Projektmanagement. Der Projektleiter und seine Kompetenzen


Hausarbeit, 2014
18 Seiten, Note: 1,0

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Theoretische Grundlagen
2.1. Definition ‚Projekt‘
2.2. Definition ‚Projektmanagement‘

3. Der Projektleiter
3.1. Beschreibung der Rolle des Projektleiters
3.2. Aufgaben des Projektleiters
3.3. Besonderheiten im Projektmanagement
3.4. Anforderungen an den Projektleiter
3.4.1. Fachkompetenz
3.4.2. Methodenkompetenz
3.4.3. Führungskompetenz
3.4.4. Unternehmerische Kompetenz
3.5. Führungsstile

4. Sozialkompetenzen
4.1. Teamfähigkeit
4.2. Flexibilität
4.3. Kommunikationsfähigkeit
4.4. Motivationsfähigkeit

5. Zusammenfassung

6. Literaturverzeichnis

1. Einleitung

Projekte werden immer wichtiger und häufiger in den verschiedensten Branchen angewandt. Doch was ist so besonders an Projekten? Wie werden sie geleitet und können erfolgreich abgeschlossen werden? Die vorliegende Arbeit stellt den Abschluss des Blockseminares ‚Projektmanagement‘ dar. Im Seminar wurden die einzelnen Elemente und Etappen des Projektmanagements behandelt. In der vorliegenden Arbeit wird eine Thematik des Seminars aufgegriffen und soll nachhaltig vertieft werden: der Projektleiter[1] und seine Kompetenzen. Dabei ist die Frage zielleitend, welche Kompetenzen der Projektleiter braucht, damit er das Projekt erfolgreich führen und abschließen kann. Der Fokus liegt hierbei besonders auf den sozialen Kompetenzen. Projektmanagement ist ein Feld, welches vorrangig aus einer wirtschaftlichen Perspektive betrachtet wird. Durch den Schwerpunkt auf die sozialen Aspekte soll das Thema mit dem sozialen Studiengang verbunden werden.

Das Ziel der Arbeit ist es, die Bedeutung des Projektleiters zu verdeutlichen und die verschiedenen Kompetenzen hervorzuheben. Des Weiteren sollen Unterschiede gegenüber anderen Führungsrollen beschrieben werden. Die verschiedenen Kompetenzen werden aufgezählt und beschrieben, damit ein guter Überblick geschaffen werden kann.

Die Arbeit beginnt mit der Definition der Begriffe ‚Projekt‘ und ‚Projektmanagement‘ als Grundlage für die weitere Arbeit. Der Hauptteil der Arbeit besteht aus zwei Kapiteln: In dem einen Kapitel wird die Rolle des Projektleiters beschrieben, sowie seine Aufgaben, die Anforderungen, welche an ihn gestellt werden, mögliches Führungsverhalten und ein Überblick über die verschiedenen Führungsstile wird gegeben. Das andere Kapitel ist den Sozialkompetenzen gewidmet, welche etwas ausführlicher beschrieben werden. Im Anschluss wird die Arbeit zusammengefasst und die zielleitende Frage beantwortet.

Projektmanagement wird in diesem Fall nicht innerhalb eines bestimmten Bereiches betrachtet, sondern wird branchenunabhängig in den Blick genommen. Ebenso wird von einem regulären Projektteam ausgegangen. Virtuelle Teams werden vernachlässigt.

Hilfreich für diese Arbeit war die Literatur des Seminars, aber auch weiterführende Literatur zum Thema Projektmanagement und der Rolle des Projektleiters.

2. Theoretische Grundlagen

2.1. Definition ‚Projekt‘

Da in der vorliegenden Arbeit häufig mit dem Begriff ‚Projekt‘ gearbeitet wird, soll zunächst geklärt werden, was unter diesem Begriff zu verstehen ist. „Projekte sind komplexe einmalige Aufgaben, die in einer zeitlich begrenzten, bereichsübergreifenden Organisationsform abgewickelt werden und für die begrenzte Ressourcen bereitstehen“ (Drees/Lang/Schöps, 2010, S. 5). Dieses Verständnis von ‚Projekt‘ ist dabei unabhängig von der Branche, in der das Projekt durchgeführt werden soll. Das Ausmaß des Projektes kann dabei sehr unterschiedlich ausfallen, sowohl hinsichtlich der Größe, der Anzahl der beteiligten Personen, als auch des Budgets und der Relevanz für das jeweilige Feld.

Die Besonderheiten beim Projekt liegen vor allem in der zeitlichen Begrenzung der Zusammenarbeit und der fachübergreifenden Arbeit (vgl. Birker, 1995, S. 154). Während Aufträge in regulären Betrieben sich über längere Zeit hinziehen, wiederholen und auch überschneiden können, findet ein Projekt in einem abgegrenzten Zeitraum statt. Die Projekte sind dabei einmalig und individuell.

2.2. Definition ‚Projektmanagement‘

Der Begriff des ‚Projektmanagement‘ lässt sich wie folgt definieren: „ Projektmanagement ist ein systematischer Prozess zur Führung komplexer Vorhaben. Es umfasst die Organisation, Planung, Steuerung und Überwachung aller Aufgaben und Ressourcen, die notwendig sind, um die Projektziele zu erreichen“ ( http://www.pm-handbuch.com/begriffe/ ). Wie auch beim Projekt, ist der Projektmanagementbegriff unabhängig von der jeweiligen Branche und kann überall umgesetzt werden.

Im Projektmanagement spielen verschiedene Parteien eine wichtige Rolle: Zum einen gibt es den Auftraggeber, welcher das Projekt initiiert. Der Auftraggeber (siehe Abbildung 1) beantragt das Projekt, erarbeitet den Projektauftrag, identifiziert die notwendigen Abteilungen, schlägt Lenkungskreismitarbeiter vor und ernennt den Projektleiter (vgl. Drees et al., 2010, S. 11). Der Projektleiter ist für die Ausführung des Projektes verantwortlich [2] . Für das Gelingen des Projektes ist es von großer Bedeutung, dass Auftraggeber und das übergeordnete Management absolut hinter dem Projektleiter stehen und ihn unterstützen. Er leitet das Projektteam, bestehend aus den Projektmitarbeitern, welche den Projektauftrag unter Führung des Projektleiters umsetzen. „Die Projektmitarbeiter sind die eigentlichen Fachleute für die Projektinhalte“ (Drees et al., 2010, S. 15).

Optional kann es im Projektmanagement einen Lenkungskreis, Sponsoren und Experten geben. „Die Aufgabe des Lenkungskreises ist es, das Projekt aus einer Managementperspektive, also unter übergeordneten Gesichtspunkten zu betrachten und zu betrachten“ (Drees et al., 2010, S. 17). Der Projektleiter berichtet an den Lenkungskreis und kann ihn zur Beratung und Unterstützung hinzuziehen [3] . Sponsoren und Experten können ebenfalls Bestandteile im Projektmanagement sein und gegebenenfalls hinzugezogen werden.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Rollen in der Projektorganisation

3. Der Projektleiter

3.1. Beschreibung der Rolle des Projektleiters

Der Projektleiter hat die wichtigste Aufgabe im Projektmanagement und ist entscheidend für das Gelingen eines Projektes. „Der Erfolg oder Misserfolg eines Projektes hängt sehr stark von der Person des Projektleiters ab“ (Litke, 2007, S. 164). Er ist dem Auftraggeber unterstellt und hat Projektmitarbeiter, welche er führen muss. Wenn es möglich ist, sollte er schon vor Erstellung eines Projektauftrags feststehen und durch den potenziellen Auftraggeber identifiziert werden (vgl. Drees et al., 2010, S. 24). Die Ernennung des Projektleiters von Beginn an, erhöht die Chancen auf ein erfolgreiches Projekt. Der Projektleiter hat die Verantwortung für das Projekt und sollte durch den Auftraggeber klar definierte Weisungs- und Entscheidungsbefugnis erhalten. Burghardt bezeichnet dies in seinem Text als „ Personifizierung der Verantwortung“ (Burghardt, 2008, S. 110). Damit ist gemeint, dass der Projektleiter im Laufe des Projektes die Rolle eines Geschäftsführers für einen begrenzten Zeitraum einnimmt. Er führt sein Projektteam, leitet es, übernimmt die Verantwortung und Planung und ist unter Umständen auch für Personalentscheidungen mit verantwortlich. Durch den Auftraggeber sollte die Verantwortung des Projektleiters anerkannt und unterstützt werden.

Für diese personifizierte Verantwortung ist es wichtig, dass es nur einen Projektleiter geben darf (vgl. Drees et al. 2010, S. 12). Dieser sollte auch nur ein Projekt gleichzeitig leiten. „Personifizierte Verantwortung muss unteilbar sein“ (Burghardt, 2008, S. 110). Wenn die Verantwortung auf mehreren Leitern aufgeteilt ist, kann dies zu konfusen Entscheidungen und Führungsstilen kommen. Dadurch entstehen Unstimmigkeiten im Projektteam. Wenn diese Voraussetzungen nicht gegeben sind, ist ein Projekt bereits von Beginn an zum Scheitern verurteilt.

Projektleiter sollten erfahrene Führungskräfte sein und bereits Erfahrungen im Bereich des Projektmanagement gesammelt haben und dadurch auch ein entsprechendes Wissen über Projekte und Projektmanagement verinnerlicht haben. Neben Führungsfähigkeiten sollte er auch fachliches Wissen[4] haben und Menschen anführen können. „Er hat die inhaltliche Verantwortung für das Projekt und führt dieses fachlich“ (Bohinc, 2012, S. 4). Weitere notwendige Kompetenzen, die der Projektleiter benötigt, werden in einem späteren Kapitel beschrieben.

3.2. Aufgaben des Projektleiters

Die Aufgaben eines Projektleiters sind sehr vielfältig und beinhalten die Überwachung, Kontrolle und Übersicht über das Projekt (vgl. Litke, 2007, S. 166). Die wohl größte Aufgabe ist das Vollenden des Projektes nach den geplanten Vorgaben. „Die Aufgabe des Projektleiters ist das Erreichen des definierten Projektziels unter Einhaltung des Kosten- und Terminrahmens bei voller Erfüllung des geforderten Leistungsumfangs und der geforderten Qualität“ (Bohinc, 2012, S. 110). Um diese Ziele zu erreichen muss der Projektleiter sein Team sowohl fachlich als auch inhaltlich und methodisch führen.

[...]


[1] Aus Gründen der Übersichtlichkeit wird in dieser Arbeit ausschließlich das generische Maskulin verwendet. Es sind aber selbstverständlich beide Geschlechter damit gemeint.

[2] Weitere Ausführungen zum Projektleiter folgen im nächsten Kapitel.

[3] Da der Lenkungskreis nicht obligatorisch im Projektmanagement ist, wird er für diese Arbeit weitestgehend vernachlässigt.

[4] Projektleiter haben häufig lange Zeit in einem spezifischen Feld gearbeitet und sind Fachspezialisten in diesem Bereich.

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Projektmanagement. Der Projektleiter und seine Kompetenzen
Hochschule
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Veranstaltung
Projektmanagement
Note
1,0
Autor
Jahr
2014
Seiten
18
Katalognummer
V276646
ISBN (eBook)
9783656706014
ISBN (Buch)
9783656706977
Dateigröße
524 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Projektleiter, Projektmanagement, Projekt, Kompetenzen, Kommunikation, Soziale Kompetenzen, Führung, Führungskompetenzen
Arbeit zitieren
Juliane Kühn (Autor), 2014, Projektmanagement. Der Projektleiter und seine Kompetenzen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/276646

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Projektmanagement. Der Projektleiter und seine Kompetenzen


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden