Überschneidungen und Differenzen zwischen Familienleben in Deutschland und in Afrika. Eine vor- und postkolonial literarische Studie.

Pre- Colonial- und Postcolonial Literary Research in Gender Studies


Forschungsarbeit, 2013

58 Seiten

Ibemesi F.N. (Autor)


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1.0 Einführung
1.1. Literaturüberblick
1.2. Ziel der Arbeit
Bibliographie

2.0. Die deutsche Familie in der Vergangenheit und in der Gegenwart.
2.1. Die Frühgeschichtliche Zeit
2.1.1 Die Grosse der Familien dieser Zeit
2.1.2 Die Ehe und das System der Hochzeit
2.1.3 Die Rolle der Frau
2.1.4 Die Rolle und Rechte des Ehemannes in der Familie
2.1.5 Die Rolle und Rechte der Kinder in der Familie
2.1.6 Das wirtschaftliche System
2.2. Die deutsche Familie im Christlichen Mittelalter
2.2.1 Die Grosse und die Form der Familie
2.2.2 Das System der Heirat
2.2.3 Die Rolle des Ehemannes in der Familie
2.2.4 Die Rolle der Ehefrau
2.2.5 Die Rolle und das Recht der Kinder
2.3. Die deutsche Familie von 19. Jahrhundert
2.3.1 Die Grosse der Familie
2.3.2 Das System der Heirat
2.3.3 Die Rolle der Frau
2.3.4 Die Rolle des Mannes
2.3.5 Die Rolle und das Recht der Kinder
2.3.6 Die Quellen des Einkommens der Familie
2.4. Die deutsche Familie in der Zeit des Nationalsozialismus.
2.4.1 Die Große der Familie
2.4.2 Die Ehe
2.4.3 Die Rolle und Rechte der Frau
2.4.4 Die Rolle des Ehemannes
2.4.5 Die Rolle und das Recht der Kinder
2.4.6 Das Wirtschaftssystem
2.5. Die deutsche Familie der Gegenwart
2.5.1 Die Rolle der Frau
2.5.2 Die Kinder von Heute
2.5.3 Die Rolle des Mannes
2.5.4 Die Grosse und Typ von Familie
2.5.5 Das System der Heirat
2.5.6 Das Wirtschaftssystem
Bibliographie

3.0. Die nigerianische Familie (Igbo) in der Vergangenheit und Gegenwart.
3.1. Die Igbo Familie vor Christentum und Kolonialismus
3.1.1 Das System der Igbo Familie
3.1.2 Die Grosse der Igbo Familie dieser Periode
3.1.3 Das System der Heirat unter den Igbo vor Christentum
3.1.4 Die Rolle und Rechte des Ehemannes
3.1.5 Die Rolle und Rechte der Frau in der Familie und in der Gesellschaft
3.1.6 Die Rolle der Kinder
3.1.7 Das Wirtschaftssystem
3.1.8 Die Freizeit der Igbo vor Christentum
3.2. Das Igbo Familienleben von Kolonialzeit, Christentum, und Gegenwart.
3.2.1 Die Familiensysteme dieser Periode
3.2.2 Die Grosse der Igbo Familie wӓhrend Kolonialismus und Heute
3.2.3 Die Rolle und Rechte des Ehemannes
3.2.4 Die Rolle und Rechte der Frau
3.2.5 Die Rolle und Rechte der Kinder
3.2.6 Die Heirat unter den Igbo
3.2.7 Das Wirtschaftliche System
3.2.8 Freizeit unter den Igbo wӓhrend Kolonialismus und noch Heute
Bibliographie

4.0. Die Familiensysteme der Igbo und der Deutschen : Ein Vergleich
4.1. Die Zeit vor Christentum
4.1.1 Die Familiensysteme im Vergleich
4.1.2 Die Grosse der Familien: Ein Vergleich
4.1.3 Die Systeme der Heirat: Ein Vergleich
4.1.4 Die Rolle und Rechte der Mӓnner in den beiden Gesellschaften: Ein Vergleich
4.1.5 Die Rolle und Rechte der Frauen: Ein Vergleich
4.1.6 Die Kinder beider Gesellschaften: Ein Vergleich
4.2 Die Zeit des Christentums
4.2.1 Die Grosse der Deutschen und Igbo Familien wӓhrend der Zeit des Christentums
4.2.2 Das System der Heirat unter den Deutschen und den Igbo
4.2.3 Die Rolle und Rechte der Mӓnner: Ein Vergleich
4.2.4 Die Rolle und Rechte der Deutschen und Igbo Frauen: Ein Vergleich
4.2.5 Das Leben der Deutschen und Igbo Kinder: Ein Vergleich
4.2.6 Die Wirtschaftssysteme der Deutschen und Igbo wӓhrend der Zeit des Christentums: Ein
Vergleich
4.3 Die Deutschen und die Igbo Familien der Gegenwart: Ein Vergleich
4.4 Schluss
Bibliographie

1.0 EINFÜHURUNG

Bevor dem Anfang der Arbeit, wird der Begriff ‘Familienleben’ definiert, weil er aus zwei Wörtern ‘Familie’ und’Leben’ besteht. Es scheint ordentlich, die beiden Wörter getrennt zu definieren, um besser Verständnis davon zu haben.

Die Familie, nach The Universal Encyclopaedia wird in zwei Sinnen definiert.

Erstens ist die Familie eine Gruppe von Menschen, die in fast allen menschlichen Gesellschaften erkannt ist.

Eine Familie besteht aus einem Mann, einer Frau oder Frauen und einem Kind oder Kindern. Diese Gruppe wird wie eine traditionelle Familie bezeichnet. Zweitens bedeutet das Wort ‘Familie eine mitlebende familiäre Gruppe von engen Verwandten. Zwei Maenner oder zwei Frauen und Kinder gehen auch al eine Familie wie bei den Gay Familien.

Das Leben bedeutet in diesem Zusammenhang die Dinge, die man gewöhnlich tut; die Kultur, Glaube, religiöse, soziale und ökonomische Tätigkeit der Menschen.

Wenn man die beiden Definitionen zusammenbringt, bekommt man eine einfache Bedeutung von Familienleben als Folgendes: das Zusammenkommen, um eine Familie zu grȕnden, an eine Kultur, Glaube, Religion zu halten.Man wird im ersten Kapitel dieses Werkes sehen, was andere Leute über dieses Thema gemacht haben. Ausserdem wird man das Ziel dieses Studiums und die Methode der Datensammlung sehen.

Das zweite Kapitel diskutiert die deutsche Familie in der Vergangenheit und in der Gegenwart. In diesem Kapitel werden die Formen und Grossen der Familie von zwei deutschen Perioden behandelt. Die Heiratsform der Leute dieser verschiedenen Ära wird diskutiert. Ihr Arbeitssystem und die Rolle und Rechte des Ehemannes, die der Ehefrau und die der Kinder werden auch diskutiert.

Das dritte Kapitel zeigt das nigerianische Familienleben, besonders Igbo Familienleben. Das nächste Kapitel, wie das Letzte zeigt den Vergleich beider Kulturen. Dann folgt eine Zusammenfassung.

Das Thema dieses Werkes sieht in seiner Natur historisch, deshalb wird die historische Methode der Datensammlung benutzt. Wenige Daten wurden in der deutschen Bibliothek, Univeristy of Nigeria, Nsukka gefunden, und auch manche wurde von der Universitäts Hauptbibliothek gesammelt.

Im Goethe Institut wurden wenige Materialen behalten. Auch wurden in ANAMMCO (Anambra Motor Manufacturing Company) die deutschen Arbeiter interviewt. Leider bekamen wir wenig Information wegen mangelhaftes Interesse fȕr Familiengeschichte.

1.1 LITERATURÜBERBLICK

Während der Forschung, wurden keine Materialen gefunden, in denen Familienleben in Deutschland und Nigeria (Igboland) zusammenstehen. Trotzdem wurden einige Materialen, die das Familienleben in Deutschland und Nigeria getrennt behandelt gefunden.

In ihrem Werk beschäftigten sich Ekpe und Mamah mit dem Familienleben, die Bildung und Sozialarbeit Nigerias. Sie haben viel über das Verhalten in nigeranischen Familien und Gemeinschaften in der Zeit vor Kolonialismus, während Kolonialismus und nach Kolonialismus diskutiert (Ekpe et al 1997:50). Das war aber nur Kommentare. Carol Gestwicki beschäftigt sich mit den Kindern-Eltern und Lehrern-Kindern Beziehungen und beraten, wie diese gutes Gefühl and gute soziale Beziehungen untereinander haben könnten. Sie gab Beispiele mit wirklichen Erfahrungen von Leuten in Familienleben. Sie diskutierte keine besondere Gesellschaft (Gestwicki 1992:23).

Achebes Werk hat das Familienleben unter den Igbo vor und während Kolonialismus ins Licht gebracht. Er hat nichts von dem gegenwӓrtigen Familienleben geschrieben. Das Leben Ezeulus als der Haupt Priester einer Göttin, und wie er mit Mitgliedern seiner Familie bezog; seine Rolle als Vater, Ehemann und Priester, und, die Rolle seiner Familienmitglieder, wie er seine Familie regierte wurden beschrieben. Die Form und Grosse seiner Familie wurden beschrieben.Die neue Religion und die Änderung durch die fremde Regierung wurde auch beschrieben.Diese Änderung war nicht nur ausserhalb seiner Familie (Achebe 1964:56). In anderen von seinen Werken hat Achebe dieselbe Merkmale von Igbo Familienleben gezeigt (Achebe: 1958).

Goldthorpe versuchte an Familienleben zu arbeiten, aber er hat sich besonders auf zwei Länder des Westen beschränkt, obwohl er ab und zu etwas über Familienleben in Deutschland and einige europäischen Länder gesagt hat.

Ein Versuch, eine Sozialgeschichte Deutschlands hat Kellerman gut gemacht. Er hat sich auf die wirtschaftliche Struktur und soziale Funktion der deutschen Familie in frühgeschichtlicher Zeit, die grosse „Haushaltfamilie“ im christlichen Mittelalter und die frühen Neuzeit, die ‚Kleinfamilie’ des 19. Jahrhunderts, die Familie und Familienpolitik in der Zeit des Nationalsozialismus und schliesslich die Familie in der Gegenwart konzentriert (Kellerman 1977: 280)

1.2 ZIEL DER ARBEIT

Dieses Werk ist eine vergleichende Arbeit, deshalb wollten wir die Verschiedenheiten und die Ähnlichkeiten des deutschen Familienleben und Nigerianischen Familienleben herausbringen.

Obwohl die Familieninstitution in jedem Land zu finden ist, gibt es unterschiedliche Gewohnheiten unter verschiedenen Menschen der Welt. Man findet, dass das Leben der Menschen ihre Gesellschaft, ihre Mentalität und ihren Lebensblick beeinflusst (Jakes 1997: 135).

Wenn man zwei Gegenstände vergleicht, entdeckt man die Ähnlichkeiten und Verschiedenheiten in den beiden und auch findet man die individuellen Eigenschaften.

[...]

Ende der Leseprobe aus 58 Seiten

Details

Titel
Überschneidungen und Differenzen zwischen Familienleben in Deutschland und in Afrika. Eine vor- und postkolonial literarische Studie.
Untertitel
Pre- Colonial- und Postcolonial Literary Research in Gender Studies
Hochschule
University of Nigeria  (Humanities)
Autoren
Jahr
2013
Seiten
58
Katalognummer
V262728
ISBN (eBook)
9783656511120
ISBN (Buch)
9783656511533
Dateigröße
546 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Afrikanistik, Gender Studies, Interkulturelle Germanistik
Schlagworte
überschneidungen, differenzen, familienleben, deutschland, afrika, eine, studie, pre-, colonial-, postcolonial, literary, research, gender, studies
Arbeit zitieren
Ibemesi F.N. (Autor)Dr. Dr. Ikechukwu Aloysius Orjinta (Autor)Okeke Y.Y. (Autor), 2013, Überschneidungen und Differenzen zwischen Familienleben in Deutschland und in Afrika. Eine vor- und postkolonial literarische Studie., München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/262728

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Überschneidungen und Differenzen zwischen Familienleben in Deutschland und in Afrika. Eine vor- und postkolonial literarische Studie.



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden