Das Schulkonzept der Freien Comenius Schule Darmstadt-Kranichstein

Lernzusammenfassung


Prüfungsvorbereitung, 2005
14 Seiten

Leseprobe

Gliederung der Prüfungszeit:

- Kurzer Überblick über Comenius’ Leben und Wirken und seine wichtigsten pädagogischen und didaktischen Gesichtspunkte
- Vorstellung des Schulkonzeptes der Freien Comenius Schule in Darmstadt-Kranichstein
- Umsetzung desSchulkonzeptes (Hospitation und Fotos)
- Vergleich des Schulkonzeptes mit Comenius’ Gedankenansätzen

Quellenverzeichnis:

- Comenius, Johann Amos: Pampaedia-Allerziehung (Schriften zur Comeniusforschung, Bd. 20). In dt. Übersetzung: Schaller, Klaus (Hrsg.) (2001), 3. Auflage, Sankt Augustin
- Dietrich, Veit-Jakobus (1991): Johann Amos Comenius. 3. Auflage, Reinbek
- Komenský, Jan Amos/Johann Amos Comenius (1992): Labyrinth der Welt und Paradies des Herzens, 1. Auflage, Burgdorf. Aus dem Tschechischen übersetzt von Irina Trend, Originaltitel: Labyrint svĕta a ráj srdce, Amsterdam 1663
- www.schulserver.hessen.de/darmstadt/comenius, zuletzt abgerufen am 05.09.2005
- www.schulserver.hessen.de/darmstadt/comenius/index.php?page=14&section=1, zuletzt abergerufen am 05.09.2005
- Kurzer Überblick über das Leben und Wirken von Comenius

Im Mittelpunkt seiner Pädagogik steht eine christlich humanistische Lebensgestaltung. Die drei philosophischen Grundprinzipen der Pädagogik von Comenius sind: "omnes, omnia, omnino", d.h. "allen Menschen alle Dinge der Welt in grundlegender Weise beizubringen". Comenius glaubte an das Ideal des zwangsfreien Unterrichts was er in seinem Motto: "omnia sponte fluant, absit violentia rebus" (lat.) d.h. "Gewalt sei fern von den Dingen, alles fließe aus eigenem Antrieb", welches auf der Titelseite von "Orbis sensualium Pictus" erscheint, manifestierte. Comenius sah Pädagogik als eine rettende Kraft, welche die Menschheit durch die Ausbildung der Jugend zur Weisheit aus dem Verderbnis des 30-Jährigen Krieges wieder herausführen sollte.

Als Lernprinzipien stellte er Lernen durch Tun, Anschauung vor sprachlicher Vermittlung, Muttersprache vor Fremdsprache, Beispiel (Vorbild) vor die Worte.

In seinen didaktischen Werken forderte Comenius allgemeine Reform des Schulwesens mit einer Schulpflicht für Jungen und Mädchen mit einer einheitlichen Schulausbildung bis zum 24. Lebensjahr, Anschaulichkeit und Strukturiertheit des Unterrichts, Bezug des Unterrichts zum Alltag, Anschaulichkeit im Unterricht und vieles mehr. Viele Prinzipien sind auch heute ein Bestandteil des Bildungssystems.

Comenius ist der Begründer der Didaktik. Er entwickelte die erste systematisch aufgebaute Didaktik der Neuzeit.

[...]

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Das Schulkonzept der Freien Comenius Schule Darmstadt-Kranichstein
Untertitel
Lernzusammenfassung
Hochschule
Technische Universität Darmstadt  (Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik)
Veranstaltung
Magister-Zwischenprüfung
Autor
Jahr
2005
Seiten
14
Katalognummer
V279938
ISBN (eBook)
9783656737902
ISBN (Buch)
9783656737865
Dateigröße
525 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
schulkonzept, freien, comenius, schule, darmstadt-kranichstein, lernzusammenfassung
Arbeit zitieren
M.A. Jessica Schumacher (Autor), 2005, Das Schulkonzept der Freien Comenius Schule Darmstadt-Kranichstein, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/279938

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Das Schulkonzept der Freien Comenius Schule Darmstadt-Kranichstein


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden