Wirtschaftliche Bedeutung, Probleme und Potentiale des Tourismus in Singapur und Malaysia


Hausarbeit, 2013
17 Seiten, Note: 95 %

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Tourismus in Singapur
2.1 Bedeutung des Tourismus
2.2 Tourismusförderung
2.3 Probleme des Tourismus
2.4 Potentiale des Tourismus

3 Malaysia
3.1 Bedeutung des Tourismus
3.2 Tourismusförderung
3.3 Probleme des Tourismus
3.4 Potentiale des Tourismus

4 Vergleich des Tourismus in Malaysia und Singapur

5 Zusammenfassung

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Entwicklung des Tourismus in Südostasien von 1990-2010 anhand von Touristenankünften

Abbildung 2: Entwicklung des Tourismus in Singapur von 2009-2011 anhand der Ankünfte und Einnahmen des Sektors

Abbildung 3: Entwicklung des Tourismus in Malaysia von 2009-2011 anhand der Ankünfte und Einnahmen des Sektors.

Abbildung 4: Prognose der Touristenankünfte in Südostasien von 2010 bis 2030

1 Einleitung

Der Tourismussektor wird als einer der dynamischsten, am schnellsten wachsenden und wichtigsten Wirtschaftszweige angesehen, mit einem durchschnittlichen weltweiten Bruttoinlandsprodukt von 11 % (Vorlaufer 2003: 4). Die Entwicklung des Tourismus ist seit dem Ende des zweiten Weltkrieges stetig steigend, wobei sich die Zahlen der Einnahmen durch Touristen und Ankünfte von Touristen alleine von 1990-2011 mehr als verdoppelt haben (World Tourism Organization (UNWTO) 2012: 3).

Speziell in den Entwicklungsländern stieg der Anteil des Bruttoinlandsproduktes des Tourismus in den letzten Jahren stark an. Dabei wird das Wachstum des Tourismussektors oft als Globalisierungsfaktor angesehen (Vorlaufer 2007: 57), durch die Korrelation, dass ein hoher Tourismusanteil, gleichzeitig mit einer hohen Wirtschaftskraft in Entwicklungsländern auftritt (Vorlaufer 2003: 5).

Auch der Tourismus in Südostasien hat in den letzten 20 Jahren stark an Bedeutung gewonnen und hat sich von 1990 bis 2010 mehr als verdreifacht (Abbildung 1). Dabei nahm der Anteil am weltweiten Tourismus ebenfalls zu. Waren es im Jahr 1980 noch 2,9 % des Welttourismus, die nach Südostasien reisten, stieg die Zahl bis 2002 auf das doppelte und betrug 6,0 % des weltweiten Tourismus (Vorlaufer 2007: 57).

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1 : Entwicklung des Tourismus in Südostasien von 1990-2010 anhand von Touristenankünften. Der Tourismus in Südostasien hat in den vergangenen 20 Jahren sehr stark an Bedeutung gewonnen (Eigene Darstellung nach: World Tourism Organization (UNWTO) 2012: 4).

In dieser Hausarbeit soll insbesondere der Tourismus in den Ländern Singapur und Malaysia betrachtet werden. Dabei sollen die Bedeutung, die Förderung, die Probleme und die Potentiale des Tourismus der beiden Länder herausgearbeitet und im Anschluss verglichen werden.

2 Tourismus in Singapur

Im Jahr 2011 wies Singapur 10,39 Millionen Touristenankünfte auf, die insgesamt 17,99Millionen US$ in Singapur ausgaben (World Tourism Organization (UNWTO) 2012:9). Diese Zahlen wuchsen in den letzten Jahren stetig, wenn auch mittlerweile auf geringerem Niveau. Betrug das Wachstum des Tourismussektors 2004 bis 2007 noch im Durchschnitt etwa 7 % (Spreitzhofer 2009: 41), sank es im Jahr 2011 auf nur noch 1,6 % (Germany Trade & Invest 2013a). Dabei stiegen die totalen Touristenzahlen nur geringfügig an, die Einnahmen durch die Touristen, stiegen jedoch stark an (Abbildung 2).

Die Verweildauer der Touristen in Singapur beträgt durchschnittlich nur 3 Tage (Bartu 2010:1). Dies ist unter anderem auf die Art des Tourismus, welcher in Singapur vorherrscht zurückzuführen. Viele Touristen weisen eine Aufenthaltsdauer von unter einem Tag auf, was auf die Nutzung des Changi-Airports als Durchreisefunktion zurückzuführen ist und als Transitverkehr bezeichnet wird (Hammelrath 2000: 21).

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2 : Entwicklung des Tourismus in Singapur von 2009-2011 anhand der Ankünfte und Einnahmen des Sektors. Die Zahlen zeigen ein stetiges Wachstum sowohl bei den totalen Ankunftszahlen, als auch bei den Einnahmen (Eigene Darstellung nach: World Tourism Organization (UNWTO) 2012: 8).

Weiterhin konnten sich der Shoppingtourismus sowie der Kongresstourismus in Singapur etablieren. Letzterer wird stark gefördert, um die Saisonalität des Tourismussektors abzuschwächen. Singapur hat es dabei geschafft in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Kongresszentren weltweit aufzusteigen (Vorlaufer 1996: 80-81). Außerdem werden viele Städtetrips nach Singapur angeboten, welche jedoch ebenfalls nur mit einem kurzen Aufenthalt einhergehen (Hammelrath 2000: 21).

2.1 Bedeutung des Tourismus

Der Tourismussektor ist in Singapur von sehr großer Bedeutung und machte im Jahr 2011 etwa 19,7 % des Bruttoinlandsproduktes aus. Damit stellt der Tourismus nach der Industrie den zweitgrößten Sektor dar (Germany Trade & Invest 2013a).

Mit der Förderung des Tourismussektors verfolgt die Regierung das Ziel, das Wirtschaftswachstum zu sichern, bestenfalls zu vergrößern. Um dieses Ziel zu erreichen wird ein Ausbau der Fremdenverkehrsinfrastruktur angestrebt. Mit Hilfe von Tourismusförderung sollen sowohl die Ankünfte, als auch die Einnahmen von und durch Touristen gesteigert werden (Vorlaufer 1996: 1-2).

2.2 Tourismusförderung

Da der Tourismus als Globalisierungsfaktor in Entwicklungsländern angesehen wird, ist eine Förderung des Tourismus notwendig um die Weiterentwicklung eines Landes zu erreichen (Vorlaufer 2007: 59). Die Ziele bei der Tourismusförderung formuliert Karl Vorlaufer (2003: 5) als Schaffung von Einkommen und Beschäftigung, die Erhöhung von Deviseneinnahmen und in eingeschränkter Form als die Minderung von räumlichen und sozialen Disparitäten, wobei das letzte Ziel im Stadtstaat Singapur ohne Bedeutung ist.

[...]

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Wirtschaftliche Bedeutung, Probleme und Potentiale des Tourismus in Singapur und Malaysia
Hochschule
Ruhr-Universität Bochum  (Geographisches Institut)
Note
95 %
Autor
Jahr
2013
Seiten
17
Katalognummer
V232295
ISBN (eBook)
9783656488569
ISBN (Buch)
9783656492474
Dateigröße
539 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
wirtschaftliche, bedeutung, probleme, potentiale, tourismus, singapur, malaysia
Arbeit zitieren
Britta Hilkmann (Autor), 2013, Wirtschaftliche Bedeutung, Probleme und Potentiale des Tourismus in Singapur und Malaysia, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/232295

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wirtschaftliche Bedeutung, Probleme und Potentiale des Tourismus in Singapur und Malaysia


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden