Künstler der Documenta: Marina Abramovic


Referat (Ausarbeitung), 2012

5 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

1. Künstler der Documenta: Marina Abramoviç

Was für einen Zweck hat eine Kunst, die nicht auf die Bedürfnisse der Gesellschaft reagiert? Für die jugoslawische Performance-Künstlerin Marina Abramoviç gilt: „Kunst ohne Ethik ist Kosmetik“. Eine Kunst, die nur auf sich selbst bezogen ist, lehnt sie heute noch ebenso radikal ab wie in den 70er Jahren, als sie mit ihren Performances begann (vgl. von Drathen o.A.). Im Folgenden soll eine Übersicht über das Leben der außergewöhnlichen Künstlerin, ihrer Sichtweise der (Performance-)Kunst und ihrer Beiträge zur Documenta gegeben werden.

1.1 Vita der Künstlerin

Marina Abramoviç wird am 30. November 1946 in Belgrad (Jugoslawien) als Partisanentochter geboren. Nach ihrem Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Belgrad merkt die junge Künstlerin, dass die zweidimensionale Art der Kunst auf Papier oder ähnlichem ihr nicht reichte: Abramoviç entdeckt, dass sie für ihre Kunst jegliches Material verwenden kann,das sie möchte: sei es Feuer, Wasser - oder auch der eigene Körper. Also beginnt sie 1973, erste Performances zu veranstalten. Ihr Körper wird zu ihrem „Material“ (vgl. Löffler o.A.):

„Während ich Performances veranstaltete, erreichte ich meine psychischen und körperlichen Grenzen. Jedes Mal konnte ich diese grenzen Stück für Stück erweitern.“

(Auszug aus einem Gespräch zwischen Marina Abramovic und Doris von Drathen, Paris 1991)

Diese Überschreitungen der psychischen und körperlichen Grenzen waren oftmals mit der bewussten Inkaufnahme physischen Schmerzes verbunden. In der „Rhythms“-Serie aus den 70er Jahren verletzt sich Abramovic wiederholt, in dem sie sich mit Messer in die Hand schneidet, in die Haut ritzt, mit Feuer ihre Haut verbrennt; die Performances gleichen oft „ekstatischen religiösen Praktiken“ (Löffler o. A.), wie etwa Thomas‘ Lips von 1975: christlichen Selbstkasteiungs-Ritualen ähnelnd (vgl. ebd.) ritzt sich Abramoviç einen fünfzackigen Stern in den Bauch, peitscht sich aus und legt sich schließlich auf einem Kreuz aus Eisblöcken nieder . Sie verpasst sich blutende Wunden, „um dem kulturell disziplinierten Körper zu entfliehen“ (ebd.). 1975 zieht Marina Abramoviç von Belgrad nach Amsterdam (Niederlande) wo sie den deutschen Künstler F. Uwe Laysiepen, bekannt unter dem Künstlernamen Ulay, kennenlernt. Es beginnt eine symbiotische Beziehung, die zur Grundlage mehrerer gemeinsamer Performance-Arbeiten wird: sie tauschen ihre Atemluft solange aus, bis kein Sauerstoff mehr in ihren Lungen war (Breathing In/Breathing Out,1978), schlagen sich bis zur Erschöpfung ins Gesicht (Light/Dark, 1977) oder schreien sich minutenlang an, bis einer der beiden nicht mehr kann (AAA AAA, 1978) (vgl. Löffler o.A.). Die Zusammenarbeit beschreibt eine gemeinsame Erfahrung von einem gemeinsamen Ausgangspunkt aus, die am Ende jedoch für jeden eine eigene Bilanz zulässt:

„(...)...wir beginnen in einer Art synchronisierter Gemeinsamkeit, wir können das zu Beginn rational formulieren...und dann kommen wir an den Punkt, an dem jeder von uns allein funktioniert.“ (Abramoviç, Ulay 1977)

[...]

Ende der Leseprobe aus 5 Seiten

Details

Titel
Künstler der Documenta: Marina Abramovic
Hochschule
Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg  (Philosophische Fakultät II)
Veranstaltung
Kunstpädagogische und -didaktische Anschluss- und Vermittlungsmöglichkeiten in Verbindung mit Neuerer Kunstgeschichte und aktueller Kunstszene
Note
1,3
Autor
Jahr
2012
Seiten
5
Katalognummer
V265296
ISBN (eBook)
9783656549796
ISBN (Buch)
9783656575139
Dateigröße
515 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
künstler, documenta, marina, abramovic
Arbeit zitieren
Christiane Müller (Autor), 2012, Künstler der Documenta: Marina Abramovic, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/265296

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Künstler der Documenta: Marina Abramovic



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden