Ressourcenorientierte Unternehmensführung


Seminararbeit, 2011

21 Seiten, Note: 2,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1. Einleitung
1.1. Problemstellung und Ziel der Arbeit
1.2. Begriffserläuterung
1.2.1. Unternehmensführung
1.2.2. Ressourcenorientierter Ansatz

2. Strategische Analysen
2.1. Grundlagen
2.2. Umweltanalyse
2.3. Unternehmensanalyse
2.3.1. Ressourcenanalyse
2.3.2. Kompetenzanalyse
2.3.3. Geschäftsmodellanalyse
2.4. SWOT-Analyse

3. Strategien
3.1. Grundlagen
3.2. Ressourcenorientierte Strategien
3.2.1. Ressourcen
3.2.2. Kompetenz
3.2.3. Geschäftsmodell

4. Fazit und E

Literaturverzeichnis

Internetverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Aufbau dieser Arbeit

Abbildung 2: Elemente und Zusammenhänge strategischer Analysen

Abbildung 3: Kernkompetenz-Führungskreislauf

1. Einleitung

1.1. Problemstellung und Ziel der Arbeit

Der Wandel in Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie ist gleichzeitig Ursache und Wirkung des zunehmenden Wettbewerbs, dem Unternehmen begegnen müssen.1 Durch die Gestaltung und konsequente Umsetzung von Strategien soll die unsichere Zukunft mit ihren Chancen und Risiken geplant werden.2

Strategien beruhen dabei entweder auf der Outside-in-Betrachtung der marktorientierten Unternehmensführung, also der Wahl der generischen Wettbewerbsstrategie nach Michael Porter,3 oder der Inside-out-Betrachtung der ressourcenorientierten Unternehmensführung, die die besonderen Ressourcen, Fähigkeiten oder Kompetenzen eines Unternehmens in den Mittelpunkt stellt. Sie haben beide das Ziel durch die Schaffung von Nutzenvorteile für Kunden, Wettbewerbsvorteile und damit überdurchschnittliche Renditen zu erwirtschaften.4 Im Zusammenhang mit sich ändernden Wettbewerbsbedingungen gewinnt allerdings das Ressourcen- und Kernkompetenz-Management zunehmend an Bedeutung.5

Die individuelle Ressourcenausstattung erklärt damit den Unterschied zwischen Unternehmen am Markt, doch wie kann ein Unternehmen sein internes Potenzial entdecken und es gezielt einsetzen?

Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, auf Grundlage der Darstellung der ressourcenorientierten Unternehmensführung, im zweiten Kapitel die notwendigen strategischen Analysen und darauf aufbauend im dritten Kapitel die Strategieoptionen zu erläutern. Mit dem letzten Kapitel erfolgt ein Fazit der wichtigsten Inhalte und eine Empfehlung für die praktische Umsetzung. Dieser Aufbau wird in Abbildung 1 veranschaulicht.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Aufbau dieser Arbeit Quelle: eigene Darstellung.

1.2. Begriffserläuterung

1.2.1. Unternehmensführung

Die Unternehmensführung stellt neben Absatz, Produktion, Forschung & Entwicklung etc. einen der Funktionslehren der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre dar. Sie betrachtet den Markt, den Wettbewerb, die Kunden und die Mitarbeiter. Ihre Aufgaben und Handlungen dienen der Planung, Steuerung und Kontrolle zur zielgerichteten Gestaltung, Lenkung und Entwicklung eines Unternehmens.6

Als Begründer der Führungslehre sind Frederick Taylor (1856-1915) und Henri Fayol (1841-1925) zu sehen. Auf der Basis ihrer Überlegungen entstanden eine Reihe unterschiedlicher Theorien der Unternehmensführung.7

Sie wird anhand von Zeit, Freiheitsgrad und Bedeutung für den Erfolg des Unternehmens in die drei Aufgabenfelder normative, strategische und operative Unternehmensführung unterteilt.8 Die in dieser Arbeit beleuchtete strategische Unternehmensführung kann in Ressourcenorientierung und Marktorientierung unterschieden werden.9

1.2.2. Ressourcenorientierter Ansatz

Ressourcen sind die zur Leistungserstellung eines Unternehmens erforderlichen materiellen und immateriellen Güter.10

Nach Edith Penrose (1914-1996) werden Unternehmen als eine Ansammlung von Ressourcen gesehen.11 Durch die Einzigartigkeit der Ressourcen erzielen Unternehmen Effizienz- und Wettbewerbsvorteile, wodurch sie sich von anderen Unternehmen abheben. „Dieses Ressourcenbündel ist historisch gewachsen und unterliegt einem ständigen Wandel.“12 Im Ressourcen-Verhalten-Leistung-Paradigma wird dies zusammengefasst und bildet den Gegenpol zur marktorientierten Unternehmensführung nach dem Leistungsstruktur-Verhalten-Leistung-Paradigma.13 Mit ihren Ressourcen können Unternehmen über einen längeren Zeitraum Erträge erwirtschaften, dadurch dass sie die Opportunitätskosten des Ressourceneinsatzes übersteigen. Bedingt ist dies durch den unvollkommenen Markt mit begrenzt verfügbaren Ressourcen.14

Diese Rente können Unternehmen erzielen, indem sie Ressourcen mit Rentenpotenzial: Aufspüren. Dazu muss eine Informationsasymmetrie über das künftige Potenzial der Ressource bestehen, da ansonsten der Preis so weit ansteigen würde, dass der Ressourcenbesitz keinen Vorteil mehr bietet. Dieser Wettbewerb findet vor der eigentlichen Ressourcenbeschaffung statt. Somit basiert der Ressourcenbesitz entweder auf Zufall oder weiser Voraussicht. Im Wettbewerb nutzen.

Sichern. Die Ressourcen müssen an ein Unternehmen gebunden werden z. B. durch Umstellungskosten oder die Kombination mit anderen Ressourcen. Außerdem müssen sie gegen Imitation und Substitution abgesichert werden z. B. durch Eigentumsrechte, einmalige historische Anfangsbedingungen oder Informationsasymmetrien.15

Weitere Formen der Ressourcenorientierung sind der:

Fähigkeitenorientierte Ansatz, bei welchem Fähigkeiten im Mittelpunkt stehen.16 Fähigkeiten bilden das erforderliche Wissen, um Leistungen für Kunden zu erstellen.17 Durch sie können Ressourcen entdeckt und innovativ kombiniert werden.18 Werden sie hingegen entwickelt, wird diese Fähigkeit als Kompetenz bezeichnet. Kompetenzen können durch ihren Anwendungsbezug demzufolge zur betrieblichen Problemlösung beitragen.19 „Kernkompetenzen sind einzelne oder miteinander kombinierte Kompetenzen, aus denen Wettbewerbsvorteile entstehen können.“20 Die daraus resultierende Rente entwickelt sich dynamisch mit dem Lernprozess der Fähigkeitsnutzung.

Erweiterte ressourcenorientierte Ansatz. Er erklärt Effizienzvorteile durch den Zusammenhang von Rente, Ressource, Fähigkeiten und Kompetenz.21 Wissensorientierte Ansatz, der Wissen in den Mittelpunkt stellt. Dieser betrachtet Unternehmen als soziale Systeme, in denen Individuen auf Grundlage ihrer individuellen Wertvorstellungen sowie gemeinsamer Ideologien zusammen arbeiten.22

2. Strategische Analysen

2.1. Grundlagen

Strategische Analysen ermitteln die gegenwärtige und zukünftige Situation23 eines Unternehmens und reduzieren die reale Komplexität.24 Sie zeigen die Chancen und Risiken aus dem Unternehmensumfeld sowie die Stärken und Schwächen des Unternehmens selbst auf, um daraus einen strategischen Handlungsbedarf zu entwickeln. Dieser kann z. B. die Entwicklung neuer oder die Überarbeitung bestehender Strategien bedeuten.25 Abbildung 2 veranschaulicht die dazu erforderlichen Elemente und Zusammenhänge.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: Elemente und Zusammenhänge strategischer Analysen Quelle: in Anlehnung an Dillerup, R./Stoi, R. (2011), S. 185.

Die strategische Analyse ist Teil der Strategieumsetzung. Nach der Zielbildung, in welcher die strategischen Ziele in den Unternehmenszielen als Teil der normativen Unternehmensführung festgelegt werden, wird die strategische Analyse einsortiert. Auf den Ergebnissen der Analysen aufbauend, werden Strategien formuliert, die jeweils die Wahrscheinlichkeit der Zielerreichung, das Risiko und den erforderlichen Ressourceneinsatz bewerten. Anschließend wird die zur Zielerreichung geeignetste Strategiealternative bzw. eine Kombination verschiedener Strategiealternativen ausgewählt. In der Phase der Strategieumsetzung werden der Strategie entsprechend, konkrete Maßnahmen geplant und mit den Führungsfunktionen Organisation und Personal abgestimmt. Die Verknüpfung der Strategie mit der operativen Planung und Kontrolle dient der Verteilung der betrieblichen Ressourcen und Sicherstellung der operativen Umsetzung der Maßnahmen. Durch Information und Motivation der Mitarbeiter kann die Strategie schließlich umgesetzt werden.

[...]


1 Vgl. http://www.dbresearch.com/PROD/DBR_INTERNET_EN-PROD/PROD0000000000041- 750.pdf, 19.07.2011, 20:24 Uhr.

2 Vgl. http://www.business-wissen.de/buch/strategien-erfolgreich-verwirklichen/, 19.07.2011, 20:37 Uhr.

3 Vgl. Krüger, W./Homp, C. (1997), S. 61.

4 Vgl. Bruhn, M./Steffenhagen, H. (1998), S. 52.

5 Vgl. http://www.conomic.de/deutsch/pdf/Conomic_Whitepaper_Ressourcen_und_Kernkompetenz- Management.pdf, 19.07.2011, 21:14 Uhr.

6 Vgl. Dillerup, R./Stoi, R. (2011), S. 8 f.

7 Vgl. ebd., S. 10 f.

8 Vgl. Hungenberg, H./Wulf, T. (2007), S. 26.

9 Vgl. Dillerup, R./Stoi, R. (2011), S. 269.

10 Vgl. Barney, J. (1991), S. 101.

11 Vgl. Schendel, D. (1996), S. 3.

12 Dillerup, R./Stoi, R. (2011), S. 217.

13 Vgl. Müller-Stewens, G./Lechner, C. (2005), S. 357.

14 Vgl. Dillerup, R./Stoi, R. (2011), S. 14.

15 Vgl. Dillerup, R./Stoi, R. (2011), S. 14.

16 Vgl. ebd.

17 Vgl. http://isc.hs-heilbronn.de/Publikationen/Ressourcenorientierte_Strategien_07.pdf, 23.06.2011, 18:46 Uhr.

18 Vgl. Müller-Stewens, G./Lechner, C. (2005), S. 360.

19 Vgl. North, K. (2005), S. 32.

20 Dillerup, R./Stoi, R. (2011), S. 220.

21 Vgl. ebd., S. 15.

22 Vgl. Müller-Stewens, G./Lechner, C. (2005), S. 362.

23 Vgl. Dillerup, R./Stoi, R. (2011), S. 183.

24 Vgl. ebd., S. 269.

25 Vgl. Dillerup, R./Stoi, R. (2011), S. 182 ff.

Ende der Leseprobe aus 21 Seiten

Details

Titel
Ressourcenorientierte Unternehmensführung
Hochschule
BA Hessische Berufsakademie  (Hessische Berufsakademie BA gGmbH Frankfurt am Main and Dutch University of Applied Sciences for Business Professionals Breda)
Veranstaltung
Dynamische Unternehmensorganisation
Note
2,0
Autor
Jahr
2011
Seiten
21
Katalognummer
V206688
ISBN (eBook)
9783656338536
ISBN (Buch)
9783656340157
Dateigröße
594 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Unternehmensführung, Ressourcenorientierter Ansatz, Strategische Analysen, Ressourcen, Kompetenz, Geschäftsmodell, SWOT
Arbeit zitieren
BBA Amanda Williams (Autor), 2011, Ressourcenorientierte Unternehmensführung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/206688

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ressourcenorientierte Unternehmensführung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden