Die nationale Problematik hundegestützter Interventionen in der Sozialen Arbeit

Eine qualitative Sozialforschung zur Professionalisierung der 'Methode' Hund


Bachelorarbeit, 2013

53 Seiten, Note: 2,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Danksagungen

Abstract

Inhaltsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Vorwort

2 Einleitung
2.1 Begriffsdefinition "Hundegestützte Interventionen" - die "Methode Hund"
2.2 Begriffsdefinition "Therapie"
2.2.1 Begriffsdefinition "Therapiehund"

3 Ausgangssituation
3.1 Die Domestikation des Wolfes zum Hund im Abgleich mit der Bedürfnishierarchie nach Maslow
3.1.1 Die demokratisch/hierarchische Beziehung zwischen Mensch und Hund
3.2 Der Auftrag Sozialer Arbeit
3.2.1 Hundegestützte Interventionen als Methode der Sozialen Arbeit

4 Nationale Problematik
4.1 Wirtschaftspolitische Aspekte
4.2 Aktueller Stand der tiergestützten Interventionen in Deutschland
4.3 Internationale Entwicklung der Organisationsstrukturen

5 Empirischer Teil
5.1 Delphie- Methode

6 Forschungsdesign
6.1 Vorbereitungsphase
6.2 Einstiegs- und Orientierungsphase
6.2.1 Befragungsaufbau

7 Erhebungsphase I & II
7.1 Erhebungsphase I (Offene Befragung)
7.2 Erhebungsphase II (Geschlossene Befragung)

8 Grundauswertung
8.1 Auswertungsverfahren
8.2 Ergebnisse

9 Bezugnahme zur Fachdiskussion
9.1 Ausblick / Empfehlungen

10 Fazit

Literaturverzeichnis

Anhang A

Anhang B

Ende der Leseprobe aus 53 Seiten

Details

Titel
Die nationale Problematik hundegestützter Interventionen in der Sozialen Arbeit
Untertitel
Eine qualitative Sozialforschung zur Professionalisierung der 'Methode' Hund
Hochschule
Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin
Note
2,3
Autor
Jahr
2013
Seiten
53
Katalognummer
V263539
ISBN (eBook)
9783656558897
ISBN (Buch)
9783656558774
Dateigröße
711 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Die Verbindung des Persönlichen mit dem Professionellen ist in der Arbeit sehr gelungen: die Leidenschaft der Autorin für das Thema ist deutlich erkennbar. Die Entstehung der Fragestellung aus Beobachtungen der eigenen Praxis stellt auch eine besondere Stärke der Arbeit dar. Die Auswahl des Delphi-Verfahrens als Methode ist lobenswert und zeigt dadurch einen hohen empirischen Anspruch. Die Empfehlungen für die Praxis leiten sich aus den Daten ab und weisen scheinbar einen großen Nutzen für die Praxis auf. Prof., LICSW, MS
Schlagworte
problematik, interventionen, sozialen, arbeit, eine, sozialforschung, professionalisierung, methode, hund
Arbeit zitieren
Anika Balogh (Autor:in), 2013, Die nationale Problematik hundegestützter Interventionen in der Sozialen Arbeit, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/263539

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die nationale Problematik hundegestützter Interventionen in der Sozialen Arbeit



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden