Wege zur Arbeitsmotivation. Bedürfnis- und Motivationstheorien


Wissenschaftlicher Aufsatz, 2014

8 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Wege zur Arbeitsmotivation

Motivation ist eine der Hauptaufgaben der Führungskräfte und Manager.1 Wie lässt sich ein Arbeitnehmer zur Befriedigung des Bedürfnisses ,,Arbeitsleistung" für seinen Arbeitgeber motivieren?. Dazu gilt es zu beantworten, wie man den einzelnen Mitarbeiter motivieren kann, um seine Talente zu wecken und zu nutzen, um somit einen zufriedenen Mitarbeiter zu haben, welcher seinen positiven Beitrag zum Unternehmen leistet.

Menschen lassen sich durch Ziele motivieren. Die Stärke der Motivation hängt von der Persönlichkeit des Einzelnen ab. Denn Mitarbeiter können sich nur selbst motivieren, die Anreize aber können die Vorgesetzten schaffen. Dabei ist von Bedeutung, dass der Vorgesetzte die Bedürfnisse seiner Mitarbeiter kennt.

In der nachfolgenden Darstellung soll die Mitarbeitermotivation über eine theoretische Erschließung von Bedürfnis- und Motivationstheorien erfolgen. Deren Veranschaulichung, Erläuterung und letztlich die daraus zu gewinnende Quintessenz für die Hauptaufgabe der Arbeitsmotivation sind Kern und Ziel des vorliegenden Textes.

4.1 Bedürfnisse und Bedürfnistheorien

,,Ein Bedürfnis ist ein innerer Zustand, der ein Ergebnis erstrebenswert erscheinen lässt. Durch ein unbefriedigtes Bedürfnis wird im Individuum eine Art Spannung aufgebaut. Diese Spannung wandelt das Bedürfnis bei ausreichender Intensität in einen Trieb um und regt das Individuum zu einer Handlung an."2

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: einfaches Motivationsmodell

Quelle: STROEBE & PARTNER (Mitarbeiterführung), S. 36

Vereinfacht dargestellt läuft der Motivationsprozess in fünf Schritten ab: Ein Bedürfnis entsteht, es baut sich eine Bedürfnisspannung auf, Energien werden frei und erzeugen eine bestimmte Aktivität, vorausgesetzt, es besteht die reale Chance, dass das Bedürfnis befriedigt werden kann. Während das Bedürfnis befriedigt wird, baut sich die Spannung ab, und schließlich entsteht wieder ein neues Bedürfnis.

Welche Bedürfnisse aber hat der Mensch?

Um diese Frage zu klären, nutzt man sog. Bedürfnistheorien. Diese beschreiben Ansätze, Zusammenhänge und die Dauer von bestimmten Verhaltensweisen im Zusammenhang mit verhaltensbestimmten Motiven, die von Humanwissenschaftlern erklärt und begründet wurden. Bedürfnistheorien werden vielfach als „Spannungsreduktionstheorien“ konstruiert.3 Spannungstheorie deshalb, da die Motivation aus der Wahrnehmung eines Mangels resultiert. Diese Erklärungsansätze können unterteilt werden in Inhaltstheorien und Prozesstheorien.

Es sind die Inhaltstheorien, die danach fragen ,,Was motiviert?", das heißt, die sich mit der Wirkung inhaltlicher Faktoren, wie zum Beispiel der Bedürfnisse befassen.4 Die Inhaltstheorien konzentrieren sich auf Motivinhalte und den Versuch, diese zu klassifizieren. Zu den bedeutenden Inhaltstheorien zählen:

- Bedürfnispyramide von Maslow
- E-R-G-Theorie von Alderfer (Weiterentwicklung der Maslowschen Theorie)
- Zwei-Faktoren-Theorie von Herzberg,
- Theorie der gelernten Bedürfnisse von Mc Clelland (3 Schlüsselbedürfnisse)
- und die X-Y-Theorie von Mc Gregor

Im Wesentlichen widmen sich die Inhaltstheorien den angestrebten Endhandlungen und gehen damit der Frage nach, wonach der Mensch strebt, nicht aber, auf welchem Wege er sich darum bemüht.5

Gerade mit diesen Wegen setzen sich nun die Prozesstheorien auseinander. Die Prozesstheorien gehen im Gegensatz zu den Inhaltstheorien nicht davon aus, dass die Stärke der Motivation allein durch ein unbefriedigtes Bedürfnis bestimmt wird. Sie gehen vielmehr davon aus, dass nur durch das Zusammenwirken eines solchen Bedürfnisses mit der entsprechenden Bewertung eines speziellen Anreizes die Arbeitnehmer in den Genuss eines solchen Anreizes kommen können.

In der Studienarbeit liegt das Augenmerk auf den Inhaltstheorien, da es für die Unternehmensleitung hier nicht die Rolle spielen soll, auf welchem Wege der Mitarbeiter sich darum bemüht und wie sich Motivstrukturen verändern. Das Ziel besteht darin, zu erkennen, wonach der Mensch strebt.

4.2 Motivationstheorie - Bedürfnispyramide von Maslow

Eine Motivationstheorie ist die Theorie von Maslow. Das Motivationsmodell nach Maslow (1977) war ursprünglich nicht als Theorie der Arbeitsmotivation konzipiert. In der Organisationspsychologie und später auch in der Betriebswirtschaftslehre hat diese Motivationstheorie besonders starke Beachtung gefunden. Das zentrale Thema dieser Theorie ist die Selbstverwirklichung.6

Maslow unterteilte menschliche Bedürfnisse in fünf Arten, die hierarchisch geordnet sind. Die hierarchisch jeweils höher stehenden Bedürfnisse gewinnen erst an Bedeutung, wenn die hierarchisch niedrigeren grundsätzlich befriedigt sind.7

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 2: Bedürfnishierarchie nach Maslow

Quelle: SCHIERENBECK (Betriebswirtschaftslehre), S. 59

[...]


1 Vgl. SEMEN (Unternehmensführung), S. 3

2 STRANZ (Betriebssoziologie), S. 41

3 STROEBE & PARTNER (Mitarbeiterführung), S. 36

4 BECKER (Erfolg), S. 32

5 BECKER (Erfolg) S. 36

6 Vgl. KRESSLER (Leistungsbeurteilung), S. 30 f. bzw. HÜLS (Anreizgestaltung), S. 34

7 Vgl. KRATZ (Motivieren), S. 33

Ende der Leseprobe aus 8 Seiten

Details

Titel
Wege zur Arbeitsmotivation. Bedürfnis- und Motivationstheorien
Hochschule
Universität Leipzig
Note
1,0
Autor
Jahr
2014
Seiten
8
Katalognummer
V274950
ISBN (eBook)
9783656677499
ISBN (Buch)
9783656677529
Dateigröße
564 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
wege, arbeitsmotivation, bedürfnis-, motivationstheorien
Arbeit zitieren
Christian Kessel (Autor), 2014, Wege zur Arbeitsmotivation. Bedürfnis- und Motivationstheorien, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/274950

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Wege zur Arbeitsmotivation. Bedürfnis- und Motivationstheorien



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden