Vergleich von zwei Motivationstheorien und deren Anwendbarkeit in Bezug auf Projektmanagement


Projektarbeit, 2012

12 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

1 Inhaltsverzeichnis

2 Abbildungsverzeichnis

3 Abgrenzung: Motiv und Motivation
3.1 Motiv
3.2 Motivation

4 Motivationstheorien
4.1 Die Leistungsmotivationstheorie
4.2 Bedürfnispyramide nach Maslow und ERG-Theorie nach Alderfer
4.2.1 Maslowsche Bedürfnispyramide
4.2.2 ERG-Theorie nach Alderfer
4.3 Vergleich

5 Anwendbarkeit in Bezug auf Projektmanagement

6 Quellenverzeichnis

2 Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1 : Kukla, Markus: http://www.cts-consultant.de/tl_files/cts/maslow.png, Zugriff v. 12.03.2012 Seite

Abbildung 2 : Eigene Tabelle Seite

Abbildung 3 : Herzberg, F. (2003) Was Mitarbeiter in Schwung bringt, S.50-62

Seite

3 Abgrenzung: Motiv und Motivation

Diese Projektarbeit widmet sich dem Vergleich von zwei ausgewählten Motivationstheorien, die zuerst beschrieben und dann die Unterschiede und Gemeinsamkeiten aufgeführt werden. Danach soll die Anwendbarkeit dieser Theorien auf das Gebiet des Projektmanagements beschrieben werden.

Doch zuvor soll der Begriff der Motivation, im Gegensatz zum Motiv erläutert werden, um zu verhindern, dass eventuelle Verständnisprobleme auftauchen sollten.

3.1 Motiv

Motive sind in der Psychologie die Beweggründe für ein Verhalten, die das Erreichen eines gewissen Handlungszieles möglich machen[1]. Diese sind antreibende, leitende seelische Hintergründe für jede Handlung eines Menschen. Die Motive werden in ihrer Wichtigkeit und Stärke unterschieden. Je stärker ein Motiv für einen Menschen ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass dieser danach handelt.

Einige Beispiele für Motive sind Gewohnheiten und Werthaltungen, wie etwa Hunger, Durst, Sexualtrieb, Angst und viele mehr.[2]

3.2 Motivation

Die Motivation ist die Einwirkung aller Motive, die zu einer gewissen Handlung eines Menschen führen. Demnach sind die Motive entscheidend für die Entstehung einer Motivation. Die Motivation kann durch Umwelt gelernt und beeinflusst werden.[3]

Auf einen kurzen Zeitraum betrachtet, können die Motivationsbedingungen erschlossen und somit aktiviert werden, hierbei spricht man dann von aktivierten Motiven.[4]

[...]


[1] vgl. Kort 2007, 5

[2] vgl. Uni Saarland, http://www.uni-saarland.de/fak5/krause/seminar/Motivation/moti_def.htm , Zugriff v. 12.03.2012

[3] vgl. Kort 2007, 6

[4] vgl. von Rosenstiel 1975, 55f.

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Vergleich von zwei Motivationstheorien und deren Anwendbarkeit in Bezug auf Projektmanagement
Hochschule
Hochschule Mittweida (FH)
Veranstaltung
Projektmanagement
Note
1,7
Autor
Jahr
2012
Seiten
12
Katalognummer
V264239
ISBN (eBook)
9783656533955
ISBN (Buch)
9783656537960
Dateigröße
815 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
vergleich, motivationstheorien, anwendbarkeit, bezug, projektmanagement
Arbeit zitieren
Alexander Dubbrick (Autor), 2012, Vergleich von zwei Motivationstheorien und deren Anwendbarkeit in Bezug auf Projektmanagement, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/264239

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Vergleich von zwei Motivationstheorien und deren Anwendbarkeit in Bezug auf Projektmanagement



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden