Erden in Afrika undden europaischen Staaten kon- zentriert sich der Abbau uberwiegend auf das Gebiet der Volksrepublik China.36 Das an seltenen Rohstoffen reiche Land ist mit einem Anteil von 97,30 % am weltweiten Ab­bau von seltenen Erden beachtlich beteiligt.

[...]


1 Vgl. Follath, E., Derneue kalte Krieg, 2008, S. 13-20.

2 Kausch, P., Energie und Rohstoffe, 2011, S. 3.

3 Vgl. Baum, H., Strategische Handlungsoptionen, 2010, S. 103-105.

4 Vgl. Kausch, P., Energie und Rohstoffe, 2011, S. 4.

5 Vgl. Sachverstandigenrat fur Umweltfragen, Weg zur Europaischen Ressourcenstrategie, 2005, S. 5.

6 Vgl. Siemens AG, Zukunft der Rohstoffe, http://www.siemens.com/innovation/de/publikationen/zeitschriften pictures of the future/pof herbst 20 08/rohstoffe/seltene rohstoffe.htm.

7 Vgl. KfW Bankengruppe, Rohstoffmangel, 2011, S. 1.

8 KfW Bankengruppe, Rohstoffmangel, 2011, S. 1.

9 Vgl. Tiess, G., Rohstoffpolitik in Europa, 2009, S. 28.

10 Bibliographisches Institut GmbH, Industrie, http://www.duden.de/rechtschreibung/Industrie.

11 Vgl. Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e.V., Zukunft sichern, http://www.zvei.org/fileadmin/user upload/Startseite/ZVEI-Jahresbericht verlinkt.pdf. 2011, S. 63.

12 Vgl. Volkswagen AG , Volkswagen, https://www.volkswagen-media- ser- vices.com/medias publish/ms/content/de/pressemitteilungen/2011/02/25/volkswagen konzern.standard.g id-oeffentlichkeit.html.

13 Vgl. Forbes, Public Companies, http://www.forbes.com/global2000/list/#p 1 s arevenue All All Germany.

14 Vgl. Maschinenbau.de, Fachportal, http://maschinenbau.de.

15 Vgl. n-tv.de, Maschinenbau. http://www.n-tv.de/wirtschaft/meldungen/Maschinenbau-brummt- article3702656.html.

16 Vgl. Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., Arbeitgeber der deutschen Industrie, http://www.bitkom.org/files/documents/INDUSTRIE ARBEIT Download.jpg.

17 Vgl. Verband der chemischen Industrie e.V., Chemiewirtschaft in Zahlen 2011,2011, S.34.

18 Vgl. Chemie-Wirtschaftsforderungs-GmbH, Chemie, http://www.ihre-chemie.de/ueber-uns.html.

19 Vlg. Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., Arbeitgeber der deutschen Industrie, http://www.bitkom.org/files/documents/INDUSTRIE ARBEIT Download.jpg.

20 Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e.V., Die Elektroindustrie im Branchenvergleich, http://www.zvei.org/fileadmin/user upload/Wirtschft Recht/Koniunktur Markt/ZVEI Intersektorales B enchmarking Juli 2011.pdf, S. 4.

21 Vgl. KfW Bankengruppe, Rohstoffmangel, 2011, S. 2.

22 Vgl. Thermotemp GmbH, Thermografie Grundlagen, http://www.thermotemp.de/thermografie/thermografie grundlagen.php.

23 Vgl. SureChem, Query Structures, http://www.surechem.org/index.php?Action=document&docId=763070&db=EPA&tab=desc&lang=&db querv=0%3A%3A0%3A%3A0%3A&markupType=all.

24 Vgl. Wissen-info.de, Rhenium, http://www.wissen-info.de/chemie/element/rhenium re.php.

25 Vgl. Okrusch, M., Mineralogie, 2010, S. 53.

26 Vgl. Seilnacht, T., Antimon, http://www.seilnacht.com/Lexikon/51Antim.htm.

27 Vgl. KfW Bankengruppe, Rohstoffmangel, 2011, S. 2.

28 KfW Bankengruppe, Rohstoffmangel, 2011,S.2.

29 Vgl. Baumann, W., Chemikalien der Metallverarbeitung, 1996, S. 166.

30 Vgl. KfW Bankengruppe, Rohstoffmangel, 2011, S. 2.

31 Vgl. Seilnacht, T., Bismut, http://www.seilnacht.com/Lexikon/83Bismut.htm.

32 Vgl. Seilnacht, T., Palladium, http://www.seilnacht.com/Lexikon/46Palla.html.

33 Vgl. Kausch, P., Energie und Rohstoffe, 2011, S. 44.

34 Vgl. Kausch, P., Energie und Rohstoffe, 2011, S. 42.

35 Vgl. Danielli, G., Wirtschaftsgeografie, 2009, S. 3.

36 Vgl. Kausch, P., Energie und Rohstoffe, 2011, S. 48.

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Weltweite Verfügbarkeit seltener Rohstoffe und deren Relevanz für die deutsche Industrie
Autor
Jahr
2012
Seiten
25
Katalognummer
V206053
ISBN (eBook)
9783656329459
ISBN (Buch)
9783656329640
Dateigröße
1398 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Rohstoffe, Industrie
Arbeit zitieren
Stephan Herget (Autor), 2012, Weltweite Verfügbarkeit seltener Rohstoffe und deren Relevanz für die deutsche Industrie, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/206053

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Weltweite Verfügbarkeit seltener Rohstoffe und deren Relevanz für die deutsche Industrie


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden