Ausgesuchte Erfolgsfaktoren des Eventmarketings


Hausarbeit, 2011
20 Seiten, Note: 1,9

Leseprobe

INHALTSVERZEICHNIS

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

1. Einleitung

2. Marketing
2.1 Definition Marketing
2.2 Marketing-Mix
2.2.1 Marketinginstrumente

3. Eventmarketing
3.1 Definition Eventmarketing
3.2 Das Event
3.3 Die verschiedenen Eventformen

4. Erfolgsfaktoren
4.1 Definition Erfolgsfaktoren
4.2 Die Erfolgsstrategie
4.3 Die sieben wichtigsten Erfolgsfaktoren
4.4 Die Checkliste

5. Beispiele
5.1 Smart - die Automarke
5.1.1 Smart roadster
5.2 Die Marke „adidas“
5.2.1 Das Konzept
5.2.2 Die Teilkonzepte

6. Schlussfolgerung

7. Literaturverzeichnis

ABBILDUNGS- UND TABELLENVERZEICHNIS

Definition Marketing Abb. 1: Verkäufermarkt und Käufermarkt Vgl. Prof. Dr. Hans Christian Weis (2007): S.

Das Event Abb. 2: Die Wahrnehmung und das Gedächtnis eines Menschen Vgl. Stephan Schäfer, Event-Marketing (2009): S.

Das Event Abb. 3: Das Emotionalisierungspotenzial Vgl. Stephan Schäfer, Event-Marketing (2009): S.

Die Checkliste Tab. 1: Erfolgskriterien des Erlebnismarketing Vgl. David Neumann, Erlebnismarketing Eventmarketing: S.

1. Einleitung

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema „Ausgesuchte Erfolgsfaktoren des Eventmarketings“. Versucht man das Wort Eventmarketing von dem Begriff Event und Marketing abzuleiten, stellt sich die Frage, ob das die richtige Bedeutung ist. Ist Eventmarketing die Bezeichnung für eine stattfindende Veranstaltung um ein Produkt zu vermarkten oder hat dieser Begriff eine weit aus größere Bedeutung? Um diese Frage zu beantworten, wird im ersten Kapitel der Begriff Marketing genauer definiert. Aufgrund eines enormen Themenumfangs sind ausgewählte Bereiche beschrieben um überleitend auf den Begriff Eventmarketing zu führen. Nachdem die Bereiche grundlegend dargestellt sind, beschäftigt sich die Arbeit mit ausgesuchten Erfolgsfaktoren. Was unter einer Erfolgsstrategie zu verstehen ist und welche die ausgesuchten Erfolgsfaktoren sind, ist vorerst zu beantworten. Eine allgemeine Definition des Begriffs Erfolgsfaktoren ist nicht aufzufinden. Um den Begriff näher zu bringen ist anschließend die Rolle der Erfolgsfaktoren beschrieben, d.h. wie sie eingesetzt und wie sie kontrolliert werden. Zum Schluss ist anhand von Beispielen vergangener Erfolge der Einsatz von Erfolgsfaktoren praktisch dargestellt, um das Konzept zu veranschaulichen.

Der Grund für die Themenwahl ist mein persönliches sowie berufliches Interesse an dem Bereich Eventmarketing.

2. Marketing

2.1 Definition Marketing

Um den Begriff Marketing definieren zu können, sind die Grundlagen der Entstehung vorerst zu erklären. Deutschland beschäftigte sich erst mit Marketing, als sich der Verkäufermarkt in einen Käufermarkt wandelte.

Zur Veranschaulichung der unterschiedlichen Marktgewichtung, dient folgende Abbildung:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.1: Verkäufermarkt und Käufermarkt

Der Verkäufermarkt zeichnet sich durch die größere Nachfrage und geringeren Angebote von Gütern aus. Beim Käufermarkt ist es genau anders, da das Angebot größer ist als die Nachfrage. Daraus folgt, dass der Verbraucher oder Käufer eine große Auswahl an Angeboten zur Verfügung hat.1 „Versucht man in der Praxis und Wirtschaft einen einheitlichen Inhalt und Begriff für Marketing zu finden, so stellt man fest, dass Marketing keineswegs einheitlich verstanden wird. Auch heute ist der Begriff des Marketing einem permanenten Wandel unterworfen und mit einem sich wandelnden Vorstellungsbild verbunden.“2 „Das Wort Marketing ist seit vielen Jahren in Wissenschaft und Praxis zu einem festen Bestandteil der betriebswirtschaftlichen Fachsprache geworden.“3 Der Bedeutungsgehalt des Wortes wird durch modische Wortschöpfungen immer mehr verdünnt. An den Fachbegriff Marketing wurden andere Wörter mit Bindestrich angehängt wie z.B. Direkt-Marketing, Event-Marketing, Öko-Marketing, Dialog-Marketing und viele mehr. Dadurch entstanden Begriffe, die nicht klar definiert sind oder Begriffe, die keine neuartigen Konzepte beinhalten.4

Eine Definition für den Begriff Marketing lautet wie folgt: Marketing ist ein „systematischer Planungs- und Führungsprozess, um markt - und kundenorientiert, Produkte und Dienstleistungen zu vertreiben.“5

Eine andere Interpretation wird in zwei verschiedene Bedeutungen unterschieden:6 „ „Marketing“ als erweitertes Verständnis der Absatzfunktion eines Unternehmens einerseits und „Marketing“ als marktorientierte Unternehmensführung andererseits.“7

2.2 Marketing-Mix

Der Marketing-Mix besteht aus so genannten Marketing-Instrumenten. Wie die verschiedenen Marketing-Instrumente eingesetzt werden und mit welcher Gewichtung, wird als Marketing-Mix eines Unternehmens bezeichnet. „Ein Marketing-Instrument wird eingesetzt, um sowohl dem Nachfrager als auch dem Anbieter einen Austausch von Leistungen und Gegenleistungen attraktiv werden zu lassen.“8 Die „Summe der auf den Absatz von Produkten und Dienstleistungen ausgerichteten Maßnahmen mittels der Marketinginstrumente.“9 Marketinginstrumente werden in folgende Bereiche unterteilt:

- Produktpolitik,
- Preispolitik,
- Distributionspolitik und
- Kommunikationspolitik.10

Im folgenden Abschnitt werden die einzelnen Marketinginstrumente genauer erklärt.

[...]


1 Vgl. Prof. Dr. Weis, H. C. (2007): S. 19

2 Prof. Dr. Weis, H. C. (2007): S. 20

3 Steffenhagen, H. (2008): S. 49

4 Vgl. Steffenhagen, H. (2008): S. 49

5 Kleemann, A. (2006): S. 195

6 Vgl. Steffenhagen, H. (2008): S. 49

7 Steffenhagen, H. (2008): S.49

8 Steffenhagen, H. (2008): S. 49

9 Kleemann, A. (2006): S. 196

10 Vgl. Kleemann, A. (2006): S. 196

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Ausgesuchte Erfolgsfaktoren des Eventmarketings
Hochschule
Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen
Note
1,9
Autor
Jahr
2011
Seiten
20
Katalognummer
V285257
ISBN (eBook)
9783656856092
ISBN (Buch)
9783656856108
Dateigröße
1053 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Eventmarketing, Marketing, Erfolgsfaktoren, Marketing Mix, Marketinginstrumente, Eventsformen, Beispiel Smart, Bespiel Adidas
Arbeit zitieren
Jana Albrecht (Autor), 2011, Ausgesuchte Erfolgsfaktoren des Eventmarketings, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/285257

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ausgesuchte Erfolgsfaktoren des Eventmarketings


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden