Mobiltelefone und Sport-Sponsoring. Vermarktungskonzept für Motorola und das US Swim Team


Referat (Ausarbeitung), 2014

13 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhalt

1 Geschichte Motorola

2 Produktvorstellung „Moto G“

3 Produkt-Upgrades

4 US Swim Team
4.1 Einzelsportler Ryan Lochte
4.2 Einzelsportlerin Missy Franklin
4.3 Einzelsportler Nathan Adrian
4.4 Einzelsportlerin Katie Ledecky

5. Sponsoringkonzept
5.1 Video
5.2 Weitere Sponsoringmaßnahmen

6. Kalkulation

7. Quellen

1 Geschichte Motorola

Am 25. September 1928 gründeten die Brüder Paul V. und Joseph Galvin die Ursprungsfirma Galvin Manufacturing Corporation in Chicago, Illinois, welche 1947 in Motorola Inc. umbenannt wurde. Heute befindet sich der Firmensitz in Schaumburg, Illinois.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

(Vgl. Motorola Mobility, 2014)

2 Produktvorstellung „Moto G“

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1: Moto G by Motorola (Thomas, 2013)

Physikalische Eigenschaften:

- Gewicht 143 g
- ABMESSUNGEN 65,9 x 129,9 x 11,6 mm (6,0 mm an der dünnsten Stelle)
- RAM 1 GB LPDDR2

Hardware:

- Display:

4,5” 1280 x 720 HD, 329 ppi

- Prozessor:

Qualcomm MSM8x26 Quad-Core A7 1, 2 GHz

(Adreno 305 450MHz GPU)

- Speicher:

1 GB RAM

8 GB oder 16 GB

Leistung:

Akkutyp: 2070 mAh

Software:

- Android 4.3.1 „JellyBean“
- US auch 4.4.2 „KitKat“
- Kamera
- Musik und Video
- WiFi
- Bluetooth
- GPS und Ortungsdienste
- wasserabweisende Beschichtung

(Vgl. Motorola Mobility, 2014)

3 Produkt-Upgrades

Unter Produkt-Upgrades versteht man Möglichkeiten, die zur Aufwertung des Mobiltelefons beitragen.

Als erste Möglichkeit gibt es eine speziell angefertigte Folie, die über das Telefon gezogen wird. Auf diese Art und Weise wird es umhüllt und ist fast vollständig vor äußeren Einflüssen geschützt.

Speziell von Motorola entwickelt wurde auch die „Hello Lifeproof“-Technologie, eine fortgeschrittene Entwicklung, als die oben beschriebene Folie, um das Mobiltelefon zu schützen. Diese besteht aus einer Außenhülle, um das Telefon sturzsicher zu machen und einer Schutzschicht hinten und vorne, u das Display, bzw. den Rücken des Telefons zu schützen. Der Vorteil dabei ist, dass es sich um eine Technologie von und für Motorola handelt, daher kann es ideal auf die eigenen Modelle angepasst werden. Dadurch ist noch größerer Schutz und Sicherheit gewährleistet als von Fremdanbietern (vgl. Lifeproof, 2013).

Für Sportler oder in der Freizeit Aktive, die nicht auf ihrer Erreichbarkeit verzichten wollen, gibt es das Sport Case, das man sich wahlweise am Arm, Handgelenk oder Gürtel befestigen kann. Es bietet Schutz durch seine Stoffumschließung und eine zusätzliche Kunststofffolie, die verhindert, dass Regenspritzer das Telefon beschädigen. Das Sport Case gibt es in verschiedenen Größen für alle Telefone und wahlweise mit Zusatzfach für Schlüssel oder Taschentücher.

4 US Swim Team

Der Hauptsitz des US-amerikanischen Schwimmverbandes befindet sich in Colorado Springs, Colorado auf dem Gelände des U.S. Olympic Training Center.

Die Nationalmannschaft, das US Swim Team, wird jedes Jahr neu zusammen gesetzt, wobei sich alle Athleten und Athletinnen in sogenannten „national championships“ miteinander messen müssen. Alle vier Jahre finden die sogenannten „US Olympic Trials“ statt. So setzte sich beispielsweise 2013 die Weltmeisterschaft in Barcelona aus 50 Athleten und Athletinnen zusammen (vgl. Schwenke, 2013). Überschlägt man alle Trainer so kommt man grob auf eine Anzahl von bis zu 67 Trainer (vgl. USA Swimming, 2010).

[...]

Ende der Leseprobe aus 13 Seiten

Details

Titel
Mobiltelefone und Sport-Sponsoring. Vermarktungskonzept für Motorola und das US Swim Team
Hochschule
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)  (Institut für Sport und Sportwissenschaft)
Veranstaltung
Sportmarketing
Note
1,3
Autor
Jahr
2014
Seiten
13
Katalognummer
V304547
ISBN (eBook)
9783668031852
Dateigröße
585 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Sportmarketing, Mobiltelefone, Sponsoring, US Swim Team, Handymarketing
Arbeit zitieren
Katrin Keyerleber (Autor), 2014, Mobiltelefone und Sport-Sponsoring. Vermarktungskonzept für Motorola und das US Swim Team, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/304547

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Mobiltelefone und Sport-Sponsoring. Vermarktungskonzept für Motorola und das US Swim Team



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden