Erdmeditationen. Klangreisen und Klangmeditationen


Fachbuch, 2012

40 Seiten


Leseprobe

Inhalt

Die Handhabung dieses Buches
Legende Klangschalen

Das Wunder Erde – die vier Elemente
Erde

Die Erdmeditationen
Der heilige Berg
Der Weg zu deinem inneren Tempel
Die Höhle
Der große Atem der Erde
Die Kristallhöhle
Der Stein des Weisen
Die Schatztruhe
Die Vier Elemente Vollmond Meditation

Ausklang
Weiterführende Literaturverweise der Klanglieder
Weitere Quellenverweise
Literaturempfehlungen
Uta Karen Mempel

Die Handhabung dieses Buches

Als Anrede wurde das „Respektvolle Du“ gewählt. Die Arbeit mit Klängen ist eine sehr persönliche Erfahrung und möchte einen Weg zur eigenen Innenwelt aufzeigen. In dieser Welt begrenzt das „förmliche Sie“, zudem wir mit uns selbst auch im „Du“ kommunizieren.

Bei vielen Klangreisen findest Du neben der Anweisung für die begleitenden Instrumente einen Vorschlag für eine entsprechende Tonart, als auch ein Klanglied oder eine Klangimprovisation. Dieser Vorschlag ist für musisch kreative Köpfe gedacht, die eine größere Auswahl an Schalen haben, mit den Schalen singen oder ein entsprechendes Harmonieinstrument, wie z.B. Gitarre oder Harfe mit den Klangreisen kombinieren möchten.

Literaturhinweise für spirituelle Lieder findest du dann am Ende des Buches.

Aber natürlich kannst Du auch ohne diesen musikalischen Hintergrund damit arbeiten. Nimm dazu die Schalen, die Du liebst und suche Deine persönliche Möglichkeit, sie mit dem Text zu verbinden.

Eines möchte ich aber betonen:

Die Klangreisen können sehr heilsam sein, sie ersetzen aber keinen Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten. Sie stellen einen Wegbegleiter dar. Wenn du spürst, dass in dir Ängste, Tränen oder andere Emotionen hochkommen, so scheue dich nicht, dir fachliche Unterstützung zu suchen. Sei achtsam mit dir selbst und in der Praxis. Mache keine Reise, mit der du dich nicht identifizieren kannst. Und natürlich gilt gerade hier:

Weniger ist mehr! Alles braucht seine Zeit ...

Legende Klangschalen

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Tiefe Klangschalen: 2 kg und schwerer, bzw groß mit einem sehr dünnen Rand

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Mittlere Klangschalen: 0,8-2 kg schwer, bzw. klein mit sehr dünnem Rand

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Hohe Klangschalen: 300-800gr schwer

Achte bei den dünnwandigen Schalen auf die Harmonie. Sie passen oft nicht mit anderen Schalen zusammen, da zu viele dominante Obertöne den Grundton überlagern und eine schöne Harmonie verhindern.

Das Wunder Erde – die vier Elemente

Die vier Elemente, Wasser, Feuer, Erde, Luft sind die vier Säulen, auf denen die Schöpfung steht.

In unserem Leben haben sie eine wichtige Bedeutung, da wir nur durch sie und mit ihnen existieren können.

Alle vier haben eine große Kraft, die - ist sie einmal losgelassen- zerstört.

In vielen Kulturen gibt es alte Rituale, in denen die Kräfte eingebunden wurden und für Heilungszwecke eingesetzt werden.

Die Grundlage dafür ist ein großer Respekt und die Achtung für die Aufgaben und Qualitäten der vier Elemente.

Die folgenden Meditationen geben dir die Möglichkeit, die verschiedenen Facetten kennen zu lernen und dich damit zu verbinden. Sie ermöglichen dir, deinen eigenen Zugang zur Schöpfung zu vertiefen, als auch ihre Schönheit und ihre Vollkommenheit zu erfahren.

Erde

Die Erde ist das beständigste Element, welches die Materie und das Körperliche darstellt. Tiefe Klänge von großen Klangschalen und tiefen Gongs sowie ruhiges gleichmäßiges Spielen in einem 4er Puls lassen die erdigen Klänge fühlbar werden. Als weiteres Instrument eignet sich hier auch das Didgeridoo. Da aber nicht jeder Töne aus diesem faszinieren Holzrohr bekommt, können hierbei auch CDs verwendet werden, die mit den Klangschalen oder dem Gong kombiniert werden.

Die Erdmeditationen

Schätze…Körper…Begraben…Sicherheit

Schutz…Geborgenheit…Halt

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Der heilige Berg

Der Weg zu deinem inneren Tempel

Die Höhle

Der Stein des Weisen

Die Kristallhöhle

Die Schatztruhe

Die vier- Elemente - Meditation

Der heilige Berg - Kraft und Frieden

Setting:

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klangschalen des Zauberklangteppichs

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] 1 Gong

Zu Beginn

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Spiele dreimal den Gong als Eröffnung, anschließend flächiges Spielen, das immer leiser wird und verklingt.

Einleitung Zauberklangteppich

Dein Zauberklangteppich trägt dich über eine wunderschöne Landschaft.

Sie entsteht wie von selbst vor deinem inneren Auge.

Immer weiter in den Süden tragen dich heute die Klänge.

Ein feuchtwarmer Sommerwind weht dir ins Gesicht

Da vernimmst du ein Rauschen.

Es ist das Rauschen des Meeres.

Weit und tief zugleich begrüßt es dich.

Du lauscht den Wellen, hörst ihr stetes Kommen und Gehen.

Dein Zauberklangteppich trägt dich sicher. Du fühlst dich wohl und aufgehoben.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klangschalen werden leiser

Langsam schwebst du über das Wasser. Das Rauschen begleitet dich und wiegt dich.

Es ist ruhig und friedlich in dir.

Da ist wieder Land in Sicht.

Der Zauberklangteppich schwebt mit dir über eine fremde Landschaft.

Warm und feucht grüßt dich der Atem des Landes.

Kleine Dörfer mit dunkelhäutigen Menschen und spielenden Kindern auf der Straße fliegen an dir vorbei.

Du schaust ihnen einfach zu.

Dein Zauberklangteppich trägt dich vorbei an prachtvollen Tempelanlagen. Golden glänzen ihre Dächer im Sonnenlicht.

Je weiter du ins Landesinnere fliegst, desto hügeliger wird die Landschaft.

Da gelangst du in eine Bergwelt. Prachtvoll und ursprünglich ragen ihre schneebedeckten Gipfel in den Himmel. Einer von ihnen zieht dich magisch an.

Er strahlt eine ungeheure Ruhe und großen Frieden aus.

Kleine weiße Wolken umschweben ihn, hüllen ihn ein, als trüge er ein Geheimnis.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Die Klangschalen werden immer leiser und verklingen

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Gong setzt leise mit flächigem Spiel ein

Dein Zauberklangteppich steuert genau darauf zu.

Die Wolken scheinen dir einen Weg freizumachen.

Wie von Zauberhand fliegst du durch sie hindurch, auf den Gipfel des Berges.

Ein helles Licht empfängt dich dort. Es ist warm und voller Kraft.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Gong wird weiter flächig gespielt

Tief aus dem inneren des Berges gelangen Klänge zu dir.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Gong wird in der Mitte langsam und sehr sanft und gleichmäßig als Herzschlag der Erde gespielt

Er scheint dich damit begrüßen zu wollen.

Die Klänge sind kraftvoll, ruhig und tragen den Frieden dieses Ortes zu dir.

Ganz sanft setzt dich dein Teppich an einem schönen Platz ab.

Du schaust dich um. Die Ruhe und der Frieden empfangen dich.

Mit jedem Atemzug nimmst du diese Kraft in dir auf.

Mit ruhigen, fast andächtigen Schritten schreitest du auf dieser heiligen Erde.

Ein Platz auf dem Gipfel scheint dich magisch anzuziehen.

Du lässt dich nieder und schließt für einen Moment deine Augen, genießt die Kraft und den Frieden dieses Ortes.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Längere Gongimprovisation

alternativ Gesangsimprovisation mit dem Gong

Stille

Dann ist es an der Zeit wieder langsam zurück zu kehren.

Dein Zauberklangteppich erwartet dich schon.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Die Klangschalen des Zauberklangteppichs setzen wieder ein.

Auf der Rückreise spürst du noch einmal nach, was du auf deiner Reise erlebt hast, nimmst die Ruhe und den Frieden mit in deinen Alltag

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klangschalen werden noch ein wenig gespielt und klingen langsam aus

Stille

Rückführung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Der Weg zu deinem inneren Tempel

Setting:

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] [Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten][Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten][Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Deine Lieblingsklangschale, drei oder vier weitere, die diese harmonisch ergänzen

Klanglied oder Gesangimprovisation über die Lieblingsklangschale

Einleitung Streichelklang

Und dann wird es still. Die Klänge verklingen und du spürst dich, bist ganz bei dir.

Stille

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Leiser Klang der Lieblingsklangschale

Da vernimmst du aus der Ferne einen Klang. Er ist wie ein Ruf, dem du folgen kannst.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klang

Vor deinem inneren Auge entsteht wie von selbst eine Treppe und führt in die Tiefe.

Es ist die Treppe zu dir, zu deinem inneren Tempel

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klang

Der Klang begleitet dich bei jedem Schritt hinab.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klang, Klang

Die Klangschale in ruhigem schreitendem Gleichmaß spielen

Ruhe und Frieden

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klang, Klang

Vertrauen und ein Wohlgefühl begleiten dich auf deinem Weg zu dir.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klang, Klang

Schritt für Schritt steigst du tiefer und tiefer

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klang, Klang

Atemzug für Atemzug lässt du immer mehr das Alltagsgeschehen los

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klang, Klang

Ein warmes und helles Licht begrüßt dich und begleitet dich auf deinem Weg.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Weitere Klangschalen fügen sich ein und verweben sich allmählich zu einem Klangteppich

Immer heller wird es in dir. Das Licht wird intensiver und größer.

Freude und Leichtigkeit umfängt dich.

Nun bist du am Ende der Treppe angelangt.

Vor dir ist alles warm und hell.

Du entdeckst einen Weg. Es ist der Weg zu deinem inneren Tempel.

Nur du weißt, wie er aussieht.

Es ist ein heiliger Ort, mit dem du gute Erinnerungen verbindest.

Ein Ort der Liebe, der Stille, der Verbundenheit.

Er entsteht wie von selbst vor deinem inneren Auge. Er ist einfach da.

Jetzt bist du dort angekommen. Mit jedem Atemzug, mit jedem deiner Sinne nimmst du die Kraft deines heiligen Ortes in dir auf.

Du genießt es, ganz bei dir und in deiner Kraft zu sein.

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Klangimprovisation

alternativ Gesangsimprovisation über die Lieblingsklangschale

Stille

Doch dann ist es an der Zeit, dass du dich wieder auf den Rückweg begibst.

Und da ist auch schon wieder die Treppe.

Im Bewusstsein deiner eigenen Kraft steigst du die Stufen empor, die dich wieder in die Gegenwart führen.

Rückführung

Die Höhle - Schutz

Setting:

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten][Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten][Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten][Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Vier höhere Klangschalen

[Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten] Gong

Einleitung : Zauberklangteppich mit den vier hohen Klangschalen

Dein Zauberklangteppich trägt dich heute in eine Felsenlandschaft.

Große Schluchten, mächtige Felsen und kraftvolle alte Bäume ziehen an dir vorbei.

Eine große Ruhe strahlt diese Landschaft aus.

Du fliegst durch sie hindurch, staunend über die monumentalen Felsen, die seit ewigen Zeiten dort stehen.

Tief unter dir ein Fluss, der sich durch das Tal schlängelt. Grüne unberührte Landstriche umgeben ihn.

Die Natur präsentiert sich dir in ihrer ursprünglichen Kraft.

Du folgst mit deinem Zauberklangteppich dem Fluss. Atmest die klare Luft tief ein.

Kraft und Ruhe durchströmt dich.

Deine Lungen werden weit und frei.

Und frei wie ein Vogel schwebst du mit deinem Teppich weiter.

Der Wind trägt dich und haucht dir seinen Atem ins Gesicht.

Der Fluss beginnt sich immer mehr auszudehnen. Kleine Quellen und Bäche aus den Bergen nähren ihn, lassen ihn zu einem reißenden Strom anwachsen.

Du riechst es schon, die Luft wird salzig. Das Meer lässt seine Präsenz vom Wind zu dir treiben.

Da vernimmst du ein fernes Rauschen, die Wellen schlagen gegen die machtvollen Felsen, brechen sich daran.

[...]

Ende der Leseprobe aus 40 Seiten

Details

Titel
Erdmeditationen. Klangreisen und Klangmeditationen
Autor
Jahr
2012
Seiten
40
Katalognummer
V273997
ISBN (eBook)
9783656658764
ISBN (Buch)
9783656658849
Dateigröße
2079 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
erdmeditationen, klangreisen, klangmeditationen
Arbeit zitieren
Dipl.Musikerin Uta Karen Mempel (Autor:in), 2012, Erdmeditationen. Klangreisen und Klangmeditationen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/273997

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Erdmeditationen. Klangreisen und Klangmeditationen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden