Hispanics in den USA


Seminararbeit, 2000

12 Seiten, Note: 1,8

Anonym


Leseprobe

Inhalt

1 Einführung

2 Begriffsklärung

3 Geschichte der Einwanderung der Hispanics in die USA

4 Gründe für die Migration der Hispanics

5 Ausgewählte Herkunftsländer der Hispanics

6 Sozioökonomische Probleme
6.1 Bildungsstand
6.2 Beruf und Arbeitsleben
6.3 Wohnsituation
6.4 Armut
6.5 Gesundheit
6.6 Kriminalität

7 Einfluss der Hispanics auf die USA

8 7. Repräsentanz der Hispanics in der US- Politik

9 Aktuelle Situation, Perspektiven und Fazit

10 Verwendete Literatur:

1 Einführung

Im US-amerikanischen Staatswappen steht auf der Schleife, die der amerikanische Adler im

Schnabel hält: „E pluribus unum“, was soviel bedeutet wie „aus Vielem das Eine“.

Dieser vielzitierte Leitspruch wurde schon im Jahr 1776 von einem Komitee für das

ursprüngliche Staatssiegel vorgeschlagen. Man sieht, wie lange sich die Amerikaner schon

mit der Schaffung einer kulturellen Einheit in ihrem Land beschäftigen.

Häufig wird die USA auch als „melting pot“, d.h. als „Schmelztiegel“ verschiedenster

Kulturen bezeichnet. Inwieweit diese Umschreibung heute noch zutrifft, bzw. je zutraf,

ist fraglich, da eine Verschmelzung der unterschiedlichen Einwanderungsgruppen vor

Allem durch die räumliche Segregation in der Realität kaum stattfindet.

Noch heute verändert sich die Struktur der Einwanderer in den US- Bundesstaaten

kontinuierlich, wobei der Anteil der spanisch- sprechenden Bevölkerung an der Gesamt-

bevölkerung stark ansteigt. Während er im Jahr 1998 noch bei etwa 11% lag, wird der

Hispanic - Anteil, Prognosen zufolge, bis zum Jahr 2050 auf etwa 25% steigen.

Wie diese Einwanderungsexplosion zustande kommt und welche Auswirkungen, bzw.

Probleme sich daraus ergeben, wird im Folgenden untersucht.

2 Begriffsklärung

Gleich zu Beginn des Referates ist es nötig, einige wichtige Begriffe zur Einführung in die

Thematik zu klären:

- Hispanics ist ein zusammenfassender Begriff für alle spanisch- sprechenden Einwohner der USA. Das Wort „Hispanic“ stammt vom lateinischen „Hispania“ ( bezeichnet die Iberische Halbinsel).

Seit den 70er Jahren wird die Terminologie in allen offiziellen

Statistiken verwendet.

Neben „Hispanics“ gibt es noch eine Vielzahl von Ausdrücken,

wie z.B. „Latinos“, „Tejanos“, „Chicanos“, „Latin -Americans“,

etc. . Aufgrund des spanischen Ursprungs des Begriffs „Latinos“

wird dieser gerade in letzter Zeit immer häufiger verwendet.

- Hispanics werden offiziell nach ihren Herkunftsländern klassifiziert. In Statistiken des US-Census- Bureau unterscheidet man zwischen Cuban- Hispanics, Mexican- Hispanics,

Puerto-Rican- Hispanics und Other Hispanics (aus restlichen

spanisch-sprechenden Ländern).

- Segregation bezeichnet die räumliche Trennung von Bevölkerungsschichten innerhalb eines geschlossenen Wohnraums
- Pluralistisch nennt man einen Staat, dessen Bevölkerung sich aus verschiedenen ethnischen Gruppen zusammensetzt, welche aber sozialräumlich getrennt voneinander leben.

3 Geschichte der Einwanderung der Hispanics in die USA

Im Jahr 1528 landeten die ersten europäischen Siedler, 300 Spanier, an der Westküste der USA. Schon etwa 1540 erreichten sie den Rio Grande und bald darauf sogar den Grand Canyon. Die Besiedlung der USA durch die Spanier vollzog sich in den darauffolgenden

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Schon im Jahr 1609 wurde die Stadt Santa Fé als einzige Siedlerstadt mit rezenter Bedeutung von den Spaniern gegründet.

Als Hauptniederlassung wählten die Spanier jedoch das Gebiet des heutigen Mexiko, das sich schließlich im Jahr 1821 von Spanien löste und unabhängig wurde.

Im Jahr 1846 kommt es zum Krieg zwischen Mexiko und den USA, da der Norden Mexikos für den amerikanischen Manifestationsgedanken (Kontrolle zwischen Atlantik und Pazifik) der USA von großer Bedeutung war.

[...]

Ende der Leseprobe aus 12 Seiten

Details

Titel
Hispanics in den USA
Hochschule
Universität Regensburg  (Kulturgeographie)
Veranstaltung
Seminar: Einführung in die Anthropogeographie - Bevölkerungsgeographie
Note
1,8
Jahr
2000
Seiten
12
Katalognummer
V2986
ISBN (eBook)
9783638117975
Dateigröße
533 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Hispanics, Seminar, Einführung, Anthropogeographie, Bevölkerungsgeographie
Arbeit zitieren
Anonym, 2000, Hispanics in den USA, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/2986

Kommentare

  • Gast am 2.5.2004

    Hispanics.

    Ich habe eine Frage!
    Weiß jemand etwas über berühmte Hispanics.Ich wäre euch sehr verbunden, wenn jemand etwas weiß!

Im eBook lesen
Titel: Hispanics in den USA



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden