Historischer Hintergrund des Werkes von A. K. Tolstoj "Ivan der Vierte"


Seminararbeit, 2013
11 Seiten, Note: 1,0

Leseprobe

Inhalt

1. Einleitung

2. Hauptteil
2.1. Historische Darstellung der Ereignisse
2.1.1. Ivan IV. der Schreckliche (1533-1584) und die politischen Entwicklungen während seiner Herrschaft
2.1.2. Ivan IV. und seine Eheschließungen
2.1.3. Der Tod von Ivan IV., und die Folgen
2.2. Die Rolle Boris Godunovs
2.2.1. Godunovs Regentschaft und sein Einfluss auf Fjodor I

3. Schluss

4. Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Gegenstand dieser Proseminararbeit ist der historische Hintergrund des Werkes ,,Ivan der Vierte“ von A. K. Tolstoj. Das literarische Werk basiert auf der Geschichte. Das geschichtliche Vorwissen ist die Voraussetzung für das Verstehen der dazugehörigen oder auf der Geschichte aufbauenden Literatur. Nur mit Hintergrundwissen, sowohl über die Epoche als auch über den Autor, ist es möglich, das literarische Werk nicht nur subjektiv, sondern auch objektiv zu betrachten. Die Arbeit zeigt die bewusste Konfrontation des Autors mit der Geschichte. Mit der Arbeit versuche ich den tieferen Sinn des Werkes herauszuarbeiten. Es ist wichtig zu erkennen, warum und mit welcher Absicht die Autoren die Geschichte in den Werken auf verschiedene Art und Weise verwendet und eingesetzt haben.

Das Werk hat seine Wurzeln in der Geschichte und baut auf ihr auf. So erklärt sich auch die Gliederung der Proseminararbeit. Es werden die Geschichte und die Epoche betrachtet, um Antworten auf Fragen zu finden, die beim Lesen des Werkes eintreten können. Meine historische Einführung beantwortet die Fragen, die automatisch auftreten, wenn man wenig geschichtliche Vorkenntnisse besitzt. Man sollte ein Werk erst dann lesen, wenn man sich über den Hintergrund des Themas Vorwissen angeeignet hat. Durch die Zusammenfassung der Komponenten Vorgeschichte und persönliche Erfahrungen, ergeben sich ein schlüssiges Bild und neue Wege, ein Werk zu bewerten und zu betrachten. Bei der Literatursuche hatte ich am Anfang Probleme, da die von mir zuerst gestellten Fragen nur die Oberfläche des Themas ankratzten. Beim Herausarbeiten und Lesen haben beantworteten sich viele meiner Fragen, die sich beim Lesen der Werke angesammelt hatten. Ich habe versucht, die Geschichte in einem knappen Gesamtüberblick zusammenzufassen. Mir war es wichtig die innenpolitische Entwicklung darzustellen, die sich in den Werken als Handlung wieder finden. Die Arbeit soll dem Leser Basisinformationen vermitteln, die für das Verständnis des Textes „Ivan der Vierte“ notwendig sind.

2. Hauptteil

2.1. Historische Darstellung der Ereignisse

2.1.1. Ivan IV. der Schreckliche (1533-1584) und die politischen Entwicklungen während seiner Herrschaft

Am 16. Januar 1547 wurde Ivan IV. mit 16 Jahren in der Mariä-Himmelfahrts- Kathedrale des Moskauer Kremls zum Zaren gekrönt. Die oberste Befehlsgewalt musste der ,,Zar und Herrscher aller Russen“ gegen die Bojaren verteidigen, die seit dem frühen Tode der Mutter den verwaisten, minderjährigen Thronfolger für ihre Zwecke benutzt hatten. Vasilij III. hatte, um die Thronansprüche seiner Brüder abzuwehren, vor seinem Tode 1533 einen Regentschaftsrat berufen. Der Regentschaftsrat wurde durch einflussreiche Adelsfamilien bei Hofe vertreten, z.B. die Šujskijs. Die blutigen Auseinandersetzungen im jahrelangen Machtkampf der verfeindeten Clans haben bei Ivan IV. wahrscheinlich traumatische Kindheitserinnerungen hinterlassen. Die Moskauer Bevölkerung setzte 1547 durch einen Aufstand dem Bojarenregime ein Ende. Der junge Ivan nutzte seine Chance und wollte mit den Männern seines Vertrauens fällige Reformmaßnahmen in Staat und Gesellschaft durchsetzen. Im Jahre 1549 lud Ivan IV. die höchsten Würdenträger von Staat und Kirche sowie Vertreter des Landes zur einer Art Reichsversammlung und setzte der Willkürherrschaft ein Ende. Die Versammlung erhielt den Namen Versöhnungssobor. Ivan IV. wählte erfahrene Amtsträger, die für die Umsetzung seiner Pläne, sorgten. In dem so genannten ,,Auserwählten Rat“, seinem inoffiziellen Beratungsgremium, hatten unter anderem der Dumaadelige Adašev, der Protopope der Mariä-Himmelfahrts–Kathedrale und Beichtvater des Zaren Sil'vester, Metropolit Makarij, der Dumasekretär Viskovatij und Fürst Kurbskij Vertrauenspositionen inne. Einige der genannten Personen sind im Drama „Ivan der Vierte“ von A. N. Tolstoj zu finden.

Die Aristokratenfamilien bei Hofe wurden ihrer Einflussmöglichkeiten beraubt. Einzelne Landsteile hatten enorme Entwicklungsdefizite. Korruption und Amtsmissbrauch erschwerten die Entwicklung des territorialen Wachstums. Mit Verordnungen war ein Staat, der in den einzelnen Landesteilen Entwicklungsprobleme hatte, nicht zu regieren. Ivan IV. musste neue Richtlinien in der Lokalverwaltung umsetzen, die wiederum Probleme mit sich brachten. Die Reformen mussten teilweise mit Zwangsmitteln gegen den Widerstand lokaler Machthaber durchgesetzt werden. In einer so unruhigen Zeit war es wichtig auf den Grenzschutz zu achten. Ivan IV. wollte eine Abhängigkeit vom Adel in Konfliktfällen vermeiden und suchte einen Ausweg in der Rekrutierung besoldeter Truppen (sog. Strelitzen, russ. Strel'cy). Es war das erste stehende Heer im Moskauer Russland. Die Kosten dafür hatten die Bauern zu tragen. Ihre Lage der Bauern verschlechterte sich. So kam es zur Leibeigenschaft. Die Reaktion der Bauern war die Flucht in die Randzonen des Moskauer Staates.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Historischer Hintergrund des Werkes von A. K. Tolstoj "Ivan der Vierte"
Hochschule
Universität Potsdam
Note
1,0
Autor
Jahr
2013
Seiten
11
Katalognummer
V230402
ISBN (eBook)
9783656488224
ISBN (Buch)
9783656491484
Dateigröße
485 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Schlagworte
Ivan, Iwan, Geschichte, Zaren
Arbeit zitieren
M. Ed. Julia Steblau (Autor), 2013, Historischer Hintergrund des Werkes von A. K. Tolstoj "Ivan der Vierte", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/230402

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Historischer Hintergrund des Werkes von A. K. Tolstoj "Ivan der Vierte"


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden