Preispolitik - Ein kleiner Überblick der Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg


Studienarbeit, 2012
13 Seiten, Note: 2,3

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

1. Einleitung
1.1. Einführung in das Thema
1.2. Ziele der Arbeit und Vorgehensweise

2. Theoretische Grundlagen
2.1. Begriffsdefinition Preis
2.2. Begriffsdefinition Preispolitik

3. Welche Einflüsse wirken auf die Preisbildung?

4. Preispoltische Strategien
4.1 Skimmingstrategie
4.2 Prämienpreisstrategie
4.3 Penetrationspreisstrategie
4.4 Promotionspreispolitik

5. Unternehmensplanspiel
5.1 Unternehmensvorstellung
5.2 Preispolitik der verschiedenen Unternehmen U1, U2 und U3 in Periode 1-
5.3 Auswirkungen der Preispolitik auf den jeweiligen Unternehmenserfolg

6. Zusammenfassung und zukünftiger Entwicklung

Literaturverzeichnis und Internetquellen

Abbildungsverzeichnis Seite

Abbildung 1: Strategieraster des Unternehmens U

Abbildung 2: Darstellung des Preises für Flurförderfahrzeuge auf dem Heimatmarkt über die sechs Perioden

1 Einleitung

1.1 Einführung in das Thema

Welcher Preis soll für die Vermarktung eines Produktes angesetzt werden? Eine zentrale Frage, mit welcher sich jedes Unternehmen auseinanderzusetzen hat

Denn:

Die Preispolitik ist eine der schärfsten Marketingwaffen im Marketing-Mix.

Die Schärfe ergibt sich aus den starken Wirkungen, die sich mit ihr am Markt erzielen lassen. Sowohl die Kunden als auch die Wettbewerber reagieren auf Preisänderungen oft drastisch. Der Preis zählt zu den stärksten Treibern des Gewinns und anderer Unternehmensoberziele, wie Marktanteil oder Kundenbindung.[1] Die Rolle des Preises hat sich jedoch durch den Wandel vom Verkäufer- zum Käufermarkt und durch die Erhöhung des Lebensstandards stark verändert. Heute lässt sich der Absatz nicht mehr alleine durch den Preis steuern.[2]

Hauptziel für die meisten Unternehmen ist die Gewinnerzielung

Eine positive Kaufentscheidung wird nur dann getroffen, wenn der Preis geringer oder genau so groß ist wie der Nutzen, den der Kunde durch das Produkt erhält. Das bedeutet niemand möchte für etwas mehr ausgeben, als es ihm wert ist.[3]

Den Preis nach dem Prinzip „Pi mal Daumen“ festlegen ist zwar schnell getan, aber war dies auch die richtige Entscheidung?

Wird der Preis zu hoch angesetzt, kann es passieren, dass das Produkt links liegen gelassen wird

Ist der Preis zu gering, verschenkt man wahrscheinlich bares Geld

Denn der Preis ist das einzige Element im Marketing-Mix bei dem keine Kosten anfallen.[4]

1.2 Ziele der Arbeit und Vorgehensweise

Ziel dieser Arbeit ist es, die Preispolitik und die damit verbundenen Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg zu erläutern. Neben den generellen Aussagen erfolgt eine Spezifizierung anhand von Beobachtungswerten aus dem Unternehmensplanspiel, dass im Rahmen des Moduls BWL09 durchgeführt wurde

Zu Beginn der Arbeit wird auf die theoretischen Grundlagen, wie Abgrenzung der Begriffe Preis und Preispolitik, eingegangen. Anschließend werden die Einflüsse, die bei der Preisbildung mitwirken, aufgezählt. Danach werden die preispolitischen Strategien dargestellt

Im fünften Kapitel wird zunächst das Unternehmen InCoLo AG vorgestellt und anschließend wird die Preispolitik der verschiedenen Unternehmen des Unternehmensplanspiels in den sechs Perioden verfolgt sowie die Auswirkungen der Preispolitik auf den jeweiligen Unternehmenserfolg (Periodenüberschuss) betrachtet

Abgerundet wird diese Arbeit mit einer kleinen Zusammenfassung und einem kurzen Blick in die zukünftige Entwicklung

2 Theoretische Grundlagen

2.1 Begriffsdefinition Preis

Um die Auswirkungen der Preisbildung analysieren zu können, muss zunächst der Begriff Preis definiert werden. Der Preis wird als monetäre Gegenleistung (Entgelt) eines Käufers für eine bestimmte Menge eines Wirtschaftsgutes bestimmter Qualität definiert.[5]

2.2 Begriffsdefinition Preispolitik

Im engeren Sinn bestimmt die Preispolitik zu welchem Preis ein Produkt angeboten werden soll. Die Preispolitik ist die Gesamtheit aller unternehmerischen Überlegungen, Aktivitäten und dispositiven Maßnahmen, die die Festlegung und Durchsetzung des Leistungsentgeltes gemäß den betrieblichen Zielen regeln.[6]

Früher wurde die Preispolitik als reine Rechenaufgabe gesehen, bei der aus entsprechend differenzierten Kosteninfos Entgelte kalkuliert wurden. Heute jedoch kann die Preispolitik als eine sehr komplexe Managementaufgabe betrachtet werden.[7] In der Literatur findet man jedoch auch weitere Definitionen der Preispolitik

3. Welche Einflüsse wirken auf die Preisbildung?

Es gibt verschiedene Faktoren, die auf die Preisbildung Einfluss nehmen

Man unterscheidet dabei interne und externe Faktoren

Interne Faktoren:

- Die Kosten bilden die Untergrenze für den Preis. Der Preis sollte mindestens die verursachten Kosten des Produktes decken und einen Gewinn oder zumindest einen erheblichen Deckungsbeitrag einbringen
- Die Preisbildung wird zudem von der Marketingstrategie beeinflusst, d.h. von der Wahl der Zielmärkte, der Positionierung einer Leistung und der strategischen Stoßrichtung. Wenn ein Unternehmen Überkapazitäten hat und auf einen führenden Marktanteil abzielt, wird es niedrige Preise ansetzen, um zu überleben. Dagegen werden Unternehmen, die auf Qualitätsführerschaft Wert legen und ihren Gewinn maximieren wollen, hohe Preise festlegen
- Außerdem muss der Preis auch zum gesamten Marketingmix passen: zur angebotenen Qualität, zum Image, zur Art der Distribution oder der Werbung usw

Externe Faktoren:

- Auch die Nachfrage, für die die Preiselastizität wichtig ist, beeinflusst die Preisbildung. Die Preiselastizität zeigt wie stark die Nachfrage auf Preisänderungen reagiert

[...]


[1] Vgl. Hermann Diller, Preispolitik, 4.Auflage, 2008, Stuttgart, S

[2] Vgl. Hans Jung, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 10.Auflage, 2006, München, S

[3] Vgl. http://www.grow-business.de/marketingberatung/preispolitik.html,

[4] Vgl. http://www.managementportal.de/Ressources/Strategische%20Preisgestaltung.htm

[5] Vgl. Hermann Diller, Preispolitik, 4.Auflage, 2008, Stuttgart, S

[6] Vgl. Hans Jung, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 10.Auflage, 2006, München, S

[7] Vgl. Hermann Diller, Andreas Herrmann, Handbuch Preispolitik, 1.Auflage, 2003, Wiesbaden, S

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Preispolitik - Ein kleiner Überblick der Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg
Hochschule
AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart
Note
2,3
Autor
Jahr
2012
Seiten
13
Katalognummer
V207097
ISBN (eBook)
9783656346999
ISBN (Buch)
9783656347446
Dateigröße
639 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
preispolitik, überblick, auswirkungen, unternehmenserfolg
Arbeit zitieren
Roswitha Mehra (Autor), 2012, Preispolitik - Ein kleiner Überblick der Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/207097

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Preispolitik - Ein kleiner Überblick der Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden