Identitätsorientierte Markenführung mit interaktiven Medien

Marketing Assignment


Hausarbeit, 2014

14 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhalt

1. Einleitung
1.1. Erläuterung der Problemstellung
1.2. Ziel der Arbeit
1.3. Aufbau der Arbeit

2. Grundlagen
2.1. Definition Marke
2.2. Definition Markenimage
2.3. Definition Markenidentität

3. Komponenten der Markenidentität
3.1. Darstellung der Komponenten der Markenidentität

4. Markenführung im Internet
4.1. Bedeutung des Internets in der Gesellschaft
4.2. Herausforderungen für die Markenführung
4.3. Erfolgsfaktoren der Markenführung im Internet

5. Potenziale des Internets für die Markenidentität
5.1. Die Website als Mittel zur digitalen Markenführung
5.2. E-Mail Marketing zur digitalen Markenführung
5.3. Social Media Kanäle zur digitalen Markenführung
5.4. Mobiles Internet zur digitalen Markenführung
5.5. Suchmaschinenmarketing zur digitalen Markenführung

6. Schluss
6.1.Zusammenfassung
6.2. Fazit / Kritische Reflektion

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

1.1. Erläuterung der Problemstellung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der identitätsorientierten Markenführung und deren Einsatzpotenzialen im Internet. Kern dieser Arbeit ist herauszustellen, wie die identitätsorientierte Markenführung durch das Internet forciert werden kann. Dieses Thema ist ein komplexes, nicht triviales Thema, weil die Markenidentität von internen Faktoren, den Entscheidungen und Handlungen der Mitarbeiter, abhängig ist.1 Im Rahmen der identitätsorientierten Markenführung findet die Entstehung der Marke also nicht am Reißbrett statt, sondern wird gelebt und von realen Einflüssen geprägt. Diese realen Einflüsse gilt es mit der gewünschten Markenidentität abzustimmen.

1.2. Ziel der Arbeit

Das Hauptziel dieser Arbeit ist darzulegen wie das Internet für eine identitätsorientierte Markenführung genutzt werden kann. Ein Teilziel ist die Erläuterung was identitätsorientierte Markenführung bedeutet und aus welchen Komponenten diese besteht. Ein weiteres Teilziel ist die Darstellung, wie das Internet für die Markenführung genutzt werden kann. Als Drittes Unterziel werden die Potenziale des Internets auf die identitätsorientierte Markenführung übertragen.

1.3. Aufbau der Arbeit

In Punkt 2. werden die Grundlagen gelegt, um ein generelles Verständnis für das Thema Markenidentität zu gewinnen. Anschließend werden in Punkt 3. die Facetten der identitätsorientierten Markenführung dargestellt. Punkt 4. beschäftigt sich mit den Einsatzpotenzialen des Internets für die Markenführung. In Punkt 5. werden die Möglichkeiten des Internets auf die identitätsorientierte Markenführung übertragen. Abschließend wird die Arbeit in Punkt 6. zusammengefasst und kritisch reflektiert.

2. Grundlagen

2.1. Definition Marke

Marken dienen der Identifizierung und Differenzierung von Produkten. In der Literatur sind unterschiedliche Definitionen zu dem Begriff Marke zu finden. Eine Definition lautet: „´Die Marke ist ein Nutzenbündel mit spezifischen Merkmalen, die dafür sorgen, dass sich dieses Nutzenbündel gegenüber anderen Nutzenbündeln, welche dieselben Basisbedürfnisse erfüllen, aus Sicht relevanter Zielgruppen nachhaltig differenziert (Burmann/
Blinda/Nitschke 2003, S.3)`.“2

2.2. Definition Markenimage

Das Markenimage ist das Fremdbild einer Marke. Es ist ein in den Köpfen der relevanten Zielgruppen fest verankertes, verdichtetes und wertendes Vorstellungsbild einer Marke. Das Markenimage ist als ein Akzeptanzkonzept der Nachfrager bezüglich der Beurteilung der Marke zu verstehen.3 Im Mittelpunkt des Markenimages steht das Fremdbild, die externe Wahrnehmung der Marke.

2.3. Definition Markenidentität

Die Markenidentität befasst sich in erster Linie mit dem Selbstbild einer Marke. Sie stellt die wesensprägenden Merkmale einer Marke, für die die Marke zunächst nach innen und später nach außen stehen soll dar. Kernpunkt der Markenidentität ist die Formulierung eines Kundennutzens, den die Marke aus Sicht des Unternehmens erfüllt und der in der Kernkompetenz der Marke verankert ist.4

[...]


1 Vgl. Burmann, Christoph; Halaszovich, Tilo; Hemmann, Frank: Identitätsbasierte Markenführung, Grundlagen – Strategie - Umsetzung- Controlling, Wiesbaden 2012, S.28.

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Identitätsorientierte Markenführung mit interaktiven Medien
Untertitel
Marketing Assignment
Hochschule
AKAD-Fachhochschule Leipzig
Note
1,3
Autor
Jahr
2014
Seiten
14
Katalognummer
V270064
ISBN (eBook)
9783656614470
ISBN (Buch)
9783656614432
Dateigröße
451 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
identitätsorientierte, markenführung, medien, marketing, assignment
Arbeit zitieren
Holger Siegmund (Autor), 2014, Identitätsorientierte Markenführung mit interaktiven Medien, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/270064

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Identitätsorientierte Markenführung mit interaktiven Medien



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden