Kreatives Schreiben in einer 4. Klasse


Akademische Arbeit, 2005

21 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung... 3

2 Vorstellen der Klasse... 3

3 Unterrichtsstunde: Fantasiegeschichte... 4

3.1 Vorüberlegungen... 4

3.2 Reflexion... 4

4 Unterrichtsstunde: Schreiben zu einem Bild... 6

4.1 Vorüberlegungen... 6

4.2 Grobziele und Intention... 7

4.3 Stundenverlauf... 7

4.4 Reflexion... 9

5 Reflexion... 11

6 Literaturverzeichnis (inkl. weiterführender Literatur)... 16

7 Anhang... 18

7.1 Fantasiereise.. 18

7.2 Schreiben zu einem Bild. ..19

1 Einleitung

In dieser Arbeit werden Konzepte dargestellt, wie das kreative Schreiben in der Grundschule umgesetzt werden kann. Ich hatte die Möglichkeit in einer vierten Klasse zu unterrichten, die sehr viele Erfahrungen im kreativen Schreiben gesammelt hat. Nach einer kurzen Beschreibung des Klassenprofils, gehe ich auf die Lese- und Schreibkompetenz der Schüler ein. Des Weiteren wird der Verlauf der Unterrichtsstunden dargestellt und ausgewertet.

Laut Lehrplan[1] für die vierte Klasse, sollen die Schüler immer wieder die Möglichkeit bekommen ihre Fähigkeiten beim Vorbereiten, Schreiben und Überarbeiten von Texten weiterentwickeln zu können und diese in freien und geplanten Schreibsituationen anwenden können. Die Schüler sollen vielfältige Möglichkeiten zur Veröffentlichung ihrer Texte bekommen. Somit sollen sie die Wirkung und Bedeutung der schriftlichen Kommunikation kennen lernen und die Freude am Schreiben soll erhalten bleiben. Unter dem Punkt ‚Texte schreiben’, findet man mehrere Möglichkeiten das kreative Schreiben zu integrieren. Hierzu dienen nicht nur das Schreiben in kreativitätsanregenden Situationen, sondern auch das Schreiben von freien Texten, Schreibspiele oder das Schreiben zu Texten.

2 Vorstellen der Klasse

In dieser Klasse sind 28 Kinder, 15 Jungen und 13 Mädchen.

Da ich nur sehr kurz in dieser Klasse war, konnte ich mir kein eindeutiges Bild über sie machen. Ich hatte jedoch das Gefühl, dass sich alle untereinander gut verstehen und es hat sich keine Gruppenbildung bemerkbar gemacht.

In dieser Klasse sind fünf ausländische Kinder, die Deutsch nicht als Muttersprache gelernt haben. Bei diesen Schülern zeigen sich eindeutige Probleme beim Schreiben (Grammatik, Rechtschreibung und Textkohärenz) und sinnerfassenden Lesen. Drei der ausländischen Schüler bekommen beim Schreiben Sonderaufgaben, da sie mit dem allgemeinen Leistungsstand der Klasse nicht mithalten können.

Die Schreib- und Lesekompetenz der Klasse ist, bis auf oben genannte Ausnahmen, sehr gut. Klanggestaltendes Lesen ist für keinen der Schüler ein Problem.

Die Klasse hat im kreativen Schreiben weit mehr Erfahrungen gesammelt als die beschriebene dritte Klasse. Schon in der zweiten Klasse haben sie das Elfchen kennen gelernt und selbst geschrieben. Im Vergleich zur jetzigen vierten Klasse wurden ihnen in der dritten Klasse nur wenige kreative Schreibanlässe geboten. In dieser Klasse haben sie unter anderem schon eine Zeitung erstellt, kreative Briefe geschrieben, ‚Die Insel der tausend Gefahren’ gelesen, Fantasiereisen unternommen und sie bekommen hin und wieder Anlässe zum freien Schreiben.

DDie Lehrerin dieser Klasse kann sich mit dem kreativen Schreiben sehr gut identifizieren und sieht keine Probleme in der Umsetzung der verschiedenen Methoden und in der Benotung.

3 Unterrichtsstunde: Fantasiegeschichte

3.1 Vorüberlegungen

Nachdem ich diese Klasse zuvor weder kennen gelernt noch unterrichtet habe, war es mir nicht möglich differenziertere Vorüberlegungen anzustellen. Deswegen habe ich mich entschieden, den Stundenverlauf der dritten Klasse identisch zu übernehmen (vgl. hierzu Lehrplan S. 244; Punkt 4.2.1 „Texte verfassen“).

3.2 Reflexion

Verlauf der Unterrichtsstunde

Wie auch schon in der dritten Klasse ist die Stunde wie geplant verlaufen.

Mit dem Einlegen der Meditationsmusik sind die Schüler sehr schnell ruhig geworden und haben sich auf die Geschichte konzentriert.

Die Kinder waren von der Geschichte begeistert und mehrere Schüler haben erwähnt, dass sie durch die verwendeten Wörter sehr gut vorstellbar war. Auf die Frage welche Wörter benutzt werden, antworteten die Schüler zuerst mit den genauen Sätzen aus der Geschichte. Hierbei wählten sie fast nur Sätze mit Eigenschaftswörtern. Auf die Frage wie diese Wörter genau heißen, ist einer der Schüler sehr schnell auf ‚Wie-Wörter’ gekommen. Nachdem ein anderer Schüler die genaue Bezeichnung ‚Eigenschaftswörter’ genannt hat, haben wir gemeinsam Eigenschaftswörter aus der Geschichte wiederholt. Da alle Schüler den Begriff ‚Eigenschaftswort’ kennen und alle Wörter aus der Fantasiegeschichte genannt wurden, habe ich die Wörter nicht mehr an der Tafel festgehalten.

Ich erklärte den Schülern ihren Arbeitsauftrag und ließ ihn von einem der Schüler wiederholen. Ich erwähnte noch einmal ausdrücklich, dass es wichtig ist viele Eigenschaftswörter zu benutzen, um die Geschichte so gut vorstellbar wie möglich zu machen. Ich bot den Schülern, während des Austeilens der Arbeitsblätter, das Hilfe-Blatt an, doch keiner der Kinder hat weder zu Beginn noch während des Schreibens nach einem Hilfe-Blatt verlangt.

Auch in dieser Klasse zeigten sich große Unterschiede in der Schreibgeschwindigkeit.

Nachdem ich die Arbeiten untereinander ausgetauscht hatte, zeigten die Kinder große Freude beim Malen des Bildes zum Text eines anderen. Bei der abschließenden Präsentation der Geschichten und Bilder, bat ich jeden Schüler genau darauf einzugehen, ob es ihm schwer oder leicht gefallen ist, das Bild anhand des Textes zu malen, und eine Begründung abzugeben.

Probleme

MMeiner Meinung nach zeigte sich in dieser Klasse ein Problem, das mir auch schon in der dritten Klasse aufgefallen ist. Bei der Präsentation der Bilder war es für die Kinder schwierig genauer auf das Malen der Bilder anhand des geschriebenen Textes einzugehen, obwohl ich mehrere Male danach gefragt habe. Wie auch schon in der dritten Klasse antworteten die Kinder immer, dass es einfach war das Bild zu malen beziehungsweise dass es an den künstlerischen Fähigkeiten scheiterte. Nur bei einem Text fiel den Schülern auf, dass sehr viele Eigenschaftswörter benutzt wurden.

Zwar könnte man hier den Eindruck gewinnen, dass die Methode des Malens von Eigenschaftswörtern nicht geeignet ist, ich gehe aber davon aus, dass die Schüler bei wiederholter Anwendung dieser Methode die Eigenschaftswörter beim Gestalten des Bildes stärker berücksichtigen würden.

Ergebnisse

Bis auf wenige Ausnahmen bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Alle Schüler haben sich sehr viel Mühe gegeben und es sind sehr gute Geschichten entstanden.

Anhang 1 und 2 zeigen Geschichten, die besonders gut gelungen sind. Die Schülerinnen haben sich viel Mühe gegeben Eigenschaftswörter zu verwenden und ihre Vorstellungen klar aufgeschrieben. In diesem Stil ist der größte Teil der Geschichten verfasst.

Ein paar Schüler hatten Probleme eine genaue Beschreibung von dem zu geben, was sie gesehen haben, wie man beispielsweise in Anhang 3 sehen kann. Es wird zwar klar, was die Schülerin gesehen hat, doch ist ihre Geschichten im Vergleich zu anderen viel weniger detailliert und kürzer.

Zwei Geschichten sind meiner Meinung nach nicht gut gelungen. Anhang 4 und 5 zeigen diese beiden Geschichten. Beide Schüler haben sich mit dem Schreiben sehr viel Zeit gelassen. Zu Beginn der Schreibphase haben sie lange nichts aufgeschrieben und sich letztendlich an den Geschichten von anderen Schülern orientiert.

Bei der abschließenden Präsentation gab es einige Kinder, die ihre Geschichten nicht vor der ganzen Klasse vorlesen wollten, obwohl sie an den Ergebnissen der anderen sehr interessiert waren.

[...]


[1] Lehrplan 2000; S. 243

Ende der Leseprobe aus 21 Seiten

Details

Titel
Kreatives Schreiben in einer 4. Klasse
Note
1,0
Autor
Jahr
2005
Seiten
21
Katalognummer
V280313
ISBN (eBook)
9783656733393
ISBN (Buch)
9783656733447
Dateigröße
442 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
kreatives, schreiben, klasse
Arbeit zitieren
Stephanie Schroth (Autor), 2005, Kreatives Schreiben in einer 4. Klasse, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/280313

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Kreatives Schreiben in einer 4. Klasse



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden