Philosophie des Geldes

Anhand der Entwicklung des Wertes, der Doppelrolle des Geldes und den Auswirkungen der Geldwirtschaft auf den Menschen


Prüfungsvorbereitung, 2004

4 Seiten


Leseprobe

Thema: Darstellung der Philosophie des Geldes anhand der Entwicklung des Wertes, der Doppelrolle des Geldes und den Auswirkungen der Geldwirtschaft auf den Menschen

Zentrale These: Das Geld ist die bewegende Kraft der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung

Aufgabe der Philosophie des Geldes liegt diesseits und jenseits der ökonomischen Wissenschaft

Diesseits: Die Bedingungen der Möglichkeit von Geld zu erklären. Also das Wesen des Geldes aus den Bedingungen und Verhältnissen des allgemeinen Lebens zu verstehen. Geld ein Produkt des menschlichen Handelns ist.

Jenseits: Wesen und Gestaltung des allgemeinen Lebens aus der Wirksamkeit von Geld zu verstehen> Auswirkungen der Geldwirtschaft auf den Menschen und die Gesellschaft

1. Grundsätzliche Bestimmung des Wertes eines Objekts durch ein subjektives Urteil

Subjektivität des Wertes> Bildung des Wertes eines Objekts erfolgt alleine aus dem Subjekt

Der Wert eines Objekts geht nicht aus einer Eigenschaft des Objekts hervor, da es für jeden eine andere Bedeutung> Die Eigenschaft des Wertes geht aus einem im Subjekt verbleibenden Urteil über die Dinge hervor> Im ursprünglichem Zustand der individuellen und menscheitlichen Entwicklung herrschte noch der reine Genuß und es gab noch kein Bewußtsein für Objekt, Subjekt oder Wert> Das Bewußtsein tritt erst später hinzu durch ein Spannung, eines Begehrens und Genießen wollen von etwas das wir noch nicht haben> Die Spaltung ist die Voraussetzung der Möglichkeit des Begehrens> Begehren der Grund dafür, daß die Spaltung als Distanz erlebt wird> Distanz ist notwendig, da nur diejenigen Dinge als wertvoll erachtet werden, die uns um sie zu erlangen Hemmnisse entgegensetzen> Wobei die Hemmnisse nicht zu groß sein dürfen um sie überhaupt zu erkennen

Ergo: Dadurch das sich ein Gegenstand dem unmittelbaren Genuß entzieht kommt es zum wertenden Subjekt und gewerteten Objekt> Es entsteht eine Relation zwischen Subjekt (Haben und Genießen wollen) und Objekt ( Brauchbarkeit und Nützlichkeit als deren Eigenschaft)

Werte sind nicht ewig gültig, sondern haben nur eine relative Gültigkeit> Wertung existiert nur als Wertung von Objekten durch Subjekte> Ergebnis der Überwindung der Spannung zwischen Begehren ( subjektiver Moment ) und Distanz (objektiver Moment)> Ergebnis einer Relation zwischen begehrenden Subjekt und distanzierten Objekt> Wert = relativer Wert

1.1 Der ökonomisch relevante Wert ergibt sich erst im Tausch> Ermittlung des Wertes der ausgetauschten Güter

Der ökonomische Wert ist eine spezielle Form der Konkretisierung der grundsätzlichen Bestimmung des Wertes> Differenzierungsprozeß der Relation zwischen Objekt/ Subjekt

Der Tausch ist das einzige Kriterium um den Wert der ausgetauschten Güter zu ermitteln Innerhalb der Wirtschaft bedeutet der Inhalt des Opfers oder Verzichts, der sich zwischen Menschen und deren Gegenstand des Begehrens stellt zugleich der Gegenstand des Begehrens eines anderen ist> Jeweils der Eine wie der Andere muß auf eine Gegenstand verzichten um das Objekt seiner Begierde zu bekommen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 4 Seiten

Details

Titel
Philosophie des Geldes
Untertitel
Anhand der Entwicklung des Wertes, der Doppelrolle des Geldes und den Auswirkungen der Geldwirtschaft auf den Menschen
Hochschule
Freie Universität Berlin  (Soziologie)
Autor
Jahr
2004
Seiten
4
Katalognummer
V277813
ISBN (eBook)
9783656705741
Dateigröße
444 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
philosophie, geldes, anhand, entwicklung, wertes, doppelrolle, auswirkungen, geldwirtschaft, menschen
Arbeit zitieren
Diplom-Soziologe Lars Okkenga (Autor), 2004, Philosophie des Geldes, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/277813

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Philosophie des Geldes



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden