Haile Selassis Außenpolitik


Hausarbeit, 2012

14 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1. Einleitung

2. Kolonisierung Afrikas
2.1 Kolonisierung des Horns von Afrika
2.1.1 Dschibuti
2.1.2 Eritrea
2.1.3 Somalia
2.1.4 Italienischer Krieg 1895-96

3. Völkerbund

4. Italienischer Krieg 1935-1936
4.1 Reaktionen
4.2 Haile Selassies Rede 1936
4.3 Vereinte Nationen
4.4 Gründung der Organisation der Afrikanischen Einheit

5. Haile Selassies Außenpolitik

6. Kritik
6.1 Italienischer Krieg 1935-1936
6.2 Fehlende Reformen
6.3 Kriege mit Nachbarländern

7. Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1 Europäische Kolonisierung in Afrika bis 1914

Abbildung 2 Italienischer Krieg 1935-1936

Abbildung 3 Haile Selassies Rede Völkerbund

Abbildung 4 Mitglieder der OAU nach Jahren

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einleitung

Der äthiopische Kaiser Haile Selassie ist außerhalb von Äthiopien – besonders in Afrika und Lateinamerika - bekannt. In vielen afrikanischen Ländern findet man Spuren in Form von Malereien an Hauswänden oder junge Afrikaaner, die T-Shirts oder Schmuck mit der Abbildung Haile Selassies tragen.

In dieser Hausarbeit wird untersucht wie Haile Selassie in Afrika bekannt wurde und was er im 19. Jahrhundert für den afrikanischen Kontinent geleistet hat. Insbesondere wie er in den internationalen Organisationen wie Völkerbund bzw. Vereinten Nationen und der Organisation der afrikanischen Einheit agiert hat und welche Rolle er gespielt hat. Aus diesem Grund wird zunächst ein geschichtlicher Einblick über die Kolonisierung des Horns von Afrika gegeben. Es werden die beiden italienischen Kriege in Äthiopien behandelt, so soll der Hintergrund für Haile Selassies Rede vor dem Völkerbund erläutert werden. Des Weiteren wird Rolle Haile Selassies im Panafrikanismus und somit in der Entstehung der Organisation der afrikanischen Einheit analysiert werden und Haile Selassies Außenpolitik verdeutlicht werden. Abschließend erfolgt eine Kritik an Haile Selassies politischem Handeln.

Als Literaturgrundlage dienen ausgewählte Artikel der vier Bände der Encyclopaedia Aethiopica sowie die Bücher von Askale Negash, Tony Martin, Jabob Mabe oder Christoph.

2. Kolonisierung Afrikas

Im 19.Jahrhundert begann die Kolonisierung Afrikas durch europäische Großmächte, welche 1884/5 auf der Berliner Kongo Konferenz formal besiegelt wurde. Äthiopien wurde jedoch als einziges[1] afrikanisches Land nicht kolonisiert.

2.1 Kolonisierung des Horns von Afrika

2.1.1 Dschibuti

Nach der in Besitznahme von Obock 1862 und Taǧūra durch Schutzverträge mit Führern der Issa und Afar sowie Abkommen mit dem äthiopischen Kaiser Menelik II. errichtete Frankreich 1885 die Kolonie Französisch Somaliküste (Uhlig 2003: 774).

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1 Europäische Kolonisierung in Afrika bis 1914 (van Dijk 2005: 98)

2.1.2 Eritrea

Mit der Besetzung von Massawa 1885 durch Italien wurde Äthiopien der Zugang zum Meer abgeschnitten. Am 1.Januar 1890 proklamierte Italien Eritrea als seine Kolonie unter dem Namen Colonia Eritrea (Uhlig 2003: 776).

2.1.3 Somalia

1905 kaufte Italien dem Sultan von Sansibar seine Besitzungen an der südsomalischen Küste an (Mabe 2005: 562). 1908 proklamierte Italien im Norden und Osten im heutigen Somalia ihre Kolonie (Uhlig 2003: 776). Im Norden wurde von Großbritannien Britisch-Somaliland gegründet.

2.1.4 Italienischer Krieg 1895-96

Der äthiopische Kaiser Menelik II. schloss mit Italien einen Vertrag ab, der von den Italienern als Protektoratsvertrag interpretiert wurde. Nach Zurückweisung dieser Auslegung durch Menelik, kam es 1895 zum Krieg. Am 1.März 1936 in der Schlacht von Adwa wurde Italien besiegt und erlitt die schlimmste Niederlage einer europäischen Macht in einem kolonialen Eroberungskrieg. Am 26.10.1896 wurde der Friedensvertrag von Addis Abeba unterzeichnet: Äthiopien wurde diplomatisch als souveräner Staat anerkannt (Marx 2004: 127) und Eritrea blieb Italiens Kolonie.

3. Völkerbund

Der Völkerbund wurde 1920 als Reaktion auf dem 1. Weltkrieg in Genf gegründet. Im September 1923 trat Äthiopien nach dem offiziellen Verbot der Sklaverei dem Völkerbund beitreten. Äthiopien war neben Liberia und Südafrika das dritte afrikanische Land, das in dieser internationalen Organisation vertreten war. Haile Selassie damals noch als Ras Tafari soll bei diesem Beitritt eine wichtige Rolle gespielt haben und seine diplomatischen Kontakte und Fähigkeiten genutzt haben (Uhlig 2005: 1060). Die Rede Haile Selassies vor dem Völkerbund war ein bedeutsamer Schritt bei dem Äthiopien seine moralische Position errichten konnte und seine Ansehen verbessern konnte (Uhlig 2005: 1063).

[...]


[1] Eigentlich gab es drei unabhängige afrikanische Länder: Äthiopien, Liberia und Südafrika. Südafrika wurde seit dem 17. Jahrhundert von den Niederländern und Briten kolonisiert. 1910 wurde die Südafrikanische Union als britische Dominion gegründet und die Apartheid systematisch ausgebaut. Nach Liberia siedelten ab 1821 aus Amerika freigelassene Sklaven nach dem zuvor die American Colonization Society in Westafrika Land gekauft hatte. Sie verkündeten 1847 ihre Unabhängigkeit.

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Haile Selassis Außenpolitik
Hochschule
Universität Hamburg  (Asien-Afrika-Institut)
Veranstaltung
Seminar: Die Geschichte Äthiopiens und Eritreas seit dem 17.Jahrhundert
Note
1,0
Autor
Jahr
2012
Seiten
14
Katalognummer
V213256
ISBN (eBook)
9783656414186
ISBN (Buch)
9783656414605
Dateigröße
1095 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
haile, selassis, außenpolitik
Arbeit zitieren
Janneke Langen-Hegemann (Autor), 2012, Haile Selassis Außenpolitik, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/213256

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Haile Selassis Außenpolitik



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden