Absetzen von Kabeln und Pressen (Quetschen) von Aderendhülsen und Kabelschuhen (Unterweisung Elektrotechniker / -in)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2004

13 Seiten, Note: 1


Leseprobe

INHALTSVERZEICHNIS

2 Themenwahlbegründung

3 Sachanalyse
3.1 Sachstruktur
3.2 Strukturbild
3.3 Arbeitszergliederung

4 Didaktische Analyse
4.1 Begründung der Themenwahl
4.2 Analyse der Lern- und Lehrbedingungen (Adressatenanalyse)
4.3 Entscheidungsanalyse

5 Lernzielfestlegung
5.1 Groblernziel
5.2 operationalisiertes Feinlernziel als Unterweisungsziel
5.3 Arbeitsschritte

6 Methodische Festlegung
6.1 Unterweisungskonzept
6.2 Stufung
6.3 Sozialformen
6.4 Aktionsformen
6.5 besondere Schwierigkeiten
6.6 Motivation
6.7 Lernzielkontrolle

7 Medienwahl (Unterweisungsmittel)

8 Ablaufplanung

9 Anlagen
9.1 verwendete Literatur
9.2 Unterweisungsmittel (Zeichnungen, Skizzen, Arbeitsblätter usw.)

2 Themenwahlbegründung

Das Thema „Absetzen von Kabeln und Pressen (Quetschen) von Aderendhülsen und Kabelschuhen“ wurde ausgewählt, weil es zu den wichtigsten Grundfertigkeiten eines Elektroberufes zählt. Es er­fordert neben großer Geschicklichkeit (im Umgang mit den Werkzeugen und den verschiedenen Kabelarten) auch ein gewisses Maß an Konzentration, um die Quetschverbindung der benötigten An­schlussteile fachgerecht an das Kabel anzubringen. Kabelanschlüsse findet man im Elektrobereich fast überall (z. B. Motor, Schaltschrank, Ventil, Stecker, etc.) und deswegen zählt dieses Thema auch zu einem Teil des Ausbildungsberufsbildes des Industrieelektronikers/Fachrichtung Produktions­technik.

In der Ausbildungsordnung des Industrieelektronikers/Fachrichtung Produktionstechnik ist das Thema als Bestandteil des ersten Ausbildungsjahres aufgeführt:

Ausbildungsrahmenplan lfd. Nr. 7 e)

Anschlussteile, insbesondere Kabelschuhe, Aderendhülsen und Stecker, an Leitungen anbringen

3 Sachanalyse

3.1 Sachstruktur

Das Abisolieren und Zurichten von Leitungen ist Grundvoraussetzung für jeden elektrischen An­schluss und wird überwiegend im Schaltanlagenbau durch Verdrahten von Schützsteuerungen, SPS-Steuerungen, Schaltschrankverbindungen und sonstigen Anschlüssen angewandt.

Da es eine Vielzahl von Kabelarten mit unterschiedlichen Querschnitten gibt, gibt es auch die dafür erforderlichen Anschlussteile (Stift-, Ring- oder Stecker-Kabelschuhe, Aderendhülsen etc.) in ver­schiedenen Größen und Farben.

Beispiel:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die Herstellung von Aderendhülsen und Kabelschuhen erfolgt überwiegend aus Kupfermaterial. Zur besseren Stromleitfähigkeit werden die Teile anschließend noch galvanisch verzinnt (o.ä.) und mit einer Isolation versehen, die größtenteils aus PVC besteht.

Die erforderlichen Werkzeuge für das Zurichten von Leitungen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Beim Umgang mit den Werkzeugen wie z.B. Abisolierzange, Seitenschneider, Kabel­schuhquetschzange, Aderendhülsenquetschzange und Jokarimesser (Kabelmesser) sollten gewisse Regeln beachtet werden, damit keine Beschädigungen an den Zangen oder sogar Unfallverletzungen entstehen können.

Durch die farbliche Kennzeichnung der Aderendhülsen und der Kabelschuhe, für die verschiedenen Leitungsquerschnitte, wird die Quetschvorrichtung, die zum Teil ebenfalls farblich gekennzeichnet ist, an der Zange bestimmt. Beim Abisolieren des Kabelmantels (Isolation) oder der Isolation der Einzel­adern muss die Einschnitttiefe des Kabelmessers bzw. die Isolationsstärke der Einzeladern an der Abisolierzange beachtet werden, um ein Abtrennen der darunter befindlichen Litzen (feine Kupfer­drähte) zu vermeiden.

Ein wichtiges Merkmal bei der Wahl des richtigen Kabels ist der Leiterquerschnitt. Nach ihm lässt sich die Strombelastbarkeit der Leitung ermitteln, die für den späteren Einsatz des Kabels von großer Be­deutung ist. Durch zu klein gewählte Leiterquerschnitte kann es zu einer Erwärmung der Leitung kommen, was evtl. zu einem Schmor-/Kabelbrand oder sogar zu einem Kurzschluss führen kann.

Unfallverhütungshinweise:

- Beim Absetzen des Kabelmantels mit dem Jokarimesser (Kabelmesser) die Klinge des Messers vom Körper weg ziehen.
- Bei der Handhabung mit den verschiedenen Quetsch- und Schneidwerkzeugen auf die richtige Haltung dieser achten (Verletzungsgefahr durch Quetsch- oder Schnittwunden).

3.2 Strukturbild

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

3.3 Arbeitszergliederung

1. Abisolieren des Kabelmantels
1.1 Einschnitttiefe beim Jokarimesser (Kabelmesser) einstellen
1.2 Jokarimesser am Kabelmantel ansetzen und ca. 8-10 cm abisolieren

2. Einzeladern an einem Ende des Kabels abisolieren
2.1 Mit der Abisolierzange die Einzelader so weit absetzen, dass beim Aufsetzen des Kabelschuhs die Litze bündig mit der Isolation des Kabelschuhs abschließt

3. Stiftkabelschuhe quetschen
3.1 Richtige Größe bzw. Farbe des Kabelschuhs auswählen
3.2 Kabelschuhe mit der Zange in der richtigen Quetschvorrichtung (Größe/Farbe) quetschen (mit dem Stift unten liegend)

4. Einzeladern an anderem Ende des Kabels abisolieren
4.1 Mit der Abisolierzange die Einzeladern so weit absetzen, dass beim Aufsetzen der Aderend­hülse das Ende bündig mit der Litze abschließt

5. Aderendhülsen quetschen
5.1 richtige Größe bzw. Farbe der Aderendhülse auswählen
5.2 Aderendhülse bis zur Isolation der Aderendhülse in die Aderendhülsenquetschzange einführen und quetschen

4 Didaktische Analyse

4.1 Begründung der Themenwahl

(siehe zu 2)

4.2 Analyse der Lern- und Lehrbedingungen (Adressatenanalyse)

Der Auszubildende sollte einen Haupt- oder Realschulabschluss besitzen, männlich und zwischen 16-17 Jahre alt sein. Er befindet sich in der Ausbildung zum Industrieelektroniker/Fachrichtung Pro­duktionstechnik im 1.Ausbildungsjahr (4 Monat). Der Auszubildende hat sich schnell in das Team seiner Firma eingegliedert und wird aufgrund seiner guten Leistungs- und Lernbereitschaft von seinen Kollegen respektiert. Er sollte Spaß an seiner Arbeit haben und ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Aufgaben sein.

[...]

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Absetzen von Kabeln und Pressen (Quetschen) von Aderendhülsen und Kabelschuhen (Unterweisung Elektrotechniker / -in)
Hochschule
Wilhelm Büchner Hochschule Private Fernhochschule Darmstadt  (sgd Studiengemeinschaft Darmstadt)
Note
1
Autor
Jahr
2004
Seiten
13
Katalognummer
V25462
ISBN (eBook)
9783638280792
Dateigröße
934 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Dieser Unterweisungsentwurf wurde zur Vorbereitung der AdA-Prüfung (Industriemeister Elektrotechnik) bei der IHK Darmstadt geschrieben. Er wurde von der sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt mit der Note 1 bewertet.
Schlagworte
Absetzen, Kabeln, Pressen, Aderendhülsen, Kabelschuhen, Elektrotechniker
Arbeit zitieren
Andreas Dersch (Autor), 2004, Absetzen von Kabeln und Pressen (Quetschen) von Aderendhülsen und Kabelschuhen (Unterweisung Elektrotechniker / -in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/25462

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Absetzen von Kabeln und Pressen (Quetschen) von Aderendhülsen und Kabelschuhen (Unterweisung Elektrotechniker / -in)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden