Klausurvorbereitung BWL zum Thema Organisation


Prüfungsvorbereitung, 2009
9 Seiten

Leseprobe

BWL

Was ist Organisation?

Organisation zielt auf dauerhafte Regelungen in einem Unternehmen! Diese werden erreicht durch Lösungen von bestimmten Aufgaben durch zusammenwirken von Menschen und Sachmittel. Durch dieses Zusammenwirken entstehen bestimmte Produkte.

Was muss bei der Aufgabenanalyse beachtet werden und was kommt nach der Organisationsanalyse?

Bei der Aufgabenanalyse werden die verschiedenen Aufgaben auf ihre Effektivität geprüft. Dies kann geschehen durch Beobachtung von Außenstehenden oder per Videoaufnahme des Aufgabengebietes. Anhand dessen wird dann eine Aufgabenanalyse erstellt und ausgewertet. Dabei wird wie folg vorgegangen: Stufenweise Beschreibung top-down (die Herangehensweise geschieht von oben nach unten), vollständige Erfassung pro Ebene, Transparente Darstellung. Folgende Fragen sollte man sich bei dieser Analyse stellen: wozu, wie, woran, womit, wer, wann, wo.

Optimierung der Arbeitsabläufe und Arbeitsausführung. Anpassung an die Realität.

Was ist der Unterschied zwischen Aufbau und Ablauforganisation?

Aufbauorganisation:

Entwickelt AUS der Aufgabenanalyse die Stellen

Ordnet die Informationen und Zuständigkeiten der Stellen horizontal und vertikal

Ablauforganisation:

Analysiert Aufgaben nach Logik, Zeit, Raum, Menge

Schafft geeignete Aufgaben-Folgen für die U-Ziele

Maximiert die Auslastung einer Stelle, minimiert die Durchlaufzeiten von Objekten

Nenne die fünf Prinzipien der Organisationslehre!

Prinzip des organisatorischen Gleichgewichts: Eine Organisation soll ein sinnvolles Gleichgewicht zwischen allgemeinen und speziellen Regelungen anstreben.

Das ökonomische Maximalprinzip: Mit einem gegebenen Aufwand soll ein GRÖßTMÖGLICHER Ertrag erreicht werden.

Das ökonomische Minimalprinzip: Ein gegebener Ertrag soll mit dem GERINGSMÖGLICHEN Mitteleinsatz erreicht werden.

Prinzip der Arbeitsteilung: Arbeitsteilung und Spezialisierung sollen NUR SO WEIT erfolgen, wie die Vorteile die Nachteile ÜBERWIEGEN.

Prinzip der Zentralisierung: Zentralisierung und Dezentralisierung sollen in einem angemessenen Verhältnis zu einander stehen.

Was sind die Aufgaben der Hierarchie?

- Weisungs- und Kontrollkette von oben nach unten. Es sollen alle Mitglieder der Organisation erreicht werden.
- Ausstattung der Mitarbeiter mit Kompetenzen und Ressourcen
- Reduzierung von Unsicherheiten durch Standards und Entscheidung von Konflikten
- Kommunikation über Ziele, Methoden und Rahmenentscheidungen
- Öffnung der Organisation nach außen: Gestaltung der Schnittstelle zur Umwelt (Kunden, Lieferanten….)

Allgemein Hierarchie:

- Deduktion (runterbrechen) von Stellenzielen top-down: (klein arbeiten)
- Alle Stellen sind mit gemeinsamen Oberzielen miteinander verbunden und arbeiten daran.
- Zweck der GF soll weiter nach unten gegeben werden, damit jeder MA diesen Zweck verfolgen kann.
- Routinen finden.

Es gibt drei Strukturen der Hierarchie: (Welche Hierarchien gibt es?)

- Ein-Linien-Struktur
- Stab-Linien-Struktur
- Zentraler Dienstleister

Führungsinstrumente: (weiß ich selber nicht genau)

- Kommunikation
- Motivation
- Personalbeurteilung
- Aufbauorganisation flach und flexibel gestalten.
- Prozesse/Abläufe beschleunigen.
- Teamstrukturen und Partizipation installieren
- Standardisieren und Formalisieren
- Zielerreichung dokumentieren und steuern
- Organisation fortentwickeln

Instrumente in der Praxis:

Hausmitteilungen, Memos, Aktenvermerke, Gesprächsprotokolle.

Was ist eine Stelle? Definition

Stelle , Betriebswirtschaftslehre: kleinste, selbstständig handelnde Einheit in einer Organisation. Durch Stellenbildung werden die Aufgaben eines gedachten Organisationsmitgliedes festgelegt. Die Stellenbeschreibung enthält neben der Bezeichnung und hierarchischen Einordnung der Stelle auch Ziele, Aufgaben, Kompetenzen, Verantwortungsbereiche sowie fachliche und persönliche Anforderungen an den Stelleninhaber.

Beschreiben Sie das Ein-Linien-System und nennen Sie Vorteile und Schwächen!

- Jeder hat nur einen Vorgesetzten.
- Jeder ist entweder Mitarbeiter oder Vorgesetzter.

Vorteile: keine Vorteile vorhanden

Schwächen:

- Entscheidungsstau: die Qualität leidet
- Nachwuchs nicht genug Fachkompetenzen, da nicht genug Abteilungen vorhanden sind, die der Nachwuchs durchlaufen könnte!
- Chef benötigt länger, um Entscheidungen zu treffen, da er keine beratenden Stellen hat, sonder alles allein entscheiden muss.

Beschreiben Sie das Stab-Linien-System und nennen Sie Vor- und Nachteile!

- Mehrere Stäbe, die Fachkompetent sind. Sie sind unter, über und neben den Ausführungsstellen. Sie beraten in erster Linie Ihre jeweiligen Vorgesetzten.
- Beratende und kontrollierende Funktionen. Haben nur eine geringe, partielle Weisungsbefugnis.

[...]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Klausurvorbereitung BWL zum Thema Organisation
Hochschule
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Veranstaltung
Betriebswirtschaftslehre 1
Autor
Jahr
2009
Seiten
9
Katalognummer
V278014
ISBN (eBook)
9783656708001
Dateigröße
945 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
klausurvorbereitung, thema, organisation
Arbeit zitieren
B.Sc. (FH) Martin Schlesier (Autor), 2009, Klausurvorbereitung BWL zum Thema Organisation, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/278014

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Klausurvorbereitung BWL zum Thema Organisation


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden