Die Körperwelten und Co. Ist die heutige Kunst eine Kunst des Schocks?


Wissenschaftlicher Aufsatz, 2015

13 Seiten


Leseprobe

‘‘Kulturschock“

IST DIE HEUTIGE KUNST DIE KUNST DES SCHOCKS ?

Warum gehen klassische ästhetische Kategorien, wie Schönheit, Harmonie und Mimesis zu Ende? Welche Funktionen erfüllt die heutige Kunst ? Kann die Kunst schaden? Ist die Zensur der Kunst ab und zu notwendig oder unzulässig ? Welche Fragen stellt sich der Kunst-Empfänger heute? Ist die Kunst zu diesen Zeiten vorwiegend die Kunst des Schocks ?

Der Beitrag ist eine Reflexion über das Wesen der Kunst heutzutage, in dem ich versuchen werde, auf die oben angeführten Fragen zu beantworten. Als Beispiel werden mir verschiedene, unkonventionelle, schockierende Ausstellungen und Unterfangen dienen. Ich unternehme eine Reflexion, ob die Kunst heute l’art pour l’art ist, um Ruhm zu erlangen oder vielleicht trägt sie doch mit sich einen tieferen Gedanken und liefert etwas wichtiges. Oder ganz im Gegenteil, der Künstler ist heute zum Schockieren gezwungen, da es die einzige Möglichkeit sei auf wichtige und oft verschwiegene Probleme aufmerksam zu machen und sich beim Publikum Respekt zu verschaffen?

Von uralten Höhlenmalereien bis hin zu „modernen Farbklecksen“ – seit jeher ist die Kunst eines der wichtigsten Ausdrucksmittel des Menschen. Bis heute ist sie, egal ob in Form von bildender Kunst, Musik oder Literatur fest in unserer Kultur verankert. So stellen beispielsweise zahlreiche Kunstateliers von klassischen Gemälden bis hin zu schockierenden Werken alles aus. Vor allem in der modernen bildenden Kunst finden sich viele provokante Kunstwerke, mit denen extravagante Künstler auch Tabus brechen und heftige Diskussionen auslösen.

In einer Welt, wo fast alles, wenn man es nur richtig und geschickt präsentiert, Kunst sein könnte, ist der Betrachter verwirrt. Natürlich war es schon oft der Fall, dass gegenwärtige Kunst unverstanden oder unterschätzt bleiben musste.

Doch immerhin ist es selten geworden, dass bildende Kunst heute „etwas darstellt.” Mit anderen Worten: kaum je entwickeln oder vergegenwärtigen Bilder und Skulpturen derzeit Gestalt eines Objektes aus bestimmten Perspektiven. Immer weiter am Rand steht auch das „Ausdrücken” von individuellen Gefühlen und Visionen. Wenn aber derart klassische Funktionen wie „Darstellung” oder „Ausdruck” von der bildenden Kunst jetzt kaum mehr realisiert werden, worum kann und soll es dann den Künstlern gehen – und worum geht es uns, wenn wir Bilder aus der Gegenwart betrachten, bewundern und manchmal auch kaufen? Was „wollen” wir und was „wollen” Künstler, bewusst, halbbewusst, vorbewusst? Und was könnte die „richtige” Einstellung zur gegenwärtigen Kunst sein?[1] Was ist eigentlich noch heutzutage Kunst? Wer ist ein Künstler? Was ist ein Kunstwerk? Darf die Kunst alles? Diese Fragen werden häufig zur öffentlichen Debatte gestellt.

Meiner Ansicht nach kann Kunst nicht verbindlich und objektiv definiert werden, obwohl man versucht, sie auf verschiedene Art und Weise zu beschreiben, z.B.:

1. Kunst findet auf komplexe Zusammenhänge in allen Lebensbereichen, kreative und mehrperspektivische Antworten, die in sich dem Geist der Individualität entsprechen und aus dem kollektiven Gedächtnis und Verständnis der Welt geschöpft werden. Kunst ist somit die einzig akzeptable Auseinandersetzungsform, Kultur und Politik real und visionär weiterzuentwickeln.[2]

Eine andere Definition

2. Kunst ist eine Ausdrucksform von Gedanken, Gefühlen, Emotionen.[3]

Ein weiteres Bespiel, wie man die Kunst zu definieren versucht:

3. Kunst = Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in ihren verschiedensten Farben, Formen und Klängen zu zeigen.[4]

4. Manche behaupten sogar, dass alles, was uns umgibt, Kunst sei, und jeder, der sie schafft, ein Künstler sei. Doch, dass ist eine weitgehende und etwas meiner Ansicht nach übertriebene Formulierung.

Trotz der Vielzahl von Definitionen, hat man oft den Eindruck, dass die Kunst ihre primären Aufgaben nicht ausfüllt. Kunst ist fast schon ein Synonym von Schockieren geworden. Worauf konzentriert sich der gegenwärtige Künstler? Auf das Werk, auf das Ethische, auf den Inhalt oder vielleicht doch nur noch auf seine Popularität.

Natürlich sind wir uns als moderne Betrachter dessen bewusst, dass Kunst heutzutage gezwungen ist zu provozieren und auf ihre Botschaft aufmerksam zu machen. Doch darf die Kunst alles? Ich möchte ein paar ungewöhnliche und umstrittene Kunst-Unterfangen ansprechen und die Frage danach stellen, ob alle diese Beispiele wirklich als Kunst zu betrachten sind.

1. - In Berlin gebar eine Frau in der DNA Galerie vor 30 Gästen ein Kind im Rahmen eines Kunstprojektes. Sie unterstütze damit ihren Freund, einen Künstler, und damit auch seine Kunstausstellung „Geburt“.

2.- Andres Serrano ist ein US-amerikanischer Fotokünstler.

a) ,,Piss Christ" heißt das Werk, das den Fotografen 1989 schlagartig berühmt machte und einen der großen Kunstskandale in den USA auslöste. Zu sehen war die Fotografie eines in Urin getauchten Kruzifixes.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.1

[...]


[1] Hans Ulrich Gumbrecht: Was ‘’will’’ die Kunst der Gegenwart ?

[2] Dagmar Reichert: Zur Forschung der Kunst, , Zugriff vom 25.03.2014 10:00 Uhr

[3] www.artfocus.com/kunst/, Zugriff vom 25.03.2014 10:30 Uhr

[4] www.allesistkunst.de, Zugriff vom 25.03.2014 10:45 Uhr

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Die Körperwelten und Co. Ist die heutige Kunst eine Kunst des Schocks?
Hochschule
Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu  (Instytut Filologii Germańskiej/ Institut für Germanistik)
Veranstaltung
Konferenz
Autor
Jahr
2015
Seiten
13
Katalognummer
V302629
ISBN (eBook)
9783668008199
ISBN (Buch)
9783668008205
Dateigröße
834 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
körperwelten, kunst, schocks
Arbeit zitieren
Natalie Mazur (Autor), 2015, Die Körperwelten und Co. Ist die heutige Kunst eine Kunst des Schocks?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/302629

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Körperwelten und Co. Ist die heutige Kunst eine Kunst des Schocks?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden