Liebeskonzeption in Gottfried von Straßburgs "Tristan"-Roman

Ausarbeitung zur mündlichen Examensprüfung Altgermanistik


Zusammenfassung, 2012

8 Seiten, Note: 1,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die vorliegende Ausarbeitung zur mündlichen Examensprüfung in Altgermanistik (Literaturwissenschaft) zum Thema "Die Liebeskonzeption in Gottfried von Straßburgs "Tristan"-Roman" enthält in Stichpunkten folgende Schwerpunkte:
- Die Liebesdarstellung in Straßburgs „Tristan“ im Kontext des höfisch-literarischen Liebesdiskurses im 12. Jh.
- Widersprüche der Liebe
- Bedeutung der minne-Exkurse (Funktionen)
- Klassische Artusroman und Minneroman
Zudem ist eine Literaturliste zum ausgearbeiteten Thema angegeben.

Details

Titel
Liebeskonzeption in Gottfried von Straßburgs "Tristan"-Roman
Untertitel
Ausarbeitung zur mündlichen Examensprüfung Altgermanistik
Hochschule
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg  (Germanistik)
Veranstaltung
mündliche Prüfung 1. Staatsexamen
Note
1,3
Autor
Jahr
2012
Seiten
8
Katalognummer
V303590
ISBN (eBook)
9783668036291
ISBN (Buch)
9783668036307
Dateigröße
944 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Tristan, Gottfried von Straßburg, Liebeskonzeption Tristan Isolde, Minne, Artusroman, minne-Exkurse, Liebe Tristan, Liebe, Tristan und Isolde
Arbeit zitieren
Milena Gutsch (Autor:in), 2012, Liebeskonzeption in Gottfried von Straßburgs "Tristan"-Roman, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/303590

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Liebeskonzeption in Gottfried von Straßburgs "Tristan"-Roman



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden