Die osteuropäische Geschichtswissenschaft als ideologischer Partner im Kalten Krieg


Hausarbeit (Hauptseminar), 2014

26 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Wiederetablierung der Osteuropaforschung nach 1945
2.1 Wiederetablierung des Faches in Westdeutschland
2.2 Verwendung des Osteuropabegriffes
2.3 Historische Rahmenbedingungen für das Fach in Westdeutschland
2.4 Paradigmenwechsel in der Osteuropawissenschaft in Westdeutschland
2.5 Exkurs: Historische Rahmenbedingungen für das Fach in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ)

3 Klaus Mehnert
3.1 Interesse an der Person
3.2 Geleitgedanken
3.3 Antikommunismus
3.4 „Ein Jahr später“
3.5 Chancen und Gefahren
3.6 Politischer Kurswechsel
3.7 Nationalsozialismus

4 Schlussbetrachtung

Ende der Leseprobe aus 26 Seiten

Details

Titel
Die osteuropäische Geschichtswissenschaft als ideologischer Partner im Kalten Krieg
Hochschule
Ruhr-Universität Bochum
Note
1,3
Autor
Jahr
2014
Seiten
26
Katalognummer
V304413
ISBN (eBook)
9783668042216
ISBN (Buch)
9783668042223
Dateigröße
467 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
osteuropäische Geschichte, Westdeutschland, Ostdeutschland, Kalter Krieg, Osteuropaforschung
Arbeit zitieren
Pia-Sophie Schillings (Autor:in), 2014, Die osteuropäische Geschichtswissenschaft als ideologischer Partner im Kalten Krieg, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/304413

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die osteuropäische Geschichtswissenschaft als ideologischer Partner im Kalten Krieg



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden