Grundlagen des Controllings


Hausarbeit, 2010

14 Seiten, Note: 2,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Darstellungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1. Einleitung
1.1. Problemstellung und Zielsetzung der Arbeit
1.2 Gang der Arbeit

2. Der Begriff: Controlling
2.1 Definitionen des Controlling
2.1.1 Einführung
2.1.2 Definition des Controlling nach Schröder
2.1.3 Definition des Controlling nach Wöhe
2.1.3 Definition des Controlling nach Horváth/Reichmann
2.2 Die Ursprünge des Controlling

3. Wandel des Controlling

4. Fazit

Literaturverzeichnis

Darstellungsverzeichnis

Darstellung 1 : Einordnung des Controlling

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1. Einleitung

1.1. Problemstellung und Zielsetzung der Arbeit

Das Thema der Hausarbeit ist „Wandel des Begriffs: Controlling“ und befasst sich mit der Entwicklung des Controllingverständnisses. Es gibt keine konkrete und einheitliche Definition für den Begriff Controlling und mit diesem Problem wird sich der Inhalt der Arbeit im Weiteren auseinandersetzen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es also herauszufinden, weshalb es keine konkrete und einheitliche Definition existiert und wie sich das Verständnis für Controlling entwickelt hat.

1.2 Gang der Arbeit

Die vorliegende Arbeit ist in vier Oberkapitel unterteilt. Nach der Einleitung werde Ich im zweiten Kapital, „der Begriff: Controlling“, drei Definitionen von verschiedenen Autoren und die Ursprünge oder Historie des Controlling vorstellen; Wie hat es angefangen und wie war das Ausgangsverständnis? Die drei Definitionen von drei verschiedenen Autoren sollen beispielhaft zeigen, dass es tatsächlich unterschiedliche Definitionen für den Begriff gibt und vor allem aber auch, damit man eine Vorstellung von Controlling hat.

Anschließend wird im dritten Kapital (Hauptteil) der Wandel des Verständnisses für Controlling näher erläutert. Es wird sich mit den Unterschieden und der Veränderung der Funktionen und Aufgaben des Controlling im Zeitbezug auseinandersetzen. Dazu wird auch durch die aktuelle Aufgabe, die Internationalisierung, einen Bezug auf die heutige Situation nehmen. Zuletzt werden im letzten Kapital die Ergebnisse dieser Arbeit zusammengefasst.

2. Der Begriff: Controlling

2.1 Definitionen des Controlling

2.1.1 Einführung

Um das Thema „Wandel des Begriffs: Controlling“ genauer betrachten zu können, ist es sinnvoll, sich einige Definitionen des Begriffs Controlling von verschiedenen Autoren anzuschauen; vor allem, weil über Definitionen, Aufgaben, Ziele und Funktionen des Controlling noch keine einheitliche und konkrete Vorstellung gibt. „Jeder hat seine eigenen Vorstellungen darüber, was Controlling bedeutet oder bedeuten sollte, doch jeder meint etwas anderes, wenn er von Controlling spricht.“[1]

2.1.2 Definition des Controlling nach Schröder

„Controlling ist ein modernes Konzept der Unternehmenssteuerung, das die Funktionen Planung, Information, Analyse/Kontrolle und Steuerung einschließt.“[2] Nach Schröder sei die Aufgabe des Controlling, die Unternehmung auf dem Kurs zu halten, welches zur Zielerreichung führen würde. Durch die gleichzeitige Verwendung der Planungs- und Kontrollaufgaben wäre eine entscheidungsorientierte Unternehmenssteuerung möglich. Controlling würde die unkoordinierte bereichsweise Steuerung durch Koordination funktionaler Interessenanlagen vermeiden.[3] Schröder beschreibt Controlling als ein Konzept von Funktionen, mit Planungs- und Kontrollaufgaben, die die Unternehmensziele realisierbar machen soll.

2.1.3 Definition des Controlling nach Wöhe

„Unter Controlling ist die Summe aller Maßnahmen zu verstehen, die dazu dienen, die Führungsbereiche Planung, Kontrolle, Organisation, Personalführung und Information so zu koordinieren, dass die Unternehmensziele optimal erreicht werden.“[4] Dem Controlling käme damit eine Aufgabe zu, die in dieser Form von keinem anderen Teilbereich des Führungssystems erfüllt wird.[1]

[...]


[1] Preißler, P. R., Controlling, 2007, S.14.

[2] Schröder, E. F., modernes Unternehmenscontrolling, 2003, S.23.

[3] Vgl.Schröder, E. F., modernes Unternehmenscontrolling, 2003, S.24.

[4] Wöhe, G., Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 2008, S.194.

[5] Vgl.Wöhe, G., Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 2008, S.19.

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Grundlagen des Controllings
Note
2,7
Autor
Jahr
2010
Seiten
14
Katalognummer
V214936
ISBN (eBook)
9783656428466
ISBN (Buch)
9783656436072
Dateigröße
486 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
grundlagen, controllings
Arbeit zitieren
Efsun Demir (Autor), 2010, Grundlagen des Controllings, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/214936

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Grundlagen des Controllings



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden