Methodik: Skifahren in der Schule. Erarbeitung des Pfluggleitens unter besonderer Berücksichtigung der Hinführung zum parallelen Gleiten


Unterrichtsentwurf, 1999

5 Seiten, Note: sehr gut


Leseprobe

I Leitende Zielvorstellung der Unterrichtsreihe

Die Skibeginner sollen über das Erlernen der Pflugtechnik zum immer paralleler werdenden Schwingen herangeführt werden.

II Zusammegefasste Ziele der Einheit/ Stunde

- Die Schüler lernen Regeln und Verhaltensweisen, die für ein Skifahren mit geringem Verletzungsrisiko unerläßlich sind.
- Die Schüler sollen das Gleiten als elementaren Bestandteil des Skifahrens erfahren.
- Die Schüler sollen den Pflug als Technik zur Fortbewegung, als Mittel zum Einleiten von Richtungsveränderungen und als Mittel zum Verringern von Geschwindigkeit erfahren.
- Die Schüler sollen das gemeinsame Lernen erfahren und praktizieren.
- Die Schüler sollen vor allem in lockerer und spaßiger Atmosphäre ihre Skitechnik erfahren/ erproben/ verbessern und festigen.
- Die Schüler erfahren wichtige Regeln für das Benutzen des Skilifts und Organisationsformen für das sinnvolle Teilnehmen an einer Ski-Übungseinheit.

III Geplanter Ablauf der Reihe/ der Übungseinheiten

- Gewöhnungübungen Ski + Ausrüstung/ Sicherheitsaspekte
- Einführung des Pfluggleitens
- Die Pflugtechnik als Mittel der Fortbewegung/ Richtungsänderung und des Stoppens.
- Die Pflugtechnik als Mittel der Hinführung zum parallelen Gleiten
- Das parallele Gleiten

Die Übungseinheit werden gemeinsam von den LAA Marcus Lüpke und Nils Stutzinger durchgeführt. Dabei werden wir ergänzend Unterrichtsinhalte zu einer sinnvollen Lerneinheit zusammenführen. Der Zeitrahmen differiert je nach Übungsfolgen und Leistungsfortschritt der Lerngruppe.

IV Durchführung/ Sicherheitshinweise

Die ÜE beginnt am flachen Hang und wird später an höheren Hängen durchgeführt. Für das methodische Vorgehen sind einige Grundlegende Regeln zu beachten.

IV.1 Sammlung am Lift

- Alle TeilnehmerInnen der ÜE treffen sich zu einer kurzen Besprechung vor der Liftstation

IV.2 Auffahrt an den Hang

- Die Skibeginner fahren pärchenweise am Schlepplift den Berg hinauf. Der jeweils Leitende der ÜE fahrt als Gruppenerster mit einem Partner den Berg hinauf. Der Unterstützende/ Helfer schließt sich an das Gruppenende an. Hier besteht die Möglichkeit, jeweils besonders ängstliche Skibeginner zu begleiten.
- Falls ein Skibeginner während der Auffahrt aus der Liftspur gerät, muss die Liftspur sofort verlassen werden, da es sonst zu Behinderungen oder Zusammenstößen mit den Nachfolgenden Liftbesetzungen kommen kann.

IV.3 Sammeln der Gruppe am Liftende (Spur weiträumig verlassen !)

Am Liftende muss jedes aufgefahrene Pärchen die Liftspur weiträumig verlassen und anschließend zum Sammelpunkt (Leitender) fahren. Hier erfolgt die Durchführung des Theorie- (kurz) bzw. des Aufwärmteils der Übungseinheit.

IV.4 Inhalt I: Aufwärmspiele am Berg (mit und ohne Ski)

- Ziel: Die Lerngruppe soll für den folgenden Unterrichtsteil motiviert werden. Weiterhin wird die Skifahrspezifische Muskulatur erwärmt um das Risiko einer Verletzung zu verringern. Die Auswahl ist nicht verbindlich.

Bsp.:

ÜE 1: " Wir gehen heute auf Bärenjagd" -Aufwärmen in Form einer BewegungsgeschichteÜE 2: Roboterparade und als Abschlußteil: der Lam-ba-loo Tanz als freudiger Abschluß der Einheit.

IV.5 Theoretische Einweisung/ Methodische Anmerkungen

- Am besten lernt man das Skifahren durch probieren gemäß dem Motto "Wenig reden, viel üben" bzw. " So oft wie möglich variiere, so wenig wie möglich korrigiere !". Der Spaß und die Freude an der Bewegung insbesondere des Skifahrens stehen hier zur Lernmotivation im Vordergrund.
- Allerdings sollten die eindeutig Fortbewegung, Sicherheit und Spaß behindernden

Elemente/ Fehler angesprochen werden. Wichtig erscheint hier der Einbezug der Schüler als Beobachtungs- und Korrekturhilfe für ihren jeweiligen Partner.

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
Methodik: Skifahren in der Schule. Erarbeitung des Pfluggleitens unter besonderer Berücksichtigung der Hinführung zum parallelen Gleiten
Veranstaltung
Sport Fachseminar
Note
sehr gut
Autoren
Jahr
1999
Seiten
5
Katalognummer
V20940
ISBN (eBook)
9783638246828
ISBN (Buch)
9783656897910
Dateigröße
708 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Schlagworte
Methodik, Skifahren, Schule, Erarbeitung, Pfluggleitens, Berücksichtigung, Hinführung, Gleiten, Sport, Fachseminar
Arbeit zitieren
Marcus Lüpke (Autor:in)Nils Stutzinger (Autor:in), 1999, Methodik: Skifahren in der Schule. Erarbeitung des Pfluggleitens unter besonderer Berücksichtigung der Hinführung zum parallelen Gleiten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/20940

Kommentare

Im eBook lesen
Titel: Methodik: Skifahren in der Schule. Erarbeitung des Pfluggleitens unter besonderer Berücksichtigung der Hinführung zum parallelen Gleiten



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden